ATS Felgen sind sehr zu empfehlen, denn sie gelten sowohl im Design als auch in der Qualität als Glanzlichter unter den sportlich-edlen Leichtmetallfelgen. Das 1969 gegründete deutsche Unternehmen erzeugt hochwertige und optisch überaus ansprechende Alufelgen für PKW und SUV bekannter Automobilhersteller wie Audi, Bentley, BMW, Jaguar, Mercedes, Toyota, Volkswagen und Porsche.

Durch zahlreiche Erfolge in der Formel 1 von 1977 bis 1986 und dem Tourenwagen-Rennsport (aktueller Herstellertitel-Weltmeister der WTCC) sowie dem Gewinn des 24-Stunden-Rennens 2011 schuf sich die mittlerweile der Uniwheels-Gruppe angehörende Leichtmetallschmiede mit Sitz in Bad Dürkheim schon früh einen überaus guten Ruf und gehört inzwischen seit über 40 Jahren zu den weltweit führenden und innovativsten Herstellern von Alufelgen.

Die traditionsreichen ATS Felgen werden im sogenannten Niederdruck-Gussverfahren hergestellt und gelten dank der stetigen Weiterentwicklung zu Recht als "Weltmeister der Gewichtsoptimierung". 2009 erfolgte die Einführung der aus dem Motorsportbereich stammenden FlowForming-Technologie. Doch auch die innovativen Oberflächenbehandlungen wie Gleitschleifen, Polieren und Glanzdrehen, die überzeugenden Bicolor-Designs oder die mehrfarbigen Beschichtungen werfen ein unverkennbares, beeindruckendes Licht auf diese Leichtmetallfelgen.

Die bei ATS Felgen sichtliche Vorliebe für edle und filigrane Optik, gepaart mit absoluter Stabilität und Haltbarkeit machen diese Produkte mit dem unverwechselbaren Style zu einer weltweit erfolgreichen und runden Sache "Made in Germany". ATS Felgen haben zwar das Rad nicht neu erfunden, doch ganz bestimmt die Welt der Leichtmetallfelgen maßgebend mitbestimmt.