Pressemappe Bildmaterial Pressemitteilungen Kontakt

Pressearchiv

2017 2016 2015 2014 vor 2014

Ansprechpartner

reifencom GmbH
Sabrina Liekefett
Südfeldstr. 16
30453 Hannover
Tel.: +49 511 123210-33
 
E-Mail: presse@reifen.com
Internet: www.reifen.com
 
PR-Agentur:
www.aufgesang.de

Pressemitteilungen

Immer auf dem neuesten Stand - Pressemitteilungen 2015

Willkommen im Pressebereich von reifen.com. Wir freuen uns über Ihr Interesse.
Hier präsentieren wir Ihnen aktuelle News, Medieninformationen sowie Zahlen, Daten und Fakten
rund um uns und unseren Service.

MELDUNGEN

Gefahrenpunkte für Aquaplaning: Großteil der Autofahrer kennt sie nicht



Bielefeld/Hannover, 02.12.2015. Aquaplaning ist eine tückische Gefahr, erschreckenderweise sind deutsche Autofahrer jedoch nur unzureichend darauf vorbereitet: Etwa jeder Zweite würde neben Berg- und Felshängen (54 Prozent) sowie bei Senken und Wendepunkten von S-Kurven (49 Prozent) - den typischen Gefahrenpunkten - grundsätzlich nicht mit Aquaplaning rechnen. Dies ist das Ergebnis einer Befragung von 306 Autofahrern, durchgeführt vom Reifenfachdiscounter reifen.com (http://www.reifen.com).




Im zurückliegenden Jahr hatten 59 Prozent der Autofahrer mindestens ein Aquaplaning-Erlebnis, 13 Prozent sogar dreimal oder öfter. Wo Aquaplaning vermehrt auftritt, dazu gibt es bei Autofahrern irrige Ansichten - wenn glücklicherweise auch nur bei wenigen. So meinen 13 Prozent, dass sie auf Brücken vermehrt damit rechnen müssen, Sackgassen betrachten 5 Prozent als einen möglichen Gefahrenpunkt. 4 Prozent halten „größere Plätze mit Kreisverkehr“ in dieser Hinsicht für gefährlich, weitere 3 Prozent „schmale Straßen“.

Immerhin 89 Prozent der Befragten wissen, dass sie auf Straßen mit schlechter Beschaffenheit, wie etwa Spurrillen und Vertiefungen, besonders Acht geben sollten.

„Starkregen? Dann fahre ich nicht schneller als 130 km/h …“

Erschreckend sind nicht zuletzt die Strategien, um Aquaplaning zu vermeiden: 43 Prozent halten es für zielführend, „bei Starkregen auf der Autobahn nicht schneller als mit 130 km/h“ unterwegs zu sein. Jeder Fünfundzwanzigste meint, dass ein niedriger Reifendruck hilft, „da nicht so prall gefüllte Reifen besser haften“. Tatsächlich jedoch ist es die richtige Strategie, vorausschauend zu fahren, die Geschwindigkeit zu drosseln und Lkw bei Starkregen möglichst nicht zu überholen.

Der Reifenfachdiscounter reifen.com hat 306 Autofahrer vom 18. bis 23. November 2015 online befragt.

Über reifen.com

reifen.com ist Deutschlands erster Reifenfachdiscounter mit breitem Angebot an günstigen Markenreifen. In Deutschland gibt es 37 Filialen, den Onlineshop reifen.com (2015 ausgezeichnet vom Focus als „Top-Online-Shop“, als Kategorie-Sieger Kfz-Zubehör bei der n-tv-Studie „Deutschlands Beste Online-Shops“ sowie als Branchensieger Online-Reifen-Handel bei den „Service-Champions“, Deutschlands bedeutendstem Service-Ranking) und 2.500 Montagepartner, die Serviceleistungen erbringen. In Frankreich, Österreich, Italien, der Schweiz und Dänemark sind es je ein weiterer Shop und 2.600 Montagepartner. Die Produktpalette umfasst Pkw-Reifen, Felgen, Kompletträder, Motorrad-, Offroad- und Transporterreifen sowie Zubehör.


Pressekontakt:

reifencom GmbH
Sabrina Liekefett
Südfeldstr. 16
30453 Hannover
Tel.: (0511) 123210-33
E-Mail: presse@reifen.com
Internet: www.reifen.com

PR-Agentur: www.aufgesang.de

Zurück nach oben

Weiterlesen
Schließen

Sparen beim Reifenkauf: Runderneuerte Reifen sind eine unterschätzte Option - zu Unrecht



Bielefeld/Hannover, 11.11.2015. Beim Reifenkauf sparen wollen laut einer Umfrage 82 Prozent der Autofahrer. Dazu nutzen sie vor allem die Beratung beim Reifenhändler, günstige Kaufzeitpunkte und Online-Preisvergleiche. Nur jeder Zwanzigste setzt auf runderneuerte Reifen, obwohl gerade hier die Ersparnis hoch ist. Der Reifenfachdiscounter reifen.com (http://www.reifen.com) hat vier Tipps zusammengestellt, wie Fahrzeughalter von dieser Sparoption profitieren:



  1. Das Sparpotenzial durch runderneuerte Reifen ist enorm: Bis zu 50 Prozent Ersparnis lassen sich beim Anschaffungspreis etwa im Vergleich zu Premium-Winterreifen erzielen. Autofahrern, die wenig fahren oder überwiegend innerstädtisch unterwegs sind, bietet sich hier eine sinnvolle Sparoption, da sich Qualitätsunterschiede bei diesen Fahrstrecken kaum bemerkbar machen.
  2. Achten Sie auf Qualität bei der Auswahl des Herstellers: Unabhängige Prüfinstitute überwachen die Einhaltung strenger Qualitätsrichtlinien. Der TÜV NORD beispielsweise bescheinigt mit seinem Siegel eine Produktqualität, die sogar oberhalb der gesetzlichen Anforderungen liegt. Die Sachmängelhaftung gegenüber dem Lieferanten ist übrigens wie bei Neureifen geregelt und beträgt zwei Jahre.
  3. Vergewissern Sie sich über das Alter runderneuerter Reifen! Diese Angabe lässt sich ebenfalls der Flankenbeschriftung entnehmen: Neben der internationalen Zulassungsnummer 108 für runderneuerte Kfz-Reifen und dem Code für das Zulassungsland („E1“ für Deutschland) findet sich der Vermerk „runderneuert“ mit dem Datum der Fertigung.
  4. Glänzen Sie mit runderneuerten Reifen nicht zuletzt auch unter dem Aspekt der Umweltfreundlichkeit, denn runderneuerte Reifen haben eine hervorragende Öko-Bilanz: Die Energieersparnis bei der Produktion beträgt stolze 70 Prozent, hinzu kommen ein verminderter Rohstoffeinsatz und weniger anfallender Abfall.

Gut zu wissen: Die Reifen-Runderneuerung entspringt der Idee der Ressourcenschonung. Die alte Gummischicht des Laufstreifens wird dazu entfernt und eine neue Gummimischung aufgebracht. Unter Hitze und Druck erhält diese dann ihr neues Profil. Deutsche Runderneuerer verwenden ausschließlich Qualitätskarkassen namhafter Reifenhersteller und für die Produktion gelten strenge Richtlinien. Bei Pkw-Reifen ist zudem eine Runderneuerung prinzipiell nur ein einziges Mal zulässig.

Über reifen.com

reifen.com ist Deutschlands erster Reifenfachdiscounter mit breitem Angebot an günstigen Markenreifen. In Deutschland gibt es 37 Filialen, den Onlineshop reifen.com (2015 ausgezeichnet vom Focus als „Top-Online-Shop“, als Kategorie-Sieger Kfz-Zubehör bei der n-tv-Studie „Deutschlands Beste Online-Shops“ sowie als Branchensieger Online-Reifen-Handel bei den „Service-Champions“, Deutschlands bedeutendstem Service-Ranking) und 2.500 Montagepartner, die Serviceleistungen erbringen. In Frankreich, Österreich, Italien, der Schweiz und Dänemark sind es je ein weiterer Shop und 2.600 Montagepartner. Die Produktpalette umfasst Pkw-Reifen, Felgen, Kompletträder, Motorrad-, Offroad- und Transporterreifen sowie Zubehör.


Pressekontakt:

reifencom GmbH
Sabrina Liekefett
Südfeldstr. 16
30453 Hannover
Tel.: (0511) 123210-33
E-Mail: presse@reifen.com
Internet: www.reifen.com

PR-Agentur: www.aufgesang.de

Zurück nach oben

Weiterlesen
Schließen

Winterreifenpflicht: 40 Prozent der Frauen kennen sie nur vom Hörensagen



Bielefeld/Hannover, 03.11.2015. Die Winterreifenpflicht gilt seit vielen Jahren schon auf Deutschlands Straßen - und ist für viele Autofahrer dennoch eine große Unbekannte: 40 Prozent der Frauen geben an, sie nur vom Hörensagen zu kennen, Details seien ihnen nicht bekannt. Dies ist das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage des Marktforschungsinstitutes aproxima im Auftrag des Reifenfachdiscounters reifen.com (http://www.reifen.com).




Bei Männern genießt die Winterreifenpflicht höhere Bekanntheit (69 Prozent), jedoch macht man sich hier gern einen eigenen Reim: So glauben 33 Prozent der Männer, die Winterreifenpflicht sei gar keine Pflicht, sondern nur eine Empfehlung. 28 Prozent sind der Ansicht, Winterreifen lägen allein im persönlichen Ermessen. Erschreckend: 2 Prozent aller Autofahrer sagen gar, sie hätten von der Winterreifenpflicht noch nie etwas gehört.

Der Glaube versetzt Schneeberge …

40 Prozent der Frauen und Männer sind irrtümlicherweise überzeugt, in der Verordnung seien die entscheidenden Witterungsbedingungen bis ins kleinste Detail geregelt - von der Außentemperatur bis hin zur Schneehöhe. 17 Prozent halten die Winterreifenpflicht überhaupt für übertrieben („Früher ging es doch auch ohne“). 43 Prozent würden, wenn überhaupt eine Winterreifenpflicht gelten soll, einer Zeitraum-Regelung (wie etwa von Oktober bis Ostern) den Vorzug geben - nur 52 Prozent sind mit den jetzigen rein witterungsabhängigen Vorgaben zufrieden.

Die Umfrage erfolgte vom 8. bis 18. Oktober 2015. Vom Marktforschungsinstitut aproxima wurden die 859 Autofahrer unter 1006 repräsentativ ausgewählten Personen online befragt.

Über reifen.com

reifen.com ist Deutschlands erster Reifenfachdiscounter mit breitem Angebot an günstigen Markenreifen. In Deutschland gibt es 37 Filialen, den Onlineshop reifen.com (2015 ausgezeichnet vom Focus als „Top-Online-Shop“, als Kategorie-Sieger Kfz-Zubehör bei der n-tv-Studie „Deutschlands Beste Online-Shops“ sowie als Branchensieger Online-Reifen-Handel bei den „Service-Champions“, Deutschlands bedeutendstem Service-Ranking) und 2.500 Montagepartner, die Serviceleistungen erbringen. In Frankreich, Österreich, Italien, der Schweiz und Dänemark sind es je ein weiterer Shop und 2.600 Montagepartner. Die Produktpalette umfasst Pkw-Reifen, Felgen, Kompletträder, Motorrad-, Offroad- und Transporterreifen sowie Zubehör.


Pressekontakt:

reifencom GmbH
Sabrina Liekefett
Südfeldstr. 16
30453 Hannover
Tel.: (0511) 123210-33
E-Mail: presse@reifen.com
Internet: www.reifen.com

PR-Agentur: www.aufgesang.de

Zurück nach oben

Weiterlesen
Schließen

Service-Champions: reifen.com siegt erneut bei Deutschlands größtem Service-Ranking



Bielefeld/Hannover, 20. Oktober 2015. Die Studie „Service-Champions“ gilt aufgrund von über einer Million Kundenurteilen, die der Erhebung zugrunde liegen, als Deutschlands bedeutendstes Service-Ranking. Nachdem reifen.com (http://www.reifen.com) in seiner Branchen-Kategorie im Vorjahr den ersten Platz erreicht hat, wurde die Spitzenposition aktuell nicht nur erfolgreich verteidigt, sondern noch erheblich ausgebaut: Das Service-Barometer zeigt in puncto Kundenzufriedenheit einen Anstieg um volle zwei Prozentpunkte auf nun 62,6 Prozent.




„Der positive Abstand zu den Mitbewerbern in der Kategorie ‚Online-Reifen-Handel‘ hat sich damit weiter vergrößert“, freut sich Olaf Sockel, Geschäftsführer von reifen.com. „Der Vorsprung vor dem Zweitplatzierten beträgt jetzt über dreieinhalb Prozentpunkte. Noch deutlicher als in der Vorjahresstudie werden wir also von den Kunden als Reifenanbieter mit höchster Kundenorientierung wahrgenommen.“

Die Ergebnisse der Studie „Service-Champions“ wurden soeben der Öffentlichkeit vorgestellt. Demnach erreicht reifen.com einen „Service Experience Score“ (SES) von 62,6 Prozent (Vorjahr: 60,6 Prozent). Die Erhebung wird seit 2010 von der ServiceValue GmbH in Kooperation mit DIE WELT und der Goethe-Universität Frankfurt durchgeführt. In diesem Jahr sind über 2.000 Unternehmen aus 233 Branchen aufgeführt.

Auszeichnungen ohne Ende

Für reifen.com ist es die vierte bedeutende Auszeichnung im laufenden Jahr: Auch COMPUTER BILD prämierte reifen.com als „TOP-SHOP“, FOCUS als „Top-Online-Shop“ sowie n-tv als Kategorie-Sieger „Kfz-Zubehör“ bei der Studie „Deutschlands Beste Online-Shops“. 2014 erzielte reifen.com drei Top-Bewertungen bei Anbietervergleichen: beim Service-Vergleichstest des Magazins „MOTORRAD“, bei der Leserwahl „Best Brands 2014“ des Magazins „sport auto“ und bei der Studie „Service-Champions“.

Über reifen.com

reifen.com ist Deutschlands erster Reifenfachdiscounter mit breitem Angebot an günstigen Markenreifen. In Deutschland gibt es 37 Filialen, den Onlineshop reifen.com und 2.500 Montagepartner, die Serviceleistungen erbringen. In Frankreich, Österreich, Italien, der Schweiz und Dänemark sind es je ein weiterer Shop und 2.600 Montagepartner. Die Produktpalette umfasst Pkw-Reifen, Felgen, Kompletträder, Motorrad-, Offroad- und Transporterreifen sowie Zubehör.


Pressekontakt:

reifencom GmbH
Sabrina Liekefett
Südfeldstr. 16
30453 Hannover
Tel.: (0511) 123210-33
E-Mail: presse@reifen.com
Internet: www.reifen.com

PR-Agentur: www.aufgesang.de

Zurück nach oben

Weiterlesen
Schließen

Flotten-Service vom Feinsten: reifen.com bietet Dienstleistungen rund um den Fuhrpark


Bielefeld/Hannover, 13. Oktober 2015. Ob Geschäfts-, System- oder Motivationsfahrzeuge: Neben Privatkunden profitieren ab sofort auch Fuhrpark-Betreiber von dem vielfach ausgezeichneten Service von reifen.com (http://www.reifen.com). Der Reifenhändler mit der Zufriedenheits-Note 1,7 (TÜV Süd) hält in seinen 37 deutschen Filialen umfassende Dienstleistungen für jede Art von Flotte oder Leasing-Fuhrpark bereit. Auftraggeber dürfen sich dabei auf eine professionelle Ausführung aller Arbeiten und günstige Preise verlassen. Namhafte Leasing- und Flottenmanagementgesellschaften setzen bereits auf diesen Service.


„Unsere Stärke liegt eindeutig im Service“, erläutert Ansgar Blömer, Betreuer des Flottengeschäfts bei reifen.com. „Denn für höchste Beratungsqualität setzen wir auf intensive Schulung unserer Mitarbeiter, die selbst in Randbereichen über fundiertes und detailliertes Know-how verfügen. Speziell für die Flottenthematik haben wir mit der ‚Fleet Academy‘ einen kompetenten Schulungspartner an unserer Seite.“

Von A wie Arbeitsvorgabe bis Z wie Zentralregulierung

Die Fuhrpark-Leistungen in den meist großstädtisch und gewerbenah gelegenen Filialen von reifen.com decken alle relevanten Bereiche ab: von der Flottenarbeitsvorgabe, Führerscheinprüfung und den Unfallverhütungsvorschriften bis hin zur Zentralregulierung und der Kundenauswertung. Speziell für Flotten stehen Dienstleistungspakete bereit, die eigens hierfür entwickelt wurden. Saisonale Checks für Reifen und Räder sowie Räderwäsche und -einlagerung sind selbstverständlich ebenfalls im Angebot.

Flottenservice-Kontakt: Fleet@reifen.com, Telefon: (0511) 43857-1120.

Über reifen.com

reifen.com ist Deutschlands erster Reifenfachdiscounter mit breitem Angebot an günstigen Markenreifen. In Deutschland gibt es 37 Filialen, den Onlineshop reifen.com (2015 ausgezeichnet von Computer-Bild als „TOP-SHOP“, vom Focus als „Top-Online-Shop“ sowie als Sieger in der Kategorie Kfz-Zubehör bei der n-tv-Studie „Deutschlands Beste Online-Shops“) und 2.500 Montagepartner, die Serviceleistungen erbringen. In Frankreich, Österreich, Italien, der Schweiz und Dänemark sind es je ein weiterer Shop und 2.600 Montagepartner. Die Produktpalette umfasst Pkw-Reifen, Felgen, Kompletträder, Motorrad-, Offroad- und Transporterreifen sowie Zubehör.


Pressekontakt:

reifencom GmbH
Sabrina Liekefett
Südfeldstr. 16
30453 Hannover
Tel.: (0511) 123210-33
E-Mail: presse@reifen.com
Internet: www.reifen.com

PR-Agentur: www.aufgesang.de

Zurück nach oben

Weiterlesen
Schließen

Reifenwissen für die Wechselzeit: Daran erkennen Sie einen (noch) wintertauglichen Reifen



Bielefeld/Hannover, 8.10.2015. Der Herbst ist nicht nur landschaftlich die große Wechselzeit. Auch bei Reifenhändlern und Autowerkstätten herrscht Hochbetrieb. Die Sommerreifen werden abmontiert und in den Winterschlaf geschickt und wintertaugliche Reifen aufgezogen. Der Reifenfachdiscounter reifen.com (http://www.reifen.com) hat fünf Tipps zusammengestellt, woran Fahrzeughalter einen guten und noch einsatzfähigen Winterreifen erkennen:




  1. Die Profiltiefe sollte zu Ihrer Sicherheit anstatt der gesetzlich vorgeschriebenen 1,6 noch mindestens vier Millimeter betragen. Denn je mehr Profiltiefe noch vorhanden ist, desto besser ist die Verzahnungswirkung der Laufflächen-Lamellen.
  2. Da Gummi mit der Zeit verhärtet und sich dadurch die Haftung verschlechtert, ist ein nicht zu alter Reifen Voraussetzung für ausreichenden Grip. Sieben Jahre sollte das Reifenalter daher nicht überschreiten. (Dieses lässt sich der „DOT“-Nummer entnehmen: Deren letzte vier Ziffern bezeichnen die Kalenderwoche und das Jahr der Produktion.)
  3. Achten Sie auch auf Beschädigungen wie Beulen, Risse oder brüchige Partien. Sind die Reifen auffällig schräg abgefahren? Dies kann ein Hinweis darauf sein, dass die Achsgeometrie verändert sein könnte (reifen.com-Filialen helfen in solchen Fällen mit einer präzisen 3D-Achsvermessung).
  4. Verlassen Sie sich nicht allein auf das Zeichen „M + S“ (Matsch + Schnee) - es ist gesetzlich nicht geschützt und steht nicht zwangsläufig für geprüfte Wintertauglichkeit. Achten Sie zusätzlich auf das Schneeflocken-Symbol, dem ein entsprechender Reifentest zugrunde liegt.
  5. Winterreifen werden regelmäßig in Produkt- und Vergleichstests bewertet. Ein Blick in die Berichte der Automobilclubs, Zeitschriften und Verbraucherorganisationen lohnt. Reifenhändler wie reifen.com beraten zudem anbieterunabhängig zu empfehlenswerten Produkten.

Über reifen.com

reifen.com ist Deutschlands erster Reifenfachdiscounter mit breitem Angebot an günstigen Markenreifen. In Deutschland gibt es 37 Filialen, den Onlineshop reifen.com (2015 ausgezeichnet von Computer-Bild als „TOP-SHOP“, vom Focus als „Top-Online-Shop“ sowie als Kategorie-Sieger Kfz-Zubehör bei der n-tv-Studie „Deutschlands Beste Online-Shops“) und 2.500 Montagepartner, die Serviceleistungen erbringen. In Frankreich, Österreich, Italien, der Schweiz und Dänemark sind es je ein weiterer Shop und 2.600 Montagepartner. Die Produktpalette umfasst Pkw-Reifen, Felgen, Kompletträder, Motorrad-, Offroad- und Transporterreifen sowie Zubehör.


Pressekontakt:

reifencom GmbH
Sabrina Liekefett
Südfeldstr. 16
30453 Hannover
Tel.: (0511) 123210-33
E-Mail: presse@reifen.com
Internet: www.reifen.com

PR-Agentur: www.aufgesang.de

Zurück nach oben

Weiterlesen
Schließen

„Deutschlands Beste Online-Shops“: reifen.com belegt ersten Platz in der Kategorie Kfz-Zubehör



Bielefeld/Hannover, 30. September 2015. Der Kundenservice ist ein zentrales Kriterium bei der Beurteilung eines Online-Shops - Angebot und Preis-Leistungs-Verhältnis, Internetauftritt, Versand und Retourenabwicklung wie auch Bestell- und Zahlungsbedingungen sind weitere wichtige Eckdaten. Die Studie „Deutschlands Beste Online-Shops“ unterzieht Anbieter erstmals einer Gesamtschau. In der Kategorie Kfz-Zubehör landet reifen.com (http://www.reifen.com) dabei auf dem ersten Platz und trägt fortan die Auszeichnung „Deutschlands Beste Online-Shops 2015 - Gesamtsieger Shops Kfz-Zubehör“.




„Dass Kunden unseren Service als erstklassig einstufen, ist uns aus vielen Erhebungen bekannt, wie etwa der Zufriedenheitserhebung des TÜV SÜD im letzten Jahr, bei der reifen.com die Note 1,7 erreicht hat“, führt Olaf Sockel aus, Geschäftsführer des Unternehmens. „Umso mehr freuen wir uns, dass wir nun auch bei einer Gesamtbeurteilung hervorragend abschneiden und aus Kundensicht die Nase vorn haben. Die hohe Zufriedenheit verstehen wir gleichermaßen als Anerkennung und Ansporn in allen Bewertungsbereichen.“

Bei der Studie „Deutschlands Beste Online-Shops 2015“ handelt es sich um die erste dieser Art - durchgeführt vom Sender n-tv in Kooperation mit dem Deutschen Institut für Service-Qualität (DISQ). Grundlage ist eine bevölkerungsrepräsentative Befragung von fast 20.000 deutschen Konsumenten. Die Beurteilung erfolgte in sechs Leistungsbereichen anhand von mehr als 50 Unterkriterien. Als privatwirtschaftliches Marktforschungsinstitut verfolgt DISQ das Ziel, den Service in Deutschland zu verbessern und führt zu diesem Zweck regelmäßig Erhebungen und Studien durch.

Auszeichnungen gleich reihenweise

Für reifen.com ist es die dritte bedeutende Auszeichnung im laufenden Jahr (2015 ausgezeichnet auch von Computer-Bild als „TOP-SHOP“ sowie vom Focus als „Top-Online-Shop“). 2014 erzielte reifen.com drei Top-Bewertungen bei Anbietervergleichen (Service-Vergleichstest des Magazins „MOTORRAD“, „Best Brands 2014“ des Magazins „sport auto“ und „Service-Champions“).

Über reifen.com

reifen.com ist Deutschlands erster Reifenfachdiscounter mit breitem Angebot an günstigen Markenreifen. In Deutschland gibt es 37 Filialen, den Onlineshop reifen.com und 2.500 Montagepartner, die Serviceleistungen erbringen. In Frankreich, Österreich, Italien, der Schweiz und Dänemark sind es je ein weiterer Shop und 2.600 Montagepartner. Die Produktpalette umfasst Pkw-Reifen, Felgen, Kompletträder, Motorrad-, Offroad- und Transporterreifen sowie Zubehör.


Pressekontakt:

reifencom GmbH
Sabrina Liekefett
Südfeldstr. 16
30453 Hannover
Tel.: (0511) 123210-33
E-Mail: presse@reifen.com
Internet: www.reifen.com

PR-Agentur: www.aufgesang.de

Zurück nach oben

Weiterlesen
Schließen

Reifenkauf: Europa favorisiert die Online-Bestellung - lokaler Fachmann bleibt wichtig für Montage



Bielefeld/Hannover, 24.09.2015. Der Online-Reifenkauf ist bei Europas Autofahrern beliebt und für 82 Prozent zukünftig eine Option. Lediglich für 11 Prozent der Befragten kommt eine Online-Bestellung nicht infrage. Doch bleiben lokale Reifenanbieter und Werkstätten nach wie vor wichtig, vor allem wegen der Möglichkeit zur fachgerechten Montage (66 Prozent). Dies ist das Ergebnis einer Befragung von über 300 Fahrzeughaltern in fünf europäischen Ländern - durchgeführt vom Reifenfachdiscounter reifen.com (http://www.reifen.com).


Ausschlaggebende Gründe für den Online-Reifenkauf sind insbesondere niedrige Preise (76 Prozent), gefolgt von der flexiblen Bestellung rund um die Uhr (61 Prozent) und der größeren Produktauswahl (55 Prozent). Die Entscheidung für einen bestimmten Reifen spielt bei der Online-Bestellung mit nur 13 Prozent Zustimmung die geringste Rolle.

Fachwerkstätten punkten bei Serviceleistungen

Wer einen Reifenanbieter vor Ort aufsucht, tut dies meist wegen der Montage-Option, doch mehr als ein Drittel (37 Prozent) will bewusst auch die lokale Wirtschaft stärken. Die Einlagerung der Reifen ist für 29 Prozent der Befragten wichtig. 46 Prozent sehen in Sicherheits-Checks und -Empfehlungen einen wichtigen Mehrwert - speziell bei Fachwerkstätten auch das Durchführen von Wartungsarbeiten sowie Erledigen kleinerer Reparaturen (jeweils etwa 33 Prozent).

Lokaler Reifenkauf und Online-Preise clever kombiniert: Wer auf Service Wert legt, braucht auf attraktive Angebote nicht zu verzichten. Bei reifen.com gelten immer die gleichen, günstigen Preise. Neu ist zudem die bequeme Filial-Kaufoption im Netz. Einfach online shoppen, in die Wunschfiliale liefern lassen und vom Vor-Ort-Service profitieren.

Der Reifenfachdiscounter reifen.com hat 313 Autofahrer vom 2. bis 15. September 2015 in Deutschland, Österreich, der Schweiz sowie in Frankreich und Italien online befragt.

Über reifen.com

reifen.com ist Deutschlands erster Reifenfachdiscounter mit breitem Angebot an günstigen Markenreifen. In Deutschland gibt es 37 Filialen, den Onlineshop reifen.com (2015 ausgezeichnet von Computer-Bild als „TOP-SHOP“ sowie vom Focus als „Top-Online-Shop“) und 2.500 Montagepartner, die Serviceleistungen erbringen. In Frankreich, Österreich, Italien, der Schweiz und Dänemark sind es je ein weiterer Shop und 2.300 Montagepartner. Die Produktpalette umfasst Pkw-Reifen, Felgen, Kompletträder, Motorrad-, Offroad- und Transporterreifen sowie Zubehör.


Pressekontakt:

reifencom GmbH
Sabrina Liekefett
Südfeldstr. 16
30453 Hannover
Tel.: (0511) 123210-33
E-Mail: presse@reifen.com
Internet: www.reifen.com

PR-Agentur: www.aufgesang.de

Zurück nach oben

Weiterlesen
Schließen

Gefährliche Nachlässigkeit: Jeder vierte Autofahrer nimmt’s mit dem Reifencheck nicht so genau



Bielefeld/Hannover, 15.07.2015. Autofahrer schenken der Fahrzeugbereifung zu wenig Beachtung: Fünf Prozent haben einen umfassenden Check (Allgemeinzustand, Profiltiefe und Reifendruck) zuletzt vor ein bis zwei Jahren oder noch nie durchgeführt. Bei weiteren 18 Prozent liegt der letzte Check etwa drei bis sechs Monate zurück. Immerhin 76 Prozent geben an, sich an den empfohlenen Vier-Wochen-Turnus zu halten. Dies ist das Ergebnis einer Befragung von über 400 Autofahrern, durchgeführt vom Reifenfachdiscounter reifen.com (http://www.reifen.com).


Viele Autofahrer wissen jedoch nicht, dass sie Reifendruck-Angaben im Handschuhfach, am Türholm oder Tankdeckel finden: 22 Prozent würden im „Handbuch der Anlage zur Reifen-Befüllung“ nachschauen. 18 Prozent meinen, dass sie auf Reifenhändler-Websites konkrete Angaben erhalten. Weitere zwei Prozent würden im Kofferraum nach Hinweisen suchen - wahrscheinlich vergeblich.

„Wucherpreise für Reifenluft? Nicht mit uns …“

Dass insbesondere vor einem Auslandsurlaub ein Check des Reifendrucks zu empfehlen ist, dürfte jedem bekannt sein. Bemerkenswert sind jedoch die Gründe, die Autofahrer dafür ins Feld führen: So meinen 18 Prozent, dass Tankstellen im Ausland meist nicht über eine Anlage zur Reifen-Befüllung verfügen. Fünf Prozent argwöhnen, dass Reifenluft oft nur zu Wucherpreisen erhältlich ist. Jeder Fünfzigste glaubt sogar, dass im Ausland andere Werte für den Reifendruck gelten.

Der Reifenfachdiscounter reifen.com hat vom 1. bis 8. Juli 2015 418 Autofahrer online befragt. Einen regelmäßigen Reifencheck bietet reifen.com kostenlos an.

Über reifen.com

reifen.com ist Deutschlands erster Reifenfachdiscounter mit breitem Angebot an günstigen Markenreifen. In Deutschland gibt es 37 Filialen, den Onlineshop reifen.com (2015 ausgezeichnet von Computer-Bild als „TOP-SHOP“ sowie vom Focus als „Top-Online-Shop“) und 2.500 Montagepartner, die Serviceleistungen erbringen. In Frankreich, Österreich, Italien, der Schweiz und Dänemark sind es je ein weiterer Shop und 2.300 Montagepartner. Die Produktpalette umfasst Pkw-Reifen, Felgen, Kompletträder, Motorrad-, Offroad- und Transporterreifen sowie Zubehör.


Pressekontakt:

reifencom GmbH
Sabrina Liekefett
Südfeldstr. 16
30453 Hannover
Tel.: (0511) 123210-33
E-Mail: presse@reifen.com
Internet: www.reifen.com

PR-Agentur: www.aufgesang.de

Zurück nach oben

Weiterlesen
Schließen

Reisefalle „Unbedarftheit“: So vermeiden Sie Probleme beim Autourlaub in Europa!



Bielefeld/Hannover, 25.06.2015. Wenn einer eine Reise tut, dann kann er was erzählen - leider können schnell unangenehme Urlaubserinnerungen ins Reisegepäck geraten. Damit der Autourlaub innerhalb Europas zum schönen Erlebnis wird, sollten Reisende die Fahrt gründlich vorbereiten und die Verkehrsbestimmungen der Länder kennen, die sie durchqueren. Der Reifenfachdiscounter reifen.com (http://www.reifen.com) hat 5 Tipps zusammengestellt, mit denen Autourlauber Probleme vermeiden:




  1. Checken Sie Ihr Fahrzeug einige Wochen vor Reiseantritt - dann bleibt genügend Zeit für kleine Instandsetzungen. Schenken Sie den Reifen besondere Aufmerksamkeit, schließlich haben sie die Hauptlast des Urlaubs zu tragen: Sie sind bestenfalls beschädigungsfrei und weisen noch mindestens 3 Millimeter Profil (Sommerreifen) auf. Reifen an Wohnwagen mit 100-km/h-Zulassung dürfen nicht älter als sechs Jahre sein.
  2. Passen Sie vor Reiseantritt den Reifendruck an: Bei voller Beladung ist es erforderlich, dass dieser auf das Maximum erhöht wird - so lassen sich nicht nur Reifenpannen vermeiden, sondern nebenbei Spritkosten sparen. Ein Aufkleber im Tankdeckel oder an einer der Türen nennt die Empfehlung für Ihren Fahrzeugtyp.
  3. Informieren Sie sich rechtzeitig, welche Dokumente Sie für Ihre Reise benötigen und ob diese die geforderte Mindestgültigkeit besitzen (internationaler Führerschein, internationale Versicherungskarte). Um für den Fall des Verlustes vorbereitet zu sein, empfiehlt es sich, sich vor dem Urlaub ein Foto der Dokumente zuzumailen.
  4. Sorgen Sie für Notfälle vor: Reserverad, Warndreieck und Warnwesten für alle Mitreisenden sowie der obligatorische Verbandkasten gehören ins Fahrzeug und sind in den meisten Ländern auch vorgeschrieben. Achten Sie dabei auch auf das Verwendbarkeitsdatum des Verbandmaterials! Eine Taschenlampe sowie Glühlampen und Sicherungen zum Austausch leisten darüber hinaus im Notfall gute Dienste.
  5. Machen Sie sich mit den Verkehrsbestimmungen Ihrer Reiseländer vertraut - denn es gibt abweichende Regelungen, deren Übertretung oft mit harten Strafen geahndet wird. Insbesondere Alkoholverstöße kommen teuer zu stehen: Ab 1,2 Promille droht in Spanien sogar eine Haftstrafe. In Italien wiederum wird ab 1,5 Promille das Fahrzeug rigoros enteignet und zwangsversteigert. Unwissenheit schützt nicht vor Strafe!

Über reifen.com

reifen.com ist Deutschlands erster Reifenfachdiscounter mit breitem Angebot an günstigen Markenreifen. In Deutschland gibt es 37 Filialen, den Onlineshop reifen.com und 2.500 Montagepartner, die Serviceleistungen erbringen. In Frankreich, Österreich, Italien, der Schweiz und Dänemark sind es je ein weiterer Shop und 2.300 Montagepartner. Die Produktpalette umfasst Pkw-Reifen, Felgen, Kompletträder, Motorrad-, Offroad- und Transporterreifen sowie Zubehör.


Pressekontakt:

reifencom GmbH
Sabrina Liekefett
Südfeldstr. 16
30453 Hannover
Tel.: (0511) 123210-33
E-Mail: presse@reifen.com
Internet: www.reifen.com

PR-Agentur: www.aufgesang.de

Zurück nach oben

Weiterlesen
Schließen

Warnzeichen für Reifenpannen: Kaum ein Autofahrer kennt sich wirklich aus



Bielefeld/Hannover, 26.05.2015. „Gefahr erkannt - Gefahr gebannt!“ Dieses hoffungsvolle Motto gilt zumindest nicht auf Deutschlands Straßen: Zwei Drittel der Autofahrer (65 Prozent) meinen nämlich, die Gefahr einer Reifenpanne weniger gut oder gar nicht einschätzen zu können - weitere sechs Prozent sind selbst zu einer Einschätzung ihrer Kenntnisse nicht in der Lage. Dies ist das Ergebnis einer repräsentativen Befragung von rund 1000 Autofahrern - durchgeführt vom Reifenfachdiscounter reifen.com (http://www.reifen.com).


Nur drei von hundert Autofahrern glauben, sich richtig gut auszukennen. Dieses erschreckende Gesamtbild bestätigen die Detaileinschätzungen: Typische Fahrauffälligkeiten, die eine Reifenpanne ankündigen, wie veränderte Fahrgeräusche oder eine schwammige Lenkung, wissen 24 Prozent nicht richtig zu deuten. Nur wenig besser schneiden die Warnzeichen „Ungewöhnliches Ziehen zu einer Seite“ und „Vibrationen ohne erkennbaren Grund“ ab (23 beziehungsweise 21 Prozent).

Reifenluft entweicht? Einfach weiter nachfüllen …

Kaum zu glauben: Selbst den denkwürdigen Umstand, dass mehrmals im Monat ein Nachfüllen der Reifenluft erforderlich ist, verstehen 22 Prozent nicht als Reifenpannen-Warnsignal. Typische Bremsprobleme hingegen deutet eine große Mehrheit anscheinend als Bevorstehen einer Reifenpanne („Schleifgeräusche“: nur 30 Prozent Zustimmung für „kein Reifenpannen-Warnsignal“; „Längerer Bremswege als sonst ohne erkennbaren Grund“: 23 Prozent).

Die Umfrage erfolgte vom 12. bis 20. Mai 2015. Von „aproxima Gesellschaft für Markt- und Sozialforschung Weimar“ wurden dabei 953 repräsentativ ausgewählte autofahrende Verbraucher im Auftrag von reifen.com online befragt.

Über reifen.com

reifen.com ist Deutschlands erster Reifenfachdiscounter mit breitem Angebot an günstigen Markenreifen. In Deutschland gibt es 37 Filialen, den Onlineshop reifen.com und 2.500 Montagepartner, die Serviceleistungen erbringen. In Frankreich, Österreich, Italien, der Schweiz und Dänemark sind es je ein weiterer Shop und 2.300 Montagepartner. Die Produktpalette umfasst Pkw-Reifen, Felgen, Kompletträder, Motorrad-, Offroad- und Transporterreifen sowie Zubehör.


Pressekontakt:

reifencom GmbH
Sabrina Liekefett
Südfeldstr. 16
30453 Hannover
Tel.: (0511) 123210-33
E-Mail: presse@reifen.com
Internet: www.reifen.com

PR-Agentur: www.aufgesang.de

Zurück nach oben

Weiterlesen
Schließen

Motorradfahrer-Umfrage: Lebensgefährliche Wissenslücken rund um die Bereifung



Bielefeld/Hannover, 28.04.2015. Jeder vierte Motorradfahrer (24 Prozent) ist fälschlicherweise davon überzeugt, dass für Motorradreifen eine Mindestprofiltiefe von nur 0,8 Millimetern gilt (statt richtig: 1,6 Millimeter). Fast jeder Zehnte (9 Prozent) glaubt darüber hinaus, dass ein Einfahren der Reifen nicht erforderlich ist, „da Motorradreifen bereits angeraut in den Handel kommen“. Dies ist das Ergebnis einer Befragung von 151 Motorradfahrern - durchgeführt vom Reifenfachdiscounter reifen.com (http://www.reifen.com).



Erstaunliche 31 Prozent sind der Ansicht, dass die „Winterreifenpflicht“ nicht für Motorräder gilt, weitere 44 Prozent sehen Winterreifen für Motorräder ohnehin als „unnötig“ an. Nur etwa jeder Zweite (53 Prozent) kennt die Motorradreifen-Kennzeichnung „M/C“. 33 Prozent betrachten das Kürzel als Hinweis auf den Motocross-Sport. Jeder Siebente kann mit der Abkürzung gar nichts anfangen.

Kurzer Reifendruck-Kontrollturnus - fast jeder weiß es

Immerhin: Dass die Gummimischung eines Motorradreifens weicher und die Auflage schmaler ist als bei einem Autoreifen, wissen neun von zehn Befragten (89 Prozent). Auch mit der Annahme, dass der Reifendruck von Motorradreifen in kurzen Intervallen zu überprüfen ist, liegen die meisten richtig. Zwei Drittel (64 Prozent) tippen auf den empfohlenen einwöchentlichen Turnus, ein weiteres Drittel (31 Prozent) auf einen Abstand von maximal einem Monat zwischen den Kontrollen.

In Bezug auf die „Reifenfreigaben“ (für den Fahrzeugtyp zugelassene Bereifung) ist die Meinung gespalten: 38 Prozent gefällt die Regelung nicht, da sie „zum Kauf veralteter Reifenmodelle zwingt“. 58 Prozent hingegen begrüßen die „Reifenfreigaben“ als Auswahlhilfe.

Der Reifenfachdiscounter reifen.com hat vom 8. bis 21. April 151 Motorradfahrer online befragt.

Fragen rund um Motorradreifen beantwortet reifen.com unter motorrad@reifen.com oder telefonisch: (0511) 123210-80.

Über reifen.com

reifen.com ist Deutschlands erster Reifenfachdiscounter mit breitem Angebot an günstigen Markenreifen. In Deutschland gibt es 37 Filialen, den Onlineshop reifen.com und 2.500 Montagepartner, die Serviceleistungen erbringen. In Frankreich, Österreich, Italien und der Schweiz sind es je ein weiterer Shop und 2.300 Montagepartner. Die Produktpalette umfasst Pkw-Reifen, Felgen, Kompletträder, Motorrad-, Offroad- und Transporterreifen sowie Zubehör.


Pressekontakt:

reifencom GmbH
Sabrina Liekefett
Südfeldstr. 16
30453 Hannover
Tel.: (0511) 123210-33
E-Mail: presse@reifen.com
Internet: www.reifen.com

PR-Agentur: www.aufgesang.de

Zurück nach oben

Weiterlesen
Schließen

Umfrage: 45 Prozent der deutschen Autofahrer nutzen Fachberatung als Sparoption beim Reifenkauf



Bielefeld/Hannover, 26.03.2015. Reifenkauf kann eine kostspielige Angelegenheit sein - 81 Prozent der Autofahrer nutzen daher unterschiedliche Optionen, beim Reifenkauf zu sparen. Die mit Abstand unbeliebteste ist der Kauf runderneuerter Reifen: Für nur 5 Prozent kommt die Anschaffung aufbereiteter Gebraucht-Reifen infrage. Dies ist das Ergebnis einer repräsentativen Telefonumfrage eines Marktforschungsinstitutes im Auftrag des Reifenfachdiscounters reifen.com (http://www.reifen.com).



Am häufigsten lassen sich deutsche Autofahrer in der Fachwerkstatt oder beim Reifenhändler zu Sparmöglichkeiten beraten (45 Prozent). Fast ebenso viele machen sich Preisschwankungen im Jahresverlauf zunutze und warten mit dem Reifenkauf, bis der Zeitpunkt günstig ist (44 Prozent).

Jeder Zehnte stöbert bei Online-Auktionen

Das Internet zum Preisvergleich nutzt darüber hinaus jeder Dritte (34 Prozent). Auf Reifendiscounter und den Online-Kauf setzen 18 Prozent der Befragten. Mit einem günstigen No-Name-Produkt gibt sich immerhin noch jeder Siebente (14 Prozent) zufrieden. Erstaunlich: Jeder Zehnte stöbert bei Online-Auktionen nach Sparoptionen.

Bei den Betriebs- und Unterhaltungskosten ihres Fahrzeugs generell zu sparen, ist für drei Viertel der Autofahrer „wichtig“ oder „sehr wichtig“ (73 Prozent) - lediglich 7 Prozent ist dies egal.

Die Umfrage erfolgte vom 9. bis 11. März 2015. Von „aproxima Gesellschaft für Markt- und Sozialforschung Weimar“ wurden dabei 1.011 repräsentativ ausgewählte Verbraucher im Auftrag von reifen.com telefonisch befragt.

reifen.com selbst setzt auf Kundenberatung und große Reifenauswahl zu günstigen Preisen - Fahrzeughalter können sich sowohl im Onlineshop als auch in den 37 deutschen Filialen umfassend informieren.

Über reifen.com

reifen.com ist Deutschlands erster Reifenfachdiscounter mit breitem Angebot an günstigen Markenreifen. In Deutschland gibt es 37 Filialen, den Onlineshop reifen.com und 2.500 Montagepartner, die Serviceleistungen erbringen. In Frankreich, Österreich, Italien und der Schweiz sind es je ein weiterer Shop und 2.300 Montagepartner. Die Produktpalette umfasst Pkw-Reifen, Felgen, Kompletträder, Motorrad-, Offroad- und Transporterreifen sowie Zubehör.


Pressekontakt:

reifencom GmbH
Sabrina Liekefett
Südfeldstr. 16
30453 Hannover
Tel.: (0511) 123210-33
E-Mail: presse@reifen.com
Internet: www.reifen.com

PR-Agentur: www.aufgesang.de

Zurück nach oben

Weiterlesen
Schließen

Großer Ärger unter Autofahrern: 66 Prozent sehen RDKS-Pflicht als „Überregulierung“



Bielefeld/Hannover, 19.02.2015. Der verpflichtende Einbau eines Reifendruckkontrollsystems (RDKS) bei Neufahrzeugen erhitzt die Gemüter: Für 66 Prozent der Autofahrer ist die RDKS-Pflicht ein „klarer Fall von Überregulierung“ - sie würden es lieber sehen, die Entscheidung jedem Einzelnen zu überlassen. Lediglich 31 Prozent finden die RDKS-Pflicht gut. Dies ist das Ergebnis einer Befragung von 414 Autofahrern in Deutschland sowie drei weiteren Ländern - durchgeführt vom Reifenfachdiscounter reifen.com (http://www.reifen.com).


Insbesondere die mit der RDKS-Pflicht verbundenen Kosten stoßen bei Autofahrern übel auf: Für 73 Prozent der Befragten ist dies das größte Ärgernis. 60 Prozent finden es lästig, für den Reifenwechsel in eine Fachwerkstatt zu müssen. Und 36 Prozent fürchten auch nervige Fehleranzeigen.

„Dann wechsle ich halt seltener die Reifen …“

Erschreckend sind die Sparstrategien, die sich Autofahrer für den Fall zurechtgelegt haben, dass ihr Fahrzeug über ein RDKS verfügt: 12 Prozent wollen dann einfach seltener die Reifen wechseln, weitere 17 Prozent ihre Reifen „vollständig abfahren“. 3 Prozent können sich vorstellen, auch im Winter mit Sommerreifen unterwegs zu sein.

Schlechte Aussichten für die Autoindustrie: Die RDKS-Pflicht bedeutet unter Umständen auch einen Absatzrückgang im Neuwagengeschäft: Jeder Dritte (31 Prozent) liebäugelt mit der Anschaffung eines älteren Fahrzeugtyps ohne RDKS-Pflicht. Weitere 20 Prozent beabsichtigen, die RDKS-Pflicht durch Hinauszögern eines Neuwagenkaufs aufzuschieben.

Der Reifenfachdiscounter reifen.com hat vom 10. bis 16. Februar 414 Fahrzeughalter in Deutschland, Österreich, der Schweiz und Frankreich online befragt. Online und in seinen Filialen bietet reifen.com günstige Kompletträder mit RDKS-Sensor an.

Über reifen.com

reifen.com ist Deutschlands erster Reifenfachdiscounter. In Deutschland gibt es 37 Filialen, den Onlineshop reifen.com und 2.500 Montagepartner, die Serviceleistungen erbringen. In Frankreich, Österreich, Italien und der Schweiz sind es je ein weiterer Shop und 2.300 Montagepartner. Die Produktpalette umfasst Pkw-Reifen, Felgen, Kompletträder, Motorrad-, Offroad- und Transporterreifen sowie Zubehör.

Pressekontakt:

reifencom GmbH
Sabrina Liekefett
Südfeldstr. 16
30453 Hannover
Tel.: (0511) 123210-33
E-Mail: presse@reifen.com
Internet: www.reifen.com

PR-Agentur: www.aufgesang.de

Zurück nach oben

Weiterlesen
Schließen