Pressemappe Bildmaterial Pressemitteilungen Kontakt

Pressearchiv

2017 2016 2015 2014 vor 2014

Ansprechpartner

reifencom GmbH
Sabrina Liekefett
Südfeldstr. 16
30453 Hannover
Tel.: +49 511 123210-33
 
E-Mail: presse@reifen.com
Internet: www.reifen.com
 
PR-Agentur:
www.aufgesang.de

Pressemitteilungen

Immer auf dem neuesten Stand - Pressemitteilungen 2017

Willkommen im Pressebereich von reifen.com. Wir freuen uns über Ihr Interesse.
Hier präsentieren wir Ihnen aktuelle News, Medieninformationen sowie Zahlen, Daten und Fakten
rund um uns und unseren Service.

MELDUNGEN

Führungsebene von reifen.com mit neuer Struktur



Bielefeld/Hannover, 12.12.2017. Die Gründer und früheren Inhaber der reifencom GmbH, Heiko Knigge und Olaf Sockel, werden den zukünftigen Lenkern der reifen.com-Gruppe -Michael Härle, Ralf Strelen und Arno Melcher - schrittweise immer mehr Verantwortung für das Unternehmen übergeben. Zudem hat Mathias Heimann die Übergabe der Geschäftsführung an Marco Paracciani in den letzten Monaten vorbereitet.





Die Erfolgsgeschichte der Unternehmen startete 1989 mit der Gründung der einzelnen Reifenhandelsgesellschaften und wurde 2001 durch den Firmenzusammenschluss beider bereits etablierten Reifenhändler mit Verwaltungssitzen in Hannover und Bielefeld fortgesetzt. Die Firmengründer haben gemeinsam ein dichtes Filialnetz aufgebaut, welches heute 37 Filialen in Deutschland umfasst. Darüber hinaus gibt es den Onlineshop reifen.com und weitere Shops in Frankreich, Österreich, Italien, der Schweiz und Dänemark.

reifen.com versteht sich als der Reifenfachdiscounter auf dem deutschen Markt - mit breitem Angebot und günstigen Preisen. Etwa 400 Mitarbeiter sind heute in den Firmenzentralen in Bielefeld und Hannover sowie in den Filialen beschäftigt. Ein weiterer Unternehmenszweig ist die reifencom Einkaufsgesellschaft mbH & Co. OHG. Ende 2015 erfolgte der Verkauf des Unternehmens an Apollo Tyres Ltd., einen technologisch führenden und stark wachsenden Reifenhersteller mit Sitz in Indien.

Gut aufgestellt für die Zukunft

Mit der neuen Führung sieht Olaf Sockel das Unternehmen gut auf die Zukunft vorbereitet: „Es fällt leichter, sein Lebenswerk aus den Händen zu geben, wenn die Weichen richtig gestellt sind.“ Heiko Knigge ergänzt: „Den Übergang in der Führung sorgfältig zu gestalten, ist uns nicht zuletzt der Mitarbeiter wegen ein sehr wichtiges Anliegen.“

Über reifen.com

reifen.com ist Deutschlands erster Reifenfachdiscounter mit einem breiten Angebot an günstigen Markenreifen. In Deutschland gibt es 37 Filialen, den Onlineshop reifen.com (2014, 2015 und 2016 in Folge Branchensieger Online-Reifenhandel bei Deutschlands bedeutendstem Service-Ranking „Service-Champions“) und 2.650 Montagepartner, die Serviceleistungen erbringen. In Frankreich, Österreich, Italien, der Schweiz und Dänemark sind es je ein weiterer Shop und 2.780 Montagepartner. Die Produktpalette umfasst Pkw-Reifen, Felgen, Kompletträder, Motorrad-, Offroad- und Transporterreifen sowie Zubehör.

Pressekontakt:

reifencom GmbH
Sabrina Liekefett
Südfeldstr. 16
30453 Hannover
Tel.: (0511) 123210-33
E-Mail: presse@reifen.com
Internet: www.reifen.com

PR-Agentur: www.aufgesang.de

Zurück nach oben

Weiterlesen
Schließen

Wechsel auf Winterreifen: Welche Felgen sind für mich die richtigen?



Bielefeld/Hannover, 01. November 2017. Sommer- und Wintervarianten gibt es nicht nur bei Reifen, sondern ebenso bei den Felgen. Doch ist beim Winterreifen-Wechsel ein Umstieg auf andere Felgen wirklich in jedem Fall zu empfehlen? Erklärungen und Tipps gibt’s vom Reifenfachdiscounter reifen.com (http://www.reifen.com):





  1. Stahl geht immer! Für Autofahrer, die Stahlfelgen bevorzugen, stellt sich die Frage nicht: Stahlfegen sind robust und „durch die Bank“ wintertauglich. Selbst Flugrost bleibt eine rein oberflächliche Beeinträchtigung - die Materialstabilität nimmt keinen Schaden.
  2. Alufelgen müssen wintertauglich sein! Bei Alufelgen sieht die Sache anders aus: Streugut würde ihnen arg zusetzen, wären sie nicht mit einer besonders dicken Lackschicht geschützt. Darüber hinaus kommen oft widerstandsfähigere „Winter-Legierungen“ zum Einsatz. Auf die Lackierung geben die Hersteller übrigens zwei bis fünf Jahre Garantie - erkundigen Sie sich dazu am besten direkt bei Ihrem Fachhändler.
  3. Richtige Pflege! Bei wintertauglichen Alufelgen ist beim Reinigen jedoch Vorsicht angezeigt. Verwenden Sie keinesfalls säurehaltige Mittel - denn die Säure würde die schützende Lackschicht angreifen und zerstören.
  4. Bei Sommer-Alufelgen droht ein Desaster! Wer im Winter mit Sommer-Alufelgen unterwegs ist, bekommt nicht nur ein optisches Problem: Die Legierung am Felgenhorn oxidiert, sodass Unebenheiten entstehen. Schlimmstenfalls kommt es zum schleichenden Druckverlust.
  5. Auf TÜV-Siegel achten! Egal, wofür sie sich entscheiden: Autofahrer sollten darauf achten, dass die Produkte von einer offiziellen Prüfstelle für den Straßenverkehr zugelassen sind. Anderenfalls drohen der Entzug der Betriebserlaubnis und ein deftiges Bußgeld.

Über reifen.com

reifen.com ist Deutschlands erster Reifenfachdiscounter mit einem breiten Angebot an günstigen Markenreifen. In Deutschland gibt es 37 Filialen, den Onlineshop reifen.com (von 2014 bis 2017 vier Jahre in Folge Branchensieger Online-Reifenhandel bei Deutschlands bedeutendstem Service-Ranking „Service-Champions“) und 2.650 Montagepartner, die Serviceleistungen erbringen. In Frankreich, Österreich, Italien, der Schweiz und Dänemark sind es je ein weiterer Shop und 2.780 Montagepartner. Die Produktpalette umfasst Pkw-Reifen, Felgen, Kompletträder, Motorrad-, Offroad- und Transporterreifen sowie Zubehör.

Pressekontakt:

reifencom GmbH
Sabrina Liekefett
Südfeldstr. 16
30453 Hannover
Tel.: (0511) 123210-33
E-Mail: presse@reifen.com
Internet: www.reifen.com

PR-Agentur: www.aufgesang.de

Zurück nach oben

Weiterlesen
Schließen

Vierter „Service-Champions“-Sieg in Folge: reifen.com ist Deutschlands servicestärkster Online-Reifenhandel



Bielefeld/Hannover, 17. Oktober 2017. Die jährliche Studie „Service-Champions“ ist Deutschlands wichtigstes Service-Ranking - denn sie basiert auf einem besonders breiten Datenfundament. Zum vierten Mal in Folge hat es reifen.com ( http://www.reifen.com ) hier geschafft, die Konkurrenz hinter sich zu lassen: In der Branchenkategorie Online-Reifenhandel belegt der Anbieter erneut den ersten Platz - mit nochmaliger Steigerung gegenüber den Vorjahreswerten.




„Darüber hinaus ist reifen.com nun schon zum zweiten Mal in Folge in der branchenübergreifenden Gruppe der Service-Besten vertreten“, freut sich Olaf Sockel, Geschäftsführer des Unternehmens. „Dieser Top-Status unseres Online-Shops bringt zum Ausdruck, dass wir nicht nur als Reifenhändler mit bemerkenswerter Kundenorientierung aus dem Umfeld herausstechen, sondern aus Kundensicht auch im branchenübergreifenden Anbietervergleich.“

Die Ergebnisse der Studie „Service-Champions“ wurden soeben vorgestellt. Demnach erreicht reifen.com einen hohen „Service Experience Score“ (SES) von 63,5 Prozent (zum Vergleich: über alle Branchen hinweg liegt der SES-Durchschnittswert bei 57,4 Prozent). Für reifen.com stellt dies zugleich eine Steigerung um einen Prozentpunkt gegenüber dem Vorjahr dar. Die Erhebung wird seit 2010 von der ServiceValue GmbH in Kooperation mit DIE WELT und der Goethe-Universität Frankfurt durchgeführt. In diesem Jahr sind über 2.895 Unternehmen aus 325 Branchen aufgeführt.

Sechs Auszeichnungen und Preise im laufenden Jahr

Stetes Engagement für höchste Zufriedenheit hat sich reifen.com auf die Fahnen geschrieben - dies wird zum prägenden Erlebnis für die Kunden: Für reifen.com ist der „Service-Champions“-Sieg bereits die sechste Top-Bewertung 2017. Zuvor erhielt reifen.com schon die Auszeichnung „TOP SHOP“ von COMPUTER BILD sowie die „Preis-Champions“-Auszeichnung von DIE WELT. Das Magazin Focus prämierte reifen.com als „Bester Online-Shop“ (Branchensieger „Autoreifen“), Focus Money verlieh die Deutschlandtest-Auszeichnung in „Gold“ („Kundenlieblinge 2017“), und beim Handelsblatt-Ranking „Deutschlands beste (Online-)Händler“ war der Shop Branchenbester. Regelmäßig findet sich reifen.com bei Vergleichstests und Rankings unter den Besten wieder.

Über reifen.com

reifen.com ist Deutschlands erster Reifenfachdiscounter mit einem breiten Angebot an günstigen Markenreifen. In Deutschland gibt es 37 Filialen, den Onlineshop reifen.com (2014 bis 2017 unter anderem viermal in Folge Branchensieger Online-Reifenhandel bei Deutschlands bedeutendstem Service-Ranking „Service-Champions“) und 2.650 Montagepartner, die Serviceleistungen erbringen. In Frankreich, Österreich, Italien, der Schweiz und Dänemark sind es je ein weiterer Shop und 2.780 Montagepartner. Die Produktpalette umfasst Pkw-Reifen, Felgen, Kompletträder, Motorrad-, Offroad- und Transporterreifen sowie Zubehör.

Pressekontakt:

reifencom GmbH
Sabrina Liekefett
Südfeldstr. 16
30453 Hannover
Tel.: (0511) 123210-33
E-Mail: presse@reifen.com
Internet: www.reifen.com

PR-Agentur: www.aufgesang.de

Zurück nach oben

Weiterlesen
Schließen

Überlebensfaktor Bremsweg: Jeder dritte Autofahrer fährt mit zu wenig Sicherheitsabstand



Bielefeld/Hannover, 04. Oktober 2017. Gefahr auf Deutschlands Straßen: Autofahrer schätzen den Bremsweg häufig völlig falsch ein. So meinen 10 Prozent, fünf bis zehn Meter Sicherheitsabstand zum vorausfahrenden Fahrzeug würden innerorts (bei 50 km/h) genügen - und leben damit überaus gefährlich! Weitere 22 Prozent sind der Ansicht, dass sie mit 15 Metern auf der sicheren Seite sind. Dies ist das Ergebnis einer Befragung von 1.461 Autofahrern - durchgeführt vom Reifenfachdiscounter reifen.com (http://www.reifen.com).


Infografik druckfähig (300dpi) steht rechts im ZIP Ordner zur Verfügung.


Lediglich 62 Prozent wissen, dass sie 25 Meter Distanz wahren sollten. Immerhin: Die Faustformel „doppelter Sicherheitsabstand bei Regen und Schnee“ kennt fast jeder (93 Prozent) - auch wenn dies wegen der irrigen Grundannahmen zum erforderlichen Abstand die Sicherheit oft nicht erhöht.

„Komplettvereisung? Für den Bremsweg ist das doch egal …“

Dass sich auf komplett vereister Fahrbahn - bei normaler Bremsung - der Bremsweg um bis das Siebenfache verlängert, schätzt nicht einmal jeder Zweite richtig ein (42 Prozent) - der Großteil liegt mit seinen Annahmen teils deutlich darunter. 29 Prozent der Autofahrer planen auf Straßen neben Berghängen keinen längeren Bremsweg ein, obwohl dort wegen möglicher Verschmutzung der Straße unbedingt damit zu rechnen ist.

Welche „Wege“ außer dem Bremsweg Einfluss darauf haben, wie schnell ein Auto zum Stehen kommt, wollte reifen.com zu guter Letzt wissen. Haarsträubend: Vom Anhalteweg als zutreffender Antwort haben 56 Prozent noch nie etwas gehört. Stattdessen tippen 30 Prozent der Befragten auf den Bremspedalweg, weitere 19 Prozent auf den Entscheidungsweg. Jeder Hundertste meint darüber hinaus, dass der sogenannte „Jakobsweg“, den der Physiker Max Jakob entdeckt haben soll, hierbei vielleicht eine Rolle spielen könnte.

Übrigens: An die Formel zur Berechnung des Bremswegs („Geschwindigkeit durch zehn und dann das Ergebnis mit sich selbst multiplizieren“) erinnert sich nur noch jeder Zweite (55 Prozent).

reifen.com hat vom 5. bis 8. September 1.461 Autofahrer online befragt.

Über reifen.com

reifen.com ist Deutschlands erster Reifenfachdiscounter mit einem breiten Angebot an günstigen Markenreifen. In Deutschland gibt es 37 Filialen, den Onlineshop reifen.com (2014, 2015 und 2016 in Folge Branchensieger Online-Reifenhandel bei Deutschlands bedeutendstem Service-Ranking „Service-Champions“) und 2.650 Montagepartner, die Serviceleistungen erbringen. In Frankreich, Österreich, Italien, der Schweiz und Dänemark sind es je ein weiterer Shop und 2.780 Montagepartner. Die Produktpalette umfasst Pkw-Reifen, Felgen, Kompletträder, Motorrad-, Offroad- und Transporterreifen sowie Zubehör.

Pressekontakt:

reifencom GmbH
Sabrina Liekefett
Südfeldstr. 16
30453 Hannover
Tel.: (0511) 123210-33
E-Mail: presse@reifen.com
Internet: www.reifen.com

PR-Agentur: www.aufgesang.de

Zurück nach oben

Weiterlesen
Schließen

Winterreifen: Jeder Zweite ist viel zu spät dran



Bielefeld/Hannover, 14. September 2017. Ein Großteil der Autofahrer in Deutschland geht den Umstieg auf Winterreifen viel zu spät an. Von denjenigen, die auf Winterreifen wechseln müssen, wartet fast jeder Dritte (29 Prozent) den Wintereinbruch ab - wie eine repräsentative Umfrage ergeben hat. Das Marktforschungsinstitut INSA-CONSULERE befragte über 1.600 Autobesitzer im Auftrag des Reifenfachdiscounters reifen.com (http://www.reifen.com).



Infografik druckfähig steht rechts im ZIP Ordner zur Verfügung.


Weitere 16 Prozent sind „terminliche“ Spätwechsler, die regelmäßig nicht vor November wechseln. Frühwechsler (Wechsel im September oder Oktober) sind 47 Prozent der reifenwechselnden Autobesitzer. Zwei Prozent fahren auch im Winter mit Sommerreifen. Jeder Vierte (24 Prozent) wechselt nicht auf Winterreifen, da er mit Ganzjahresreifen unterwegs ist.

„Winterzweifel“ sind das Hauptmotiv

Doch was sind die Gründe für den späten Reifenwechsel? 14 Prozent der Reifenwechsler möchten sicher sein, dass es einen richtigen Winter gibt. Acht Prozent wollen mit dem Spätwechsel erreichen, dass ihre Winterreifen länger halten. Fünf Prozent bezwecken, die Ausgaben zu verschieben. Frühwechslern wiederum geht es darum, für einen Wetterumschwung gerüstet zu sein (27 Prozent) und lange Wartezeiten beim Reifenhändler zu vermeiden (18 Prozent). Dass der eigene Wunschreifen in der Werkstatt vorrätig ist, spielt nur eine untergeordnete Rolle (drei Prozent).

Die Repräsentativbefragung erfolgte vom 18. bis 21. August 2017 für reifen.com, durchgeführt von INSA-CONSULERE. Befragt wurden 1.642 Autohalter.

Über reifen.com

reifen.com ist Deutschlands erster Reifenfachdiscounter mit einem breiten Angebot an günstigen Markenreifen. In Deutschland gibt es 37 Filialen, den Onlineshop reifen.com (2014, 2015 und 2016 in Folge Branchensieger Online-Reifenhandel bei Deutschlands bedeutendstem Service-Ranking „Service-Champions“) und 2.650 Montagepartner, die Serviceleistungen erbringen. In Frankreich, Österreich, Italien, der Schweiz und Dänemark sind es je ein weiterer Shop und 2.780 Montagepartner. Die Produktpalette umfasst Pkw-Reifen, Felgen, Kompletträder, Motorrad-, Offroad- und Transporterreifen sowie Zubehör.

Pressekontakt:

reifencom GmbH
Sabrina Liekefett
Südfeldstr. 16
30453 Hannover
Tel.: (0511) 123210-33
E-Mail: presse@reifen.com
Internet: www.reifen.com

PR-Agentur: www.aufgesang.de

Zurück nach oben

Weiterlesen
Schließen

Reifen-Vertriebsexperte Ralf Strelen kommt als neuer Geschäftsführer zu reifen.com



Bielefeld/Hannover, 4. September 2017. Ralf Strelen wechselt am 1. Oktober als neuer Geschäftsführer zu reifen.com . Als „Managing Director Stores“ verantwortet Strelen künftig das Filialgeschäft des Reifenfachdiscounters. Neben Heiko Knigge, Olaf Sockel, Mathias Heimann und Michael Härle wird er dann „Fünfter im Bunde“ an der Unternehmensspitze. reifen.com betreibt in Deutschland den Onlineshop reifen.com und 37 eigene Filialen.



Der 42-jährige Strelen ist Experte im Vertrieb von Reifen und kommt von der Pirelli Deutschland GmbH in Breuberg, wo er seit 2016 als Vertriebsleiter Ersatzgeschäft Zentralkunden tätig ist. Zuvor (2009 bis 2015) war er unter anderem Geschäftsführer Marketing und Vertrieb bei der Ehrhardt Reifen + Autoservice GmbH & Co. KG in Wulften. Seinen Berufsweg begann der gebürtige Oldenburger bei der Continental AG in Hannover (1996 bis 2007), wo er nach einer dualen Ausbildung zum Betriebswirt (BA) und anschließendem Studium zum Diplom-Kaufmann (FH) verschiedene Aufgaben im Vertrieb absolvierte. Im Anschluss daran war die General Motors Europe GmbH in Rüsselsheim eine weitere Zwischenstation (2007 bis 2009).

„Impulse für weiteres Wachstum“

Die vier bisherigen Geschäftsführer von reifen.com freuen sich auf die hochkarätige Unterstützung. Olaf Sockel: „Die Kompetenzen des neuen Kollegen werden dem weiteren Unternehmenswachstum wichtige Impulse geben.“ Heiko Knigge ergänzt: „Die Erfahrungen von Ralf Strelen in der Markenpositionierung, bei der Bestandskundenbetreuung sowie auch der Erschließung neuer Kundengruppen sind für uns ungeheuer wertvoll.“

Ralf Strelen selbst hat sich für seinen Wirkungskreis viel vorgenommen: „reifen.com ist bekannt für seine hohe Kundenorientierung, wie es zahlreiche unabhängige Zufriedenheitsstudien eindrucksvoll belegen. Meiner Überzeugung nach ist die Zufriedenheit der Kunden der zentrale Schlüssel für mehr Wachstum in Märkten, in denen sich eine Vielzahl an Akteuren mit vergleichbaren Leistungen tummeln. Die Kundenzufriedenheit in den Filialen von reifen.com noch weiter zu steigern, wird - neben neuen Vertriebskonzepten - daher eines meiner großen Anliegen sein.“

Über reifen.com

reifen.com ist Deutschlands erster Reifenfachdiscounter mit einem breiten Angebot an günstigen Markenreifen. In Deutschland gibt es 37 Filialen, den Onlineshop reifen.com (2014, 2015 und 2016 in Folge Branchensieger Online-Reifenhandel bei Deutschlands bedeutendstem Service-Ranking „Service-Champions“) und 2.650 Montagepartner, die Serviceleistungen erbringen. In Frankreich, Österreich, Italien, der Schweiz und Dänemark sind es je ein weiterer Shop und 2.780 Montagepartner. Die Produktpalette umfasst Pkw-Reifen, Felgen, Kompletträder, Motorrad-, Offroad- und Transporterreifen sowie Zubehör.

Pressekontakt:

reifencom GmbH
Sabrina Liekefett
Südfeldstr. 16
30453 Hannover
Tel.: (0511) 123210-33
E-Mail: presse@reifen.com
Internet: www.reifen.com

PR-Agentur: www.aufgesang.de

Zurück nach oben

Weiterlesen
Schließen

Kundenliebling 2017: Begehrte Deutschlandtest-Auszeichnung in „Gold“ geht an reifen.com



Bielefeld/Hannover, 6. Juni 2017. Aus Sicht deutscher Kunden ist reifen.com (http://www.reifen.com) der beliebteste Online-Reifenhändler. Dies zeigt die Studie „Kundenlieblinge 2017“, die das Magazin „Focus Money“ in Kooperation mit „Faktenkontor“ erstellt und soeben der Öffentlichkeit vorgelegt hat: reifen.com belegt hier den ersten Platz mit deutlichem Vorsprung vor den Nächstplatzierten - und holt sich die begehrte Deutschlandtest-Auszeichnung in „Gold“ als Branchensieger.




Die jährliche Studie „Kundenlieblinge“ wurde bereits zum vierten Mal durchgeführt - die Branche der Online-Reifenhändler fand dabei erstmals Berücksichtigung. Zentrale Themen der Studie sind Service, Qualität, Preis und Ansehen. Untersucht wurden Online-Nachrichten und Social-Media-Beiträge aus dem gesamten Jahr 2016 zu mehr als 3.000 Marken aus 119 Branchen oder Produktkategorien. In der Branche der Online-Reifenhändler standen insgesamt zwölf Kandidaten im Fokus.

„Wir freuen uns über das hervorragende Abschneiden bei diesem aktuellen Vergleich, weil er die starke Bindung der Kunden an unsere Marke widerspiegelt“, erläutert Olaf Sockel, Geschäftsführer von reifen.com. „Eine hohe Kundenorientierung und ein erstklassiger Service gehen bei uns Hand in Hand mit einem guten Preis-Leistungsverhältnis. Unsere Beliebtheit und unser Ansehen bei den Kunden sind direkt auf dieses stimmige Zusammenspiel zurückzuführen.“

Auszeichnungen und Preise - Wegweiser für Zufriedenheit

Erst wenige Wochen ist es her, da erhielt reifen.com die COMPUTER-BILD-Auszeichnung „TOP SHOP“ für einfaches, sicheres und bequemes Shopping sowie die neue „Preis-Champions“-Auszeichnung von DIE WELT und Service Value. Und das Magazin Focus prämierte reifen.com als „Bester Online-Shop“ (Branchensieger) in der Kategorie „Autoreifen“. Die Kür zum „Kundenliebling“ ist bereits die vierte herausragende Bewertung in diesem Jahr. Regelmäßig findet sich reifen.com bei Vergleichstests und Rankings unter den Besten wieder - zu den Vorjahres-Prämierungen gehören: Branchensieger Online-Reifenhandel bei Deutschlands bedeutendstem Service-Ranking „Service-Champions“ (2014, 2015 und 2016 in Folge), Kategorie-Sieger „Kfz-Zubehör“ bei der Studie „Deutschlands Beste Online-Shops“ von n-tv (2015, 2016) und „Top-Online-Shop“ bei FOCUS (2015).

Über reifen.com

reifen.com ist Deutschlands erster Reifenfachdiscounter mit breitem Angebot an günstigen Markenreifen. In Deutschland gibt es 37 Filialen, den Onlineshop reifen.com und 2.650 Montagepartner, die Serviceleistungen erbringen. In Frankreich, Österreich, Italien, der Schweiz und Dänemark sind es je ein weiterer Shop und 2.780 Montagepartner. Die Produktpalette umfasst Pkw-Reifen, Felgen, Kompletträder, Motorrad-, Offroad- und Transporterreifen sowie Zubehör.

Pressekontakt:

reifencom GmbH
Sabrina Liekefett
Südfeldstr. 16
30453 Hannover
Tel.: (0511) 123210-33
E-Mail: presse@reifen.com
Internet: www.reifen.com

PR-Agentur: www.aufgesang.de

Zurück nach oben

Weiterlesen
Schließen

Horror „Reifenplatzer“: Mit diesen fünf Tipps schützen Sie sich und Ihre Familie



Bielefeld/Hannover, 31.05.2017. Der „Reifenplatzer“ gilt als Schreckensszenario schlechthin für jeden Autofahrer. Laut einer reifen.com-Kundenbefragung aus dem Jahr 2014 fürchten 67 Prozent der Befragten insbesondere den plötzlichen Kontrollverlust und das erhöhte Unfallrisiko. Wie Autofahrer vorbeugen und im Ernstfall richtig reagieren, erläutert der Reifenfachdiscounter reifen.com (http://www.reifen.com):




  1. Reifen regelmäßig checken! Ob es zu einem „Reifenplatzer“ kommt, hängt vom Zustand der Reifen ab. Im Vier-Wochen-Turnus sollte jeder Autofahrer die Bereifung seines Fahrzeugs einem gründlichen Check unterziehen (Reifendruck und Reifenschäden).
  2. Schäden ernst nehmen! Beulen, Risse oder Einfahrschäden erhöhen das Risiko für einen Totalausfall. Ein Reifenwechsel wird in fast jedem Fall erforderlich. Wer unsicher ist, erhält Rat in Werkstätten oder bei Reifenhändlern wie reifen.com.
  3. Reifendruck im Blick behalten! Zu geringer Reifendruck führt dazu, dass der Reifen überhitzt. Ein „Reifenplatzer“ ist schlimmstenfalls die Folge. Dem lässt sich vorbeugen mit regelmäßigen Reifendruckkontrollen sowie Beachten der RDKS-Anzeige, sofern vorhanden.
  4. Warnsignale richtig deuten! Eine Reifenpanne kommt meist nicht aus heiterem Himmel, sondern kündigt sich an. Typisch sind veränderte Fahrgeräusche, Vibrationen, eine schwammige Lenkung oder ein ungewöhnliches Ziehen.
  5. Besonnen handeln, wenn es doch passiert: Bei einem „Reifenplatzer“ niemals unvermittelt abbremsen - sonst droht ein Kontrollverlust! Das Fahrzeug langsam ausrollen zu lassen, ist in solcher Situation die beste Reaktion.

Über reifen.com

reifen.com ist Deutschlands erster Reifenfachdiscounter mit breitem Angebot an günstigen Markenreifen. In Deutschland gibt es 37 Filialen, den Onlineshop reifen.com (2014, 2015 und 2016 in Folge Branchensieger Online-Reifenhandel bei Deutschlands bedeutendstem Service-Ranking „Service-Champions“) und 2.650 Montagepartner, die Serviceleistungen erbringen. In Frankreich, Österreich, Italien, der Schweiz und Dänemark sind es je ein weiterer Shop und 2.780 Montagepartner. Die Produktpalette umfasst Pkw-Reifen, Felgen, Kompletträder, Motorrad-, Offroad- und Transporterreifen sowie Zubehör.

Pressekontakt:

reifencom GmbH
Sabrina Liekefett
Südfeldstr. 16
30453 Hannover
Tel.: (0511) 123210-33
E-Mail: presse@reifen.com
Internet: www.reifen.com

PR-Agentur: www.aufgesang.de

Zurück nach oben

Weiterlesen
Schließen

Übersichtlich und nutzerfreundlich: reifen.com ist „TOP SHOP“ bei COMPUTER BILD



Bielefeld/Hannover, 9. Mai 2017. Aufbau und Usability eines Onlineshops sind entscheidend für ein gutes Einkaufserlebnis. Deshalb testet COMPUTER BILD regelmäßig Onlineshops mit dem Ziel, eine Empfehlung abzugeben für einfaches, sicheres und bequemes Shopping. Wie bereits in den Vorjahren hat es der Reifenfachdiscounter reifen.com (http://www.reifen.com) in diesem Jahr erneut in die Auswahl der Besten - die 750 „TOP SHOPS“ - geschafft.



„Wir freuen uns, dass wir uns gegen eine Vielzahl von Konkurrenten durchgesetzt haben und zum dritten Mal in Folge zu den besten Onlineshops Deutschlands gehören“, führt Olaf Sockel aus, Geschäftsführer von reifen.com. „Unsere Kunden erleben beim Onlinekauf ein gleich hohes Maß an Kundenorientierung, wie sie es aus den Filialen kennen.“ So heben die Shop-Tester bei reifen.com insbesondere „die praktische Suche nach Größe oder Fahrzeug“ hervor.

Der Vergleichstest „TOP SHOPS“ ist die umfangreichste Erhebung dieser Art und erfolgt in enger Kooperation mit „Statista“, dem weltführenden Statistikportal. Die relevantesten 1.350 Onlineshops für „physische Güter“ - unterteilt in elf Kategorien - wurden diesmal einer eingehenden Prüfung unterzogen. Anhand von Traffic- oder Umsatzzahlen waren diese zuvor aus einer zugrundeliegenden Gesamtheit von 8.055 B2C-Onlineshops ermittelt worden. Neben dem Aufbau und der Usability spielten weitere Faktoren eine wichtige Rolle - wie etwa „Vertrauen und Sicherheit“, „Service und Kommunikation“, die Bezahlfunktionen, die Lieferung und technische Details.

Auszeichnungen und Preise als Erfolgs-Marksteine

Für reifen.com ist es die erste Auszeichnung im laufenden Jahr. Zu den Prämierungen der Vorjahre gehören: Branchensieger Online-Reifenhandel bei Deutschlands bedeutendstem Service-Ranking „Service-Champions“ (2014, 2015 und 2016 in Folge), Kategorie-Sieger „Kfz-Zubehör“ bei der Studie „Deutschlands Beste Online-Shops“ von n-tv (2015, 2016) und „Top-Online-Shop“ bei FOCUS (2015).

Über reifen.com

reifen.com ist Deutschlands erster Reifenfachdiscounter mit breitem Angebot an günstigen Markenreifen. In Deutschland gibt es 37 Filialen, den Onlineshop reifen.com (mehrmals in Folge Branchensieger Online-Reifenhandel bei Deutschlands bedeutendstem Service-Ranking „Service-Champions“) und 2.650 Montagepartner, die Serviceleistungen erbringen. In Frankreich, Österreich, Italien, der Schweiz und Dänemark sind es je ein weiterer Shop und 2.780 Montagepartner. Die Produktpalette umfasst Pkw-Reifen, Felgen, Kompletträder, Motorrad-, Offroad- und Transporterreifen sowie Zubehör.

Pressekontakt:

reifencom GmbH
Sabrina Liekefett
Südfeldstr. 16
30453 Hannover
Tel.: (0511) 123210-33
E-Mail: presse@reifen.com
Internet: www.reifen.com

PR-Agentur: www.aufgesang.de

Zurück nach oben

Weiterlesen
Schließen

Ablenkung am Steuer: Mehrheit ist für hartes Durchgreifen - und drakonische Strafen



Bielefeld/Hannover, 04.05.2017. Ablenkung am Steuer gilt als häufigste Unfallursache - noch vor dem alkoholisierten Fahren. Das Telefonieren ohne Freisprecheinrichtung hat der Gesetzgeber bereits untersagt. Einer breiten Mehrheit geht dies jedoch nicht weit genug - sie fordert ein hartes Durchgreifen und staatliche Verbote bei einer Vielzahl von weiteren Ablenkungen. Dies ist das Ergebnis einer Befragung von 464 Autofahrern - durchgeführt vom Reifenfachdiscounter reifen.com (http://www.reifen.com).



Infografik druckfähig (300dpi) steht rechts im ZIP Ordner zur Verfügung.


Erwartungsgemäß größter Dorn im Auge sind den Befragten massive Ablenkungen wie Smartphone-Aktivitäten (89 Prozent) und Mobile Games (85 Prozent). Doch auch das Rauchen, Essen und Trinken würde ein Viertel gern unter Strafe stellen. Nicht wenige fordern gar, die Radiosendersuche (13 Prozent) und das Betrachten von Plakatwerbung am Straßenrand (11 Prozent) staatlicherseits zu verbieten.

Denkverbot am Steuer? Jeder Siebte würde es begrüßen

Haarsträubend: 14 Prozent würden es ihren Mitmenschen am liebsten untersagen, den eigenen Gedanken nachzuhängen oder zu träumen, 6 Prozent sind für ein Unterhaltungsverbot. Als Sanktion favorisiert die Mehrheit Geldstrafen und Geldbußen (77 Prozent), Verkehrssünder-Punkte und Fahrverbote (jeweils 48 Prozent). 8 Prozent könnten sich sogar für eine Freiheitsstrafe begeistern.

Dass sie selbst am Steuer „sehr häufig“, „häufig“ oder „gelegentlich“ abgelenkt sind, gibt übrigens fast die Hälfte aller Befragten (48 Prozent) offen zu.

reifen.com hat vom 6. bis 24. April 464 Autofahrer online befragt.

Über reifen.com

reifen.com ist Deutschlands erster Reifenfachdiscounter mit breitem Angebot an günstigen Markenreifen. In Deutschland gibt es 37 Filialen, den Onlineshop reifen.com (mehrmals in Folge Branchensieger Online-Reifenhandel bei Deutschlands bedeutendstem Service-Ranking „Service-Champions“) und 2.650 Montagepartner, die Serviceleistungen erbringen. In Frankreich, Österreich, Italien, der Schweiz und Dänemark sind es je ein weiterer Shop und 2.780 Montagepartner. Die Produktpalette umfasst Pkw-Reifen, Felgen, Kompletträder, Motorrad-, Offroad- und Transporterreifen sowie Zubehör.

Pressekontakt:

reifencom GmbH
Sabrina Liekefett
Südfeldstr. 16
30453 Hannover
Tel.: (0511) 123210-33
E-Mail: presse@reifen.com
Internet: www.reifen.com

PR-Agentur: www.aufgesang.de

Zurück nach oben

Weiterlesen
Schließen

Mit „Winter-Puschen“ durchs Jahr? Lieber nicht! Sechs Gründe, auf Sommerreifen zu wechseln



Bielefeld/Hannover, 04.04.2017. In Deutschland gilt eine situative Winterreifenpflicht, an die sich die Autofahrer meistens auch halten. Eine Sommerreifenpflicht hingegen ist nicht vorgesehen. Warum es sich trotzdem nicht empfiehlt, im Sommer mit Winterreifen unterwegs zu sein, erläutert der Reifenfachdiscounter reifen.com (http://www.reifen.com):





  1. Mehr Fahrkomfort! Mit steigenden Temperaturen (ab etwa 7 Grad Celsius) wird die Gummimischung von Winterreifen so weich, dass schließlich der Fahrkomfort und das Fahrzeughandling leiden. Insbesondere bei höherer Geschwindigkeit punkten Sommerreifen durch ein spürbares Plus an Stabilität.
  2. Mehr Geld im Portemonnaie! Das weicher werdende Gummi hat einen weiteren unschönen Effekt: Der Rollwiderstand erhöht sich und damit auch der Spritverbrauch, der um bis zu zehn Prozent steigen kann - zudem wird die Abnutzung erheblich beschleunigt. Sommerreifen sparen also bares Geld und schonen nebenbei die Umwelt!
  3. Mehr Aquaplaning-Sicherheit! Mit ihrem flachen Lamellenprofil sind Winterreifen auf die Verzahnung mit Schnee und Eis ausgelegt, nicht aber auf die Verdrängung von Wasser. Anders Sommerreifen: Sie haben ein tiefes Rillenprofil, mit dem sie Wasser aufnehmen und ableiten - und so die Aquaplaning-Gefahr minimieren.
  4. Mehr Schutz vor schweren Unfallfolgen! Wichtigster Grund für Sommerreifen sind die erheblich kürzeren Bremswege. Aus Tempo 100 heraus kommt ein Fahrzeug beispielsweise sechs Meter früher zum Stehen als auf Winterreifen. Ein gewaltiger Unterschied, der im Ernstfall über Leben und Tod entscheidet!
  5. Mehr Schutz vor Reifenpannen! Sommerliche Temperaturen setzen Winterreifen so stark zu, dass Hitzeschäden an Laufflächen und Seitenwänden fast zwangsläufig auftreten. Im schlimmsten Fall kommt es zum gefürchteten „Reifenplatzer“ - ein unnötiges Risiko, das sich mit Sommerreifen deutlich reduzieren lässt.
  6. Frühzeitig wechseln spart Zeit! Der Reifenwechsel gehört zu den leidigen Pflichten, die Autofahrer möglichst lang vor sich herschieben. Die Folge: Im April ist der Andrang bei Reifenhändlern wie reifen.com dann oft so groß, dass Wartezeiten unvermeidlich sind. Wer frühzeitig einen Termin vereinbart, spart Zeit und Nerven!

Über reifen.com

reifen.com ist Deutschlands erster Reifenfachdiscounter mit breitem Angebot an günstigen Markenreifen. In Deutschland gibt es 37 Filialen, den Onlineshop reifen.com (2014, 2015 und 2016 in Folge Branchensieger Online-Reifenhandel bei Deutschlands bedeutendstem Service-Ranking „Service-Champions“) und 2.650 Montagepartner, die Serviceleistungen erbringen. In Frankreich, Österreich, Italien, der Schweiz und Dänemark sind es je ein weiterer Shop und 2.780 Montagepartner. Die Produktpalette umfasst Pkw-Reifen, Felgen, Kompletträder, Motorrad-, Offroad- und Transporterreifen sowie Zubehör.

Pressekontakt:

reifencom GmbH
Sabrina Liekefett
Südfeldstr. 16
30453 Hannover
Tel.: (0511) 123210-33
E-Mail: presse@reifen.com
Internet: www.reifen.com

PR-Agentur: www.aufgesang.de

Zurück nach oben

Weiterlesen
Schließen

Reifenkauf: Was ist Autofahrern wirklich wichtig?




Bielefeld/Hannover, 22.03.2017. Eine gute Bereifung ist für Autofahrer in Deutschland von zentraler Bedeutung: Beim Reifenkauf setzen sie insbesondere auf Qualität sowie sichere, komfortable und langlebige Produkte. Dies ist das Ergebnis einer Befragung von 979 Autofahrern, durchgeführt vom Reifenfachdiscounter reifen.com (http://www.reifen.com).




Infografik druckfähig (300dpi) steht rechts im ZIP Ordner zur Verfügung.


Entscheidende Faktoren bei der Reifenwahl („wichtig“ oder „sehr wichtig“) sind die Fahrsicherheit und die Qualität (jeweils 99 Prozent). Es folgen der Fahrkomfort (87 Prozent) und die Langlebigkeit des Produkts (86 Prozent). Wichtig, wenn auch weniger exponiert, sind zudem der Anschaffungspreis (79 Prozent) sowie Verkaufs- und Rabattaktionen (66 Prozent).

Immerhin bei jedem Zweiten finden inzwischen auch zeitgemäße Faktoren bei der Entscheidung Berücksichtigung, wie etwa innovative Konzepte bei Materialien und Verarbeitung (53 Prozent) oder eine faire Produktion (54 Prozent). Ähnliches gilt für eine umweltfreundliche Produktion des Reifens, für die sich 50 Prozent der Befragten begeistern können.

Autofahrer vertrauen der Empfehlung ihres Reifenhändlers

Auch guter Rat ist gern gesehen: Autofahrer vertrauen dabei der Empfehlung ihres Reifenhändlers (42 Prozent) noch weit mehr als der von Freunden (36 Prozent). Den geringsten Einfluss überhaupt übt Werbung in Print- und Onlinemedien sowie im Fernsehen aus: Nur etwa jeder Elfte glaubt, sich dadurch in seiner Kaufentscheidung beeinflussen zu lassen.

Und was ist Autofahrern wichtig, wenn sie professionelle Hilfe beim Reifentausch in Anspruch nehmen? Mit 97 Prozent an erster Stelle rangiert die fachmännische Durchführung, dicht gefolgt vom Preis der Montage (89 Prozent) und der Altreifen-Entsorgung (80 Prozent). Am wenigsten gefragt sind weitere Services rund ums Auto - nur 25 Prozent legen Wert darauf.

Der Reifenfachdiscounter reifen.com hat 979 Autofahrer vom 16. bis 27. Februar 2017 online befragt.

Über reifen.com

reifen.com ist Deutschlands erster Reifenfachdiscounter mit breitem Angebot an günstigen Markenreifen. In Deutschland gibt es 37 Filialen, den Onlineshop reifen.com (2014, 2015 und 2016 in Folge Branchensieger Online-Reifenhandel bei Deutschlands bedeutendstem Service-Ranking „Service-Champions“) und 2.650 Montagepartner, die Serviceleistungen erbringen. In Frankreich, Österreich, Italien, der Schweiz und Dänemark sind es je ein weiterer Shop und 2.780 Montagepartner. Die Produktpalette umfasst Pkw-Reifen, Felgen, Kompletträder, Motorrad-, Offroad- und Transporterreifen sowie Zubehör.

Pressekontakt:

reifencom GmbH
Sabrina Liekefett
Südfeldstr. 16
30453 Hannover
Tel.: (0511) 123210-33
E-Mail: presse@reifen.com
Internet: www.reifen.com

PR-Agentur: www.aufgesang.de

Zurück nach oben

Weiterlesen
Schließen

Autoreifen-Umfrage: 13 Prozent stören sich nicht an gefährlichen Einfahrschäden



Bielefeld/Hannover, 28.02.2017. Der Zustand der Autoreifen ist entscheidend für die Sicherheit - doch nimmt man es damit in Deutschland nicht allzu genau. Selbst gravierende Reifenmängel beurteilen viele als vernachlässigenswert, wie eine repräsentative Umfrage soeben gezeigt hat. Das Marktforschungsinstitut INSA-CONSULERE befragte über 2.000 Personen im Auftrag des Reifenfachdiscounters reifen.com (http://www.reifen.com).




Infografik druckfähig (300dpi) steht rechts im ZIP Ordner zur Verfügung.



Fast jeder Dritte (32 Prozent) ist der Ansicht, dass ein Überschreiten der Altershöchstgrenze des Reifens kein Grund für einen Austausch ist, „wenn die Laufeigenschaften noch gut sind“. Bei einem „vollständig aufgebrauchten“ Profil zeigen sich manche skeptischer: Immerhin 79 Prozent geben an, dass es besser wäre, die Reifen dann zu wechseln; drei Prozent sehen das nicht so.

„Dellen, Risse - na und?“

Dellen und Risse erregen wenig Bedenken, „wenn diese nicht zu groß sind“ (gemeint sind immense Schäden bis zehn Zentimeter Ausdehnung): Lediglich 65 Prozent halten neue Reifen in dem Fall für erforderlich. Schier unfassbar: Eingefahrene Fremdkörper wie Glasscherben sind für jeden Sechsten (13 Prozent) akzeptabel, „wenn diese nicht tiefer als drei Zentimeter im Reifen stecken“.

Als Reifenwechsel-Anlass ist für 31 Prozent der Rat eines Fachmanns ausschlaggebend. Für weitere 20 Prozent sind es Fahrauffälligkeiten oder gravierendere Reifenschäden.

Die Repräsentativbefragung erfolgte vom 9. bis 13. Februar 2017 für reifen.com, durchgeführt von INSA-CONSULERE. Befragt wurden 2.028 Personen.

Über reifen.com

reifen.com ist Deutschlands erster Reifenfachdiscounter mit breitem Angebot an günstigen Markenreifen. In Deutschland gibt es 37 Filialen, den Onlineshop reifen.com (2014, 2015 und 2016 in Folge Branchensieger Online-Reifenhandel bei Deutschlands bedeutendstem Service-Ranking „Service-Champions“) und 2.650 Montagepartner, die Serviceleistungen erbringen. In Frankreich, Österreich, Italien, der Schweiz und Dänemark sind es je ein weiterer Shop und 2.780 Montagepartner. Die Produktpalette umfasst Pkw-Reifen, Felgen, Kompletträder, Motorrad-, Offroad- und Transporterreifen sowie Zubehör.

Pressekontakt:

reifencom GmbH
Sabrina Liekefett
Südfeldstr. 16
30453 Hannover
Tel.: (0511) 123210-33
E-Mail: presse@reifen.com
Internet: www.reifen.com

PR-Agentur: www.aufgesang.de

Zurück nach oben

Weiterlesen
Schließen