Pressemappe Bildmaterial Pressemitteilungen Kontakt

Pressearchiv

2017 2016 2015 2014 vor 2014

Ansprechpartner

reifencom GmbH
Sabrina Liekefett
Südfeldstr. 16
30453 Hannover
Tel.: +49 511 123210-33
 
E-Mail: presse@reifen.com
Internet: www.reifen.com
 
PR-Agentur:
www.aufgesang.de

Pressemitteilungen

Immer auf dem neuesten Stand - Pressemitteilungen

Willkommen im Pressebereich von reifen.com. Wir freuen uns über Ihr Interesse.
Hier präsentieren wir Ihnen aktuelle News, Medieninformationen sowie Zahlen, Daten und Fakten
rund um uns und unseren Service.

MELDUNGEN

Räder an die Kette!



16.12.2013. Moderne Winterreifen sind Wunderwerke der Ingenieurskunst - das weiß niemand besser als reifen.com, Deutschlands 1. Reifenfachdiscounter. Doch es gibt extreme Wetterbedingungen, bei denen man selbst mit der innovativsten Lamellentechnik und der raffiniertesten Gummimischung allein nicht mehr weiterkommt: Für diese Härtefälle hat reifen.com in seinen bundesweit mehr als 35 Filialen sowie im Onlineshop ebenso preiswerte wie praktische Schneeketten im Angebot. Sie sind für Rädergrößen von 13 bis 18 Zoll verfügbar und sollten bei keinem Autobesitzer fehlen.


Ketten sind generell bei Steigungen oder Gefällen von mehr als 10 % ratsam, wenn eine geschlossene Schneedecke vorliegt oder der Asphalt „vereist“ ist. Auf vielen Bergstrecken – insbesondere in alpinen Skigebieten – sind sie zudem generell per Schild vorgeschrieben. Da immer mehr Autofahrer auch im Winter attraktiven Leichtmetallrädern die Treue halten, hat reifen.com zusätzlich zu den preiswerten Modellen Ketten mit thermoelastischen Schutzelementen im Angebot. Diese sorgen dafür, dass die Metallglieder die Felgen nicht direkt berühren und somit auch nicht verkratzen können. So lassen sich Stilbewusstsein und Sicherheit ganz einfach vereinen.

Allgemeiner Tipp: Schneeketten werden paarweise auf der Antriebsachse des Fahrzeugs montiert, bei Allradlern wird die zu bestückende Achse in der Betriebsanleitung genannt. Auch wenn die Schneeketten von reifen.com ganz leicht zu montieren sind, empfiehlt sich eine Trockenübung. So klappt’s dann auch im Ernstfall – selbst bei Schneegestöber und schlechten Lichtverhältnissen.

Zurück nach oben

Weiterlesen
Schließen

Leichtmetallfelgen „Bali“ als Weihnachtsgeschenk



10.12.2013. „Bali“ für vier - schon ab 245,60 Euro. Was wie ein Reise-Schnäppchen klingt, ist in Wahrheit das jüngste Trend-Angebot von reifen.com im Bereich Leichtmetallfelgen. Das Raddesign Typ „DBV Bali“ wurde für den Smart Fortwo maßgeschneidert und eignet sich mit seinem hervorragenden Preis-Leistungs-Verhältnis auch optimal als Geschenk zu Weihnachten. Da macht jeder Smart-Fahrer große Augen!



Die Leichtmetallfelge „Bali“ ist in 4,5 und 5,5x15 Zoll ab 61,40 € pro Stück lieferbar. Mit ihrem Multispeichendesign und weitem V-Winkel passt sie perfekt zum kompakten Fortwo. Dabei findet sie den idealen Kompromiss zwischen Sportlichkeit und Eleganz. Die bundesweit mehr als 35 Filialen von Deutschlands 1. Reifenfachdiscounter, reifen.com, bieten die Leichtmetallfelge „Bali“ übrigens auch als besonders attraktives Komplettrad inklusive hochwertiger, vormontierter Markenbereifung für den Winter an. Wenn das mal nicht smart ist.

Verwendung: ausschließlich zulässig für den Smart Fortwo

Dimension: 4,5x15 oder 5,5x15 Zoll

Bauart: Aluminium gegossen, einteilig, 3-Loch

Lackierung: silber

Stückpreis: ab 61,40 €

Zurück nach oben

Weiterlesen
Schließen

Aluminiumfelgen zum „Stahlpreis“



25.11.2013. Stahlfelgen sind zwar nicht die schickste Wahl, dafür aber preiswert und robust. So denken gerade im Winter noch viele Autofahrer. Mit dem Design „Proline PV“ schickt reifen.com nun aber einen echten Preisbrecher aus Aluminium ins Gefecht, der in puncto Kosten locker mithalten kann und dank seiner hochwertigen Versiegelung Streusalz und Co. trotzt.




Die „Proline PV silber“ gibt es bei den bundesweit mehr als 35 Filialen von reifen.com in 14 Zoll ab 56 Euro pro Stück. Somit sind Alu-Kompletträder mit diesen Felgen nicht immer teurer als vergleichbare Stahlräder inklusive Radkappe. Mit den sieben mittig geschlitzten und massiven Speichen präsentiert sich das Rad äußerst selbstbewusst. Durch den abgesenkten Mittenbereich wird außerdem die Breitendimension betont, was richtig was her macht.

Wer gerne „auf großem Fuß“ lebt, bekommt die adrette Felge auch in den Größen 15 und 16 Zoll. Somit deckt die „Proline PV“ eine große Bandbreite an Fahrzeugen ab: vom Kleinwagen über die Mittelklasse bis hin zum kompakten SUV.

Dimension: 6,0x14, 6,5x15, 6,5x16, 7,0x16 Zoll
Bauart: Aluminium gegossen, einteilig, 4- und 5-Loch
Lackierung: silber
Stückpreis: ab 56,00 €

Zurück nach oben

Weiterlesen
Schließen

Sicher in den Winterurlaub

12.11.2013. Gute Winterreifen sind bei Reisen in der kalten Jahreszeit das A und O, insbesondere wenn es hoch in die Berge hinauf geht. Außerdem gibt es in fast allen klassischen Wintersportländern eine mehr oder weniger liberale Winterreifenpflicht. Ganzjahresreifen sind meist erlaubt, doch stoßen sie an verschneiten Steilstrecken schnell an ihre technischen Grenzen. Aber auch bei waschechten Winterreifen kommt es auf das Profil an, so reifen.com, Deutschlands 1. Reifenfachdiscounter. Zwar verlangt der deutsche Gesetzgeber nur 1,6 Millimeter, doch bereits ab 4 Millimetern lassen die Wintereigenschaften spürbar nach, weshalb dies in Österreich sogar der Mindeststandard ist.

Kontrollieren Sie Ihre Reifen vor der Urlaubsfahrt auch auf Fremdkörper oder Bordsteinrempler, diese können auch neue Reifen schnell zerstören. Selbst wenn der Reifen im Alltag noch die Luft hält, kann es durch die Belastungen einer langen Tour schnell zum gefürchteten Reifenplatzer kommen. Ähnlich wirkt sich zu geringer Luftdruck aus, der überdies zu einem vorzeitigen Verschleiß, erhöhtem Spritverbrauch und schlechteren Fahreigenschaften führt. Am besten fährt man deshalb vor dem Urlaub zum Gratis-Check von reifen.com. Hier wird der Reifen rundum auf Beschädigungen und korrekten Druck geprüft sowie das Verschleißverhalten bewertet. Denn eine unregelmäßig abgefahrene Lauffläche deutet in vielen Fällen auf eine verstellte Achsgeometrie hin.

Wer noch keine Schneeketten besitzt, findet in den mehr als 35 reifen.com Filialen eine große Auswahl passender Produkte – auf Wunsch sogar mit integriertem Felgenschutz. In vielen europäischen Ländern kann das Anlegen von Schneeketten durch Verkehrszeichen vorgeschrieben werden, sie sollten deshalb bei keinem Winterurlaub im Kofferraum fehlen und sofort griffbereit sein. Wer möchte schließlich mitten im schönsten Schneetreiben erst noch das ganze Gepäck ausladen müssen?

Zurück nach oben

Weiterlesen
Schließen

Wie zeigen Winterreifen Profil?



16.10.2013. Auf den ersten Blick sind Sommer- wie Winterreifen vor allem schwarz und rund. Wer genau hinsieht, wird jedoch viele kleine Unterschiede bemerken, die sich in der Praxis zu einem großen Unterschied summieren. Passend zum Beginn der kalten Jahreszeit erklärt reifen.com, Deutschlands 1. Reifenfachdiscounter, was einen Winterreifen ausmacht.



Neben der weicheren Gummimischung, die selbst bei großer Kälte noch elastisch bleibt, differenzieren sich so genannte M+S-Reifen vor allem durch ihr Profil. Während frühe Modelle mit ihrem groben Laufflächendesign eher für Offroader gemacht schienen, sind es seit den 1980er Jahren vor allem die vielen feinen Lamellen, die für Grip auf Schnee oder Schneematsch sorgen. Dabei handelt es sich um kleine Einschnitte in der Gummioberfläche, die sich hervorragend mit dem Untergrund verzahnen. Sie sorgen dafür, dass moderne Winterreifen nahezu ebenso leise und komfortabel sind wie ihre sommerlichen Vettern. Darüber hinaus wurden in puncto Rollwiderstand und Handling durch den Einsatz und die stete Optimierung der Lamellentechnik große Fortschritte erzielt.

Eine ausreichende Profiltiefe ist dennoch durch nichts zu ersetzen. Der Gesetzgeber fordert bei allen PKW-Reifentypen grundsätzlich nur 1,6 Millimeter. Untersuchungen großer deutscher Automobilclubs haben jedoch gezeigt, dass die Performance gerade im Winter unterhalb von 4 Millimetern stark nachlässt. Ab diesem Wert sinkt der Grip auf Schnee deutlich, der Bremsweg verlängert sich – teilweise um mehrere Wagenlängen – und bei Nässe verschärft sich die Aquaplaningefahr.

Eine der Hauptaufgaben eines guten Winter- wie Sommer-Profils ist die schnelle Wasserableitung. Hierfür verfügt der Reifen über kleine Drainagekanäle. Besonders vorteilhaft sind in diesem Zusammenhang Pneus mit pfeilförmigen Einkerbungen, die allerdings nur „richtungsgebunden“ montiert werden können. Noch spezifischer können asymmetrische Reifen designt werden: Bei ihnen unterscheidet man eine Außen- und eine Innenseite mit unterschiedlichen Funktionsbereichen.

Je nach Fahrzeugtyp, Wohnregion und persönlichem Nutzungsprofil können jedoch ganz unterschiedliche Reifen die ideale Wahl darstellen – das kann unter Umständen auch ein Ganzjahresreifen sein. Die passende Beratung finden Autofahrer in jeder der bundesweit mehr als 35 Filialen von reifen.com.

Zurück nach oben

Weiterlesen
Schließen

reifen.com erklärt die Flanken-Taktik


07.10.2013. Rund und schwarz: Auf den ersten Blick gleicht ein Reifen dem anderen - doch im Detail bestehen viele Unterschiede zwischen den einzelnen Typen, Modellen und Dimensionen. Auskunft darüber gibt die Seitenwandbeschriftung, die ein regelrechtes Datenblatt darstellt und gar nicht mal so schwer „zu lesen“ ist. So lassen sich hier nicht nur die Größe eines Pneus ablesen, wichtig etwa für die Nachbestellung, sondern auch sein Alter, die maximal erlaubte Geschwindigkeit und die Tragfähigkeit. reifen.com, Deutschlands 1. Reifenfachdiscounter, erklärt die Basics, die jeder Autobesitzer wissen sollte.


Besonders auffällig ist zunächst eine Bandwurm-Kolonne aus Zahlen und Buchstaben, die wie im folgenden Beispiel aufgebaut ist: 195/50 R15 82 H. „195“ steht hier für die Reifenbreite in Millimetern, „50“ für das Querschnittsverhältnis – Breite zu Höhe – in Prozent. Das „R“ kennzeichnet einen so genannten Radialreifen und bezieht sich darauf, wie die Gewebefäden der Karkasse angeordnet sind.

Die „82“ bezeichnet den Load-Index, gibt also an, wie stark ein Reifen belastet werden darf – hier wären es 475 Kilogramm. Um das konkrete Gewicht zu ermitten, muss der auf den ersten Blick abstrakte Zahlenwert allerdings mit einer Tabelle abgeglichen werden. In jedem Fall muss der Reifen zum zulässigen Gesamtgewicht und den Achslasten des Fahrzeugs passen.

Besonders wichtig ist auch der letzte Buchstabe der Reihe, er nennt die erlaubte Höchstgeschwindigkeit für den Reifen, wobei „H“ für 210 km/h steht. Je weiter hinten der jeweilige Buchstabe im Alphabet steht, desto schneller darf der Pneu gefahren werden – die konkreten Zahlen nennt wiederum eine entsprechende Tabelle.

Ebenfalls von Interesse ist die so genannte DOT-Nummer, eine mittlerweile vierstellige Zahl, die an anderer Stelle auf der Flanke zu finden ist und auf das Alter eines Reifens verweist. „3213“ etwa würde für die 32. Kalenderwoche 2013 stehen.

Bleibt also nur die Frage, wo man die Angaben zum empfohlenen Luftdruck findet. Da dieser Wert stark vom Fahrzeugtyp und der Beladung abhängt, ist er überhaupt nicht auf dem Reifen zu finden. Wer nach ihm sucht, wird in der Betriebsanleitung des Fahrzeugs fündig, zudem steht der Wert meist auf einem Aufkleber in der Tankklappe oder dem Türeinstieg der Fahrerseite.

Zurück nach oben

Weiterlesen
Schließen

reifen.com geht unter die „Plattmacher“


27.09.2013. Der Luftdruck stimmt, das Profil ist ausreichend tief und auch die Wuchtmaschine gibt grünes Licht. Mit besten Voraussetzungen geht reifen.com am 12. Oktober 2013 erstmals bei der GROSSEN TV TOTAL STOCK CAR CRASH CHALLENGE an den Start. Übertragen wird das Event live um 20:15 Uhr auf ProSieben. Platte Pneus sind aber noch die geringste Sorge der Teams, die bei Europas größtem Stock-Car-Rennen antreten, um sich gegenseitig hemmungslos ans Blech zu gehen. Wie in seinen bundesweit über 35 Filialen setzt Deutschlands 1. Reifenfachdiscounter deshalb auf eine erfahrene Mannschaft.


Welche Promis bei reifen.com ins Cockpit steigen, wird jedoch noch nicht verraten. Dieses wird erst eine Woche vor dem Event live bei TV total bekannt gegeben. 2012 nahmen in der von Stefan Raab entwickelten Sendung unter anderem prominente Rennfahrer, Schauspieler, Moderatoren und Sänger das Lenkrad in die Hand.

reifen.com muss sich als Partner der GROSSEN TV TOTAL STOCK CAR CRASH CHALLENGE in drei Hubraumklassen beweisen – 1500, 1900 und 3000 ccm. Auf die siegreichen Fahrer der drei Klassen wartet noch der Caravan Crash Cup, bei dem man die Wohnwagengespanne seiner Gegner in Trümmer legen muss. 2012 war Stefan Raab himself Champion dieser in der Geschichte der STOCK CAR CRASH CHALLENGE noch jungen Disziplin. Last but not least gibt es dann ja auch noch das Rodeo, bei dem sich die Teamwertung entscheidet. Hier schubsen, rammen und bedrängen sich sämtliche noch fahrtüchtigen Fahrzeuge, bis nur noch einer rollt. Schließlich kann es auf diesem Treppchen nur einen geben.

Zurück nach oben

Weiterlesen
Schließen

Reifeneinlagerung schon für 1,75 € pro Rad und Monat


25.09.2013. Ein voller Getränkekasten kann ganz schön schwer werden. Vor allem dann, wenn man ihn erst mühsam über die Ladekante des Kofferraums ein- und wieder ausladen muss, um ihn dann über eine steile Treppe in den Keller zu tragen. Moderne PKW-Räder wiegen teilweise doppelt so viel, wissen die Experten von reifen.com. Und wer sie zu Hause einlagert, obwohl er den Wechsel im Fachbetrieb vornehmen lässt, muss jedes Mal einen ganzen Satz Räder hin- und herwuchten, der gut und gerne seine 100 Kilo wiegen kann.



Alle, die es komfortabel lieben und ihren Rücken schonen möchten, lassen die Räder deshalb am besten von Deutschlands 1. Reifenfachdiscounter umstecken und gleich direkt einlagern: Denn das kostet nur 1,75 Euro pro Rad und Monat. Da Sommer- und Winterreifen üblicherweise im sechsmonatigen Rhythmus gewechselt werden, macht das für vier Reifen 42 Euro pro Intervall.

Anders als im heimischen Keller oder der Garage werden die Reifen bei reifen.com in Spezialregalen fachgerecht und schonend gelagert. Auch Temperatur und Luftbeschaffenheit werden so gewählt, dass das Gummi vergleichsweise langsam altert und die Pneus eine lange Lebendsdauer erreichen. Zuvor werden sie außerem grundgereinigt, auf Schäden inspiziert und verpackt. Und das Beste daran: Bei 37 Filialen in ganz Deutschland ist der Weg zu reifen.com meist nie sehr weit.

Zurück nach oben

Weiterlesen
Schließen

reifen.com rät zum saisonalen Rädertausch im Fachbetrieb


02.09.2013. Vor einer Bremsenreparatur in Eigenregie schrecken selbst technisch versierte Autofahrer in der Regel zurück - mit Recht, schließlich könnte ein Fehler fatale Folgen haben. Beim Räderwechsel hingegen legen viele immer noch selbst Hand an, obwohl es sich ebenfalls um sicherheitsrelevante Bauteile handelt. Die Montage im qualifizierten Fachbetrieb ist in jedem Fall die sicherere sowie deutlich entspanntere Alternative - und oft ist sie sogar überraschend günstig.


Als Deutschlands 1. Reifenfachdiscounter bietet reifen.com ein besonders gutes Preis-Leistungs-Verhältnis für alle Dienstleistungen rund um Räder und Reifen. Das deutsche Unternehmen verfügt bundesweit über 37 eigene Filialen, von denen sich fast immer eine in Kundennähe befindet. Zu den Pluspunkten zählen weiterhin der moderne Technikpark, das hochqualifizierte Personal und eine absolute Spezialisierung auf das Kernthema Reifen und Räder.

6 Gründe, warum der Fachbetrieb für den Räderwechsel die beste Adresse ist:

  • Ohne Drehmomentschlüssel lässt sich nicht feststellen, ob die Radschrauben eventuell zu fest oder zu locker sitzen. Die Felgen können sich lockern bzw. beschädigt werden.
  • Ein Rädertausch im Fachbetrieb ist immer auch eine kleine Inspektion, bei der Felgen und Reifen auf sichtbare und verborgene Schäden hin kontrolliert werden, die dem ungeschulten Auge leicht entgehen. Auf der Hebebühne können die Reifen zudem von allen Seiten begutachtet werden.
  • Gerade im Winter ist ein ausreichend tiefes Profil für die Sicherheit unverzichtbar, denn Schneefall und Nässe prägen jetzt häufig das Wettergeschehen. Ob die „alten“ Winterreifen noch genügend Reserven bieten, stellt der Fachbetrieb in wenigen Sekunden fest.
  • Ist das Profil abgefahren, lohnt sich ein Ummontieren zu Hause nicht mehr. Um neue Reifen aufzuziehen, muss sowieso ein Profi ran, der über eine Wuchtmaschine verfügt und die Räder anschließend gleich ans Auto schraubt.
  • Wer seine schweren Räder nicht selbst hin- und herschleppen möchte, kann sie bei reifen.com gegen eine geringe Gebühr einlagern lassen. Eine Grundreinigung ist bei diesem Service inklusive.
  • Verschiedene Felgentypen und –marken benötigen oft unterschiedliche Schrauben. Eine falsche Wahl kann zu Schäden führen oder dazu, dass sich die Räder lockern.

Zurück nach oben

Weiterlesen
Schließen

reifen.com als „Profiler“


19.08.2013. Täglich gehen tausende von Reifen durch die Hände der Experten von reifen.com. Folglich kennen sich die Berater mit den technischen Hintergründen perfekt aus. Als besonders komplex erweist sich das weite Feld Profildesign. Doch die kompetenten Mitarbeiter von Deutschlands 1. Reifenfachdiscounter erklären dem Kunden auf Wunsch gerne auch dieses Thema verständlich und nachvollziehbar.



Eine der Hauptaufgaben eines guten Profils ist die schnelle Wasserableitung. Hierfür verfügt der Reifen über kleine Drainagekanäle, welche die Gefahr von Aquaplaning auf ein Minimum reduzieren. Besonders vorteilhaft sind in diesem Zusammenhang Pneus mit pfeilförmigen Einkerbungen, die allerdings nur „richtungsgebunden“ montiert werden können. Noch spezifischer können asymmetrische Reifen designt werden: Bei ihnen unterscheidet man eine Außen- und eine Innenseite mit unterschiedlichen Funktionsbereichen.

Doch selbst der beste Reifen funktioniert nur, wenn die Profiltiefe stimmt. Erfahrungen haben gezeigt, dass die vom Gesetzgeber geforderten 1,6 Millimeter in der Praxis zu wenig sind: Je nach Breite der Lauffläche lässt die Haftung bei Nässe bereits ab 4 mm nach.

Grobe Stollenreifen sind die richtige Wahl, wenn es darum geht, Offroader sicher durch Matsch und Geröll zu navigieren. Allerdings weisen sie ein eher indirektes Handling auf und besitzen eine suboptimale Treibstoffeffizienz sowie einen unterdurchschnittlichen Geräuschkomfort. Da viele Geländewagen und die Mehrheit aller SUVs allerdings nur selten abseits befestigter Straßen unterwegs sind, gibt es heute alternativ auch Straßenreifen mit einer „Zusatzqualifikation“ für leichtes Gelände.

Doch selbst der beste Reifen bleibt immer ein Kompromiss, aber der sollte möglichst gut mit den individuellen Ansprüchen des Kunden vereinbar sein. Und deshalb helfen die qualifizierten Berater von reifen.com gerne durch den Profil-Dschungel.

Zurück nach oben

Weiterlesen
Schließen

Schon 2,50 Euro schützen vor den Folgen einer Reifenpanne


05.08.2013. Autoreifen sind Softies und doch äußerst robust. Nägel, scharfe Steine oder Scherben können ihre dicke Haut jedoch durchdringen und schnell zu einer Panne führen. Aber zum Glück lassen sich jetzt zumindest die finanziellen Folgen „ausschalten“ - und zwar mit dem Reifenschutz von reifen.com, Deutschlands 1. Fachdiscounter der Branche.



Kunden, die mindestens zwei Reifen in einer der über 35 reifen.com-Filialen bundesweit kaufen, erhalten für eine Zuzahlung von 2,50 Euro pro Stück eine einjährige Absicherung gegen Schäden, die aus der Einwirkung von spitzen Gegenständen resultieren. Das Beste daran: Der Reifenschutz gilt auch in vielen Urlaubsländern, sofern diese zum Gebiet der EU gehören. Neben den Kosten für einen neuen Pneu abzüglich einer Abnutzungspauschale werden von reifen.com auch Montage und Altreifenentsorgung übernommen. Wer mehr als 20 Kilometer von einer reifen.com-Filiale entfernt wohnt, erhält alternativ einen Montagezuschuss. Sollte das benötigte Reifenmodell nicht mehr lieferbar sein, bekommt der Kunde sogar eine komplette Neuausstattung der betroffenen Achse mit einem gleichwertigen Produkt.

Zurück nach oben

Weiterlesen
Schließen

reifen.com sorgt für den ultimativen Kick



26.07.2013. reifen.com sagt „Glotze aus, Fanschal einpacken und ab ins Fußballstadion“. Denn live vor Ort ist Deutschlands beliebtester Zuschauersport immer noch am spannendsten. Und damit am Ende mehr Geld für Würstchen, Getränke und Fanartikel übrig bleibt, verlost Deutschlands 1. Reifenfachdiscounter jetzt für zahlreiche Bundesligavereine Freikarten.




Während der kommenden Spielsaison winken im Rahmen der Aktion DOPPELSPASS Monat für Monat 5x2 Tickets für die Heimspiele von Hannover 96, dem 1. FC Nürnberg, Hertha BSC Berlin, Eintracht Braunschweig, DSC Arminia Bielefeld und SG Dynamo Dresden. Wer an der Aktion teilnehmen möchte, muss kein Ballzauberer oder Meistertorwart sein: Es genügt jeweils, eine kleine Aufgabe zu erfüllen, wie etwa das schönste Fanfoto zu posten oder einzuschicken. Auch hier ist für Abwechslung gesorgt: Jeden Monat wartet eine neue Mini-Mission auf die Fußballfans.

Nähere Infos zur Teilnahme gibt’s auf www.facebook.com/reifencom unter dem Reiter DOPPELSPASS oder in einer von bundesweit 37 Filialen von reifen.com. Am besten gleich reinklicken oder vorbeischauen und mit ein wenig Glück sitzt man schon bald live im Stadion seiner Wahl.

Zurück nach oben

Weiterlesen
Schließen

Luftdruck-Check bei reifen.com auch in Zukunft kostenlos


23.07.2013. Reifenschäden zählen nach wie vor zu den häufigsten Pannenursachen. Oft ist ein zu niedriger Luftdruck schuld, der dafür sorgt, dass sich die Reifen über die Zeit regelrecht aufreiben. Doch auch wenn es nicht zum Äußersten kommt, reduziert ein zu niedriger Fülldruck die Lebensdauer der Pneus, erhöht den Treibstoffverbrauch und beeinträchtigt das Fahrverhalten. Im Dienste seiner Kunden bietet reifen.com, Deutschlands 1. Reifenfachdiscounter, deshalb den Luftdruck-Check auch in Zukunft kostenlos an - Nachfüllen inklusive.

Damit erteilt das Unternehmen den Plänen einiger Tankstellenketten eine klare Absage, die vorsehen, die Nutzung der dort vorhandenen SB-Kompressoren kostenpflichtig zu machen. Bei einigen Betreibern wird sogar jetzt schon Geld für das Nachfüllen verlangt. reifen.com möchte hier unbedingt gegensteuern: Da heute viele Autofahrer ihren Luftdruck nur selten oder sogar gar nicht überwachen, müssen Anreize statt zusätzliche Hürden geschaffen werden. Bei reifen.com bekommt der Kunde den Luftdruck-Check deshalb in jeder der bundesweit mehr als 35 Filialen als ebenso komfortable wie kostenlose Dienstleistung.

Zurück nach oben

Weiterlesen
Schließen

Fünf-Punkte-Check für die Reifensicherheit


08.07.2013. Reifen haben einen harten und verantwortungsbewussten Job: Schließlich sind sie die einzige direkte Verbindung zwischen Fahrzeug und Asphalt. Dabei übertragen sie alle Beschleunigungs-, Brems- und Lenkkräfte, so dass ein Auto immer nur so gut ist wie seine Reifen. Deutschlands 1. Reifenfachdiscounter, reifen.com, bietet deshalb ohne Termin eine kostenlose Erstdiagnose an, die bis zu fünf Punkte umfasst: Sichtbare Schäden, Profiltiefe, Reifenalter, Luftdruck und Indizien für eine verstellte Achsgeometrie.




Sichtbare Schäden: Hierunter fällt der klassische Nagel in der Lauffläche genauso wie Risse und Abplatzungen am Gummi, Beulen (z.B. aufgrund gerissener Karkassfäden), kleine Löcher oder Felgenschäden. Profis erkennen meist auf einen Blick, wo die Ursache von schleichendem Luftverlust liegt oder ein gefährlicher Reifenplatzer droht. Auf der Hebebühne können auch Bereiche eingesehen werden, die dem Auge des Betrachters normalerweise verborgen bleiben.

Profiltiefe: Gesetzlich vorgeschrieben sind 1,6 Millimeter, doch schon ab 2,5 Millimetern wird es bei Sommerreifen kritisch. Die Fähigkeit des Reifens, Wasser abzuleiten nimmt dramatisch ab, bei starkem Regen schwimmt er regelrecht auf einem Flüssigkeitsfilm, es kommt zum gefürchteten Aquaplaning. Zwar gibt es günstige Profiltiefemesser im Handel und auch mit einer Münze kann man sich behelfen, doch am sichersten und bequemsten ist immer noch der Check durch einen Profi.

Reifenalter: Auf der Reifenflanke findet sich die so genannte DOT-Nummer. Sie ist seit dem Jahr 2000 vierstellig und gibt Hinweise auf die Produktionszeit: „1212“ etwa steht für 12. Woche 2012. Spätestens nach sieben Jahren sollte ein Reifen ausgetauscht werden, selbst wenn das Profil ok ist, denn aufgrund chemischer Alterungsprozesse leidet das Material – der Reifen verliert seine Geschmeidigkeit, wird porös. Die Folge sind schlechtere Brems- und Fahreigenschaften sowie ein höheres Pannenrisiko. Beim 5-Punkte-Check wird das Reifenalter standardmäßig mitgeprüft.

Luftdruck: Was viele Autofahrer im Alltag nicht realisieren ist, dass selbst ein intakter Reifen permanent winzige Mengen Luft verliert. Infolge leiden die Fahreigenschaften und der Spritverbrauch nimmt durch den erhöhten Rollwiderstand zu. Durch die größere Hitzeentwicklung sinkt die Lebenserwartung der Pneus außerdem rapide. Mindestens einmal im Monat und vor größeren Fahrten sollte deshalb der Luftdruck überprüft werden. Der korrekte Wert steht im Fahrzeughandbuch, meist zudem entweder im Einstiegsbereich der Fahrerseite oder im Tankdeckel. Da viele Menschen den Check im Alltag schlicht vergessen, Reifengrößen fahren, die von den Serienrädern abweichen oder sich über schmutzige Hände ärgern, fährt man dann am besten zu reifen.com.

Indizien für eine verstellte Achsgeometrie: Ist das Profil einseitig, schräg oder anderweitig auffällig abgefahren, genügt ein Austausch der Reifen häufig nicht, denn meist ist dann die Spur verstellt. Das geschulte Auge des Reifenmonteurs erkennt ein derartiges Schadensbild routinemäßig. Eine Detaildiagnose kann bei Bedarf für eine geringe Gebühr auf einem hochmodernen 3D-Achsvermessungsstand erfolgen, der eine Korrektur der Fahrwerkseinstellungen ermöglicht. So halten die neuen Reifen länger und auch die Fahrsicherheit ist wieder gewährleistet.

Zurück nach oben

Weiterlesen
Schließen

Höchste Präzision und Geschwindigkeit



24.06.2013. Moderne 3D-Technik eröffnet nicht nur beim Filmgenuss ganz neue Horizonte, sondern auch in Kfz-Betrieben von heute. reifen.com setzt bei der elektronischen Achsvermessung auf ein räumliches und damit besonders hochwertiges Abbildungsverfahren: Um die Fahrwerke der Kunden besonders schnell und präzise zu prüfen, kommen dabei bei Deutschlands 1. Reifenfachdiscounter Laserstrahlen zum Einsatz.



Eine regelmäßige Kontrolle des Fahrwerks-Setups ist wichtig, da Bordsteine, Schlaglöcher und weitere Widrigkeiten über kurz oder lang bewirken können, dass die Räder eines Autos in Sturz und Spur nicht mehr völlig korrekt stehen. Dies hat zur Folge, dass sich die Bremswege verlängern, die Fahrstabilität und der Geradeauslauf schlechter werden – zudem erhöht sich der Reifenverschleiß.

Außerdem stellen Autofahrer auf diese Weise sicher, dass ihr Fahrzeug auch in Gefahrensituationen beherrschbar bleibt. Und dafür sind 18,50 € (Einstellarbeiten werden gesondert nach Aufwand berechnet) ein mehr als fairer Preis: Denn wer bei reifen.com neue Reifen kauft, sichert ihnen mit einer vorbeugenden 3D-Achsvermessung ein längeres Leben und spart somit bares Geld. Ein entsprechender 3D-Prüfstand ist in fast jeder der bundesweit über 35 reifen.com Filialen vorhanden.

Zurück nach oben

Weiterlesen
Schließen

Treibstoff sparen mit Tipps von reifen.com


12.06.2013. Wer würde nicht lieber umsonst Luft als teuer Benzin und Diesel tanken? Was zunächst wie eine reine Utopie klingt, ist - zu einem gewissen Grad - seit vielen Jahrzehnten möglich. Denn mit dem richtigen Luftdruck im Reifen lässt sich jede Menge Sprit sparen - und zwar völlig gratis. Vom Autofahrer meist völlig unbeachtet, verlieren selbst intakte Reifen im Lauf von Monaten sukzessive kleine Mengen Luft. Dies führt zu einer vergrößerten Aufstandsfläche sowie einer größeren Verwindung der Reifen, was die Reibung und somit den Spritverbrauch erhöht. reifen.com, Deutschlands 1. Reifenfachdiscounter, empfiehlt deshalb allen Autofahrern, ihren Luftdruck regelmäßig zu kontrollieren.

Wer in einer der bundesweit mehr als 35 Filialen von reifen.com vorbeikommt, kann dies vom freundlichen Werkstattpersonal erledigen lassen. Während einige Tankstellen bereits über Bezahlmodelle nachdenken und sogar schon testen, bleibt die Korrektur des Luftdrucks bei reifen.com auch in Zukunft gratis. Für den gelegentlichen Check zwischendurch bieten sich auch günstige Taschenprüfer an, die bereits für rund zehn Euro im Autozubehörhandel erhältlich sind. Die Angabe des richtigen Luftdrucks findet sich in der Regel in der Autobetriebsanleitung, hinter der Tanklappe oder im Türeinstieg auf der Fahrerseite.

Beim „Nachfüllen“ der Reifen empfiehlt es sich, 0,2 Bar mehr zuzugeben als vom Fahrzeughersteller empfohlen. Mit dieser Methode lassen sich bis zu zwei Prozent Treibstoff sparen, ohne dass sich die Fahreigenschaften verschlechtern. Noch mehr Druck allerdings sollte man seinen Pneus aus Gründen der Sicherheit nicht machen.

Autofahrer, die noch mehr sparen möchten, greifen besser zu speziellen Energiesparreifen, wie sie bei reifen.com von den verschiedensten Markenherstellern angeboten werden. Durch ihre spezielle Mischung und ein optimiertes Profil sind diese Produkte besonders rollwiderstandsarm. Aber auch bei „normalen“ Reifen variiert der Rollwiderstand teilweise erheblich: Anhand des neuen EU-Labels lässt sich leicht erkennen, welche Modelle besonders leichtlaufend sind. Die Kraftstoffeffizienz wird hier in Klassen von A (beste) bis G (schlechteste) angegeben.

Zurück nach oben

Weiterlesen
Schließen

Jetzt zum kostenlosen Urlaubs-Check-up von reifen.com


03.06.2013. In Zeiten, in denen nur noch wenige Autos ein vollwertiges Ersatzrad besitzen, kann bereits eine kleine Reifenpanne den ganzen Urlaub ruinieren. Gefährlich ist die Sache obendrein, denn wie schnell gerät das Fahrzeug bei einem Reifenplatzer außer Kontrolle? Und auch Standspur und Seitenstreifen sind gefährliche Orte, an denen immer wieder Menschen verletzt werden oder ums Leben kommen. Doch zum Glück kündigen sich die meisten Reifenschäden schon lange vor dem Tag X an, weshalb reifen.com in seine bundesweit mehr als 35 Filialen zum kostenlosen Check-up einlädt.

Die routinierte Crew von Deutschlands 1. Reifenfachdiscounter prüft dabei viel mehr als nur Profiltiefe und Luftdruck: Auch das Abnutzungsbild wird von reifen.com begutachtet. Denn ein ungleichmäßiger Verschleiß deutet in der Regel auf eine verstellte Achsgeometrie hin, die sich auf dem modernen 3D-Achsmessstand leicht korrigieren lässt. Andernfalls wäre eine sukzessive Verschlechterung des Fahr- und Bremsverhaltens zu erwarten.

Auf den korrekten Sitz der Radschrauben sowie Beschädigungen an Reifen und Felge wird von den Monteuren ebenfalls peinlich genau geachtet: Besonderes Augenmerk liegt dabei auf der Innenseite, denn die ist dem Autofahrer im Alltag komplett verborgen und kann nur auf einer professionellen Hebebühne gründlich inspiziert werden. Wurde ein irreperabler Schaden an Felge oder Reifen entdeckt, kann reifen.com in vielen Fällen sofort und günstig für Ersatz sorgen. Einem guten Start in den Urlaub steht somit nichts mehr im Weg.

Zurück nach oben

Weiterlesen
Schließen

Die Top Adresse für Transporter


27.05.2013. Kleintransporter wie Mercedes Sprinter, VW Crafter, Fiat Ducato, Iveco Daily, Peugeot Boxer, Renault Master, Opel Movano und Ford Transit sind die Action-Helden unter den Nutzfahrzeugen: Mit Highspeed und teilweise mehreren Tonnen Nutzlast geht es von Job zu Job. In diesem Konzept stellen die stark beanspruchten Reifen die Achillesferse dar, sie sollten deshalb stets in einer Top-Verfassung sein und rechtzeitig ausgetauscht werden. Zum Glück bietet reifen.com eine riesige Auswahl an hochwertigen Markenreifen für Transporter mit einem Speedindex, der bis zur Stufe T (190 km/h) reicht.

Neben preiswerten Qualitätsprodukten erwartet die Kunden in den bundesweit mehr als 35 Filialen eine Topberatung durch erfahrene Mitarbeiter. Auch das Service-Angebot von reifen.com kann sich sehen lassen: Vom Reifenaufziehen über den Zustands-Check bis hin zu 3D-Achsvermessung und Einlagerung wird hier alles zu fairen Preisen erledigt.

Für Transporter-Fahrer, die permanent unter Zeitdruck stehen, ist es gut zu wissen, dass bei reifen.com keine Terminvereinbarung notwendig ist. Die Kunden können jederzeit einfach vorbeikommen, z.B. wenn verdächtige Reifen-Geräusche auftreten oder Schäden an der Lauffläche entdeckt werden. Im Zweifelsfall ist ein neuer Reifen immer die sicherere und oft auch wirtschaftlichere Wahl im Vergleich zu einem Unfall oder einer Panne.

Zurück nach oben

Weiterlesen
Schließen

Gewinnspiel begeistert fast 50.000 Teilnehmer



23.05.2013. Er ist rund, elastisch und fast jeder Deutsche „fährt drauf ab“: Nein, ausnahmsweise ging es auf der Homepage von reifen.com nicht (nur) um Reifen, sondern König Fußball. Zusammen mit der Premiummarke Continental verloste der bekannte Reifenfachdiscounter 1x2 Karten für das begehrte DFB-Pokalfinale, das 2013 zum 70. Mal ausgetragen wird.



Die Resonanz auf die Karten war riesengroß: Allein mit den Bewerbern hätte man das Berliner Olympiastadion schon zu zwei Dritteln füllen können. Am Ende wurde Bernd Haberl unter 46.914 Bewerbern ausgelost, er darf am 1. Juni mit einer Begleitperson seiner Wahl in die deutsche Hauptstadt fahren. Übergeben wurde der Gutschein für die Tickets in der reifen.com Filiale in Mainz vom dortigen Filialleiter, Herrn Quarder.

Den glücklichen Gewinner und seine Begleitung erwartet in Berlin die Spitzenbegegnung zwischen dem Rekordpokalsieger FC Bayern München und dem VfB Stuttgart. Die Münchner konnten in insgesamt 18 Endspielen bereits 15 Triumphe verzeichnen, wurden andererseits aber letztes Jahr von Borussia Dortmund mit 5:2 deutlich geschlagen. Es dürfte also spannend werden. Neben den Eintrittskarten spendieren reifen.com und Continental dem Gewinner und seiner Begleitung außerdem eine Übernachtung in einem Komforthotel.

Zurück nach oben

Weiterlesen
Schließen

Preise von gestern für die Klassiker von heute


21.05.2013. Der Youngtimer-Trend wächst und gedeiht - und das europaweit. Was gibt es schließlich Cooleres, als mit einem jungen Klassiker vor dem angesagten Straßencafé vorzufahren? Der Clou an der Sache: Viele dieser Fahrzeuge sind in Anschaffung und Unterhalt gar nicht mal so teuer. In puncto Bereifung helfen beim Sparen die günstigen Markenprodukte von reifen.com. Die gut sortierten Lager der bundesweit mehr als 35 Filialen halten für Autos der 80er und 90er jede Menge passende Größen bereit, zum Beispiel für die Mercedes S-Klasse W126, das VW Golf I Cabrio oder den Opel Calibra.


Darüber hinaus verleihen moderne Pneus Youngtimern ein zeitgemäßeres Fahrverhalten: Von den neuen Gummimischungen und Profildesigns profitieren Bodenhaftung, Federungskomfort, Verbrauch, Bremsweg, Spurstabilität und Fahrverhalten der Klassiker bei Aquaplaning. Für Wenigfahrer gilt es überdies zu berücksichtigen, dass mehr als zehn Jahre alte Reifen selbst bei ausreichendem Profil gefährlich hart und spröde sind – die Folge sind geradezu kriminelle Fahreigenschaften.

Zurück nach oben

Weiterlesen
Schließen

reifen.com bietet Reifen und Leichtmetallfelgen für SUVs zu Top-Preisen

13.05.2013. Familienkombi, Geländewagen, Szene-Mobil, Mini-Van, Luxusgefährt, Anhänger-Zugpferd oder schnelle Reiselimousine - alles das kann ein SUV heute sein. Allerdings sollten die Reifen zur jeweiligen Rolle perfekt passen, denn sie sind die einzige physische Schnittstelle zum Untergrund und somit für die Fahreigenschaften maßgeblich. Als Deutschlands 1. Reifenfachdiscounter zählt reifen.com zu den führenden Experten für SUV-Reifen und punktet mit Top-Beratung sowie einem exzellenten Preis-Leistungs-Verhältnis. Eine große Auswahl passender Leichtmetallräder rundet das maßgeschneiderte Angebot für SUV-Fahrer ab.

Maßgeblich für die Berater sind die jeweiligen Ansprüche des Kunden, denn durch die richtige Reifenwahl lassen sich sowohl die Abstimmung eines Fahrzeugs als auch dessen Unterhaltskosten beeinflussen. Kommt es auf Offroad-Eigenschaften an? Oder wird das SUV nur auf der Straße bewegt? Stehen Agilität, Komfort, günstige Unterhaltskosten oder High-Speed-Eigenschaften im Vordergrund? Egal, wie die Aufgabe auch lautet, bei reifen.com gibt es für jede „Mission“ den richtigen Reifen. Und mit einem Satz hochwertiger Aluminiumfelgen macht man dabei auch noch eine extrem gute Figur.

Zurück nach oben

Weiterlesen
Schließen

Felgenschlösser von reifen.com schützen schicke Aluräder effektiv


29.04.2013. Man kennt die Szene aus Karikaturen: Auf Ziegelsteinen aufgebockt, steht ein Wagen völlig „radlos“ auf dem Parkplatz. Dabei ist keinem Autofahrer zum Lachen zumute, der diese Situation selbst erlebt hat: Schließlich beträgt der Schaden bei einem Felgendiebstahl inklusive Reifen schnell einige hundert oder sogar tausend Euro. Doch zum Glück können sich Autofahrer bereits für 21,80 Euro gegen dieses Risiko wappnen: reifen.com, Deutschlands 1. Reifenfachdiscounter, bietet zu diesem Preis in seinen bundesweit 37 Filialen einen Satz Felgenschlösser an.

Dabei handelt es sich um besondere Schrauben, die jeweils einen normalen Bolzen pro Rad ersetzen. Sie funktionieren nach dem Schlüssel-Schloss-Prinzip: Ihre speziell gefrästen Köpfe sind nur mit einem besonderen Adapter zu drehen, der einfach auf Radkreuz, Schlagschrauber oder Drehmomentschlüssel aufgesetzt wird. Beim Einsatz der Felgenschlösser von reifen.com machen Diebe somit statt langer Finger nur noch lange Gesichter.

Zurück nach oben

Weiterlesen
Schließen

Der günstige Felgenreiniger von reifen.com reinigt ganz easy



22.04.2013. Bremsenstaub und Straßenschmutz verwandeln glänzende Leichtmetallräder mit der Zeit in trübe Gesellen. Mit viel Schrubben werden die Räder zwar wieder blank, doch gerade bei verspielten Designs mit schlecht erreichbaren Ecken und filigranen Streben kann das dauern. Leichter, effektiver und auch preiswert geht die Arbeit mit dem reifen.com-Felgenreiniger von der Hand. Deutschlands 1. Reifenfachdiscounter bietet die 500-Milliliter Sprühflasche in seinen bundesweit 37 Filialen für günstige 8,20 Euro an.



Das insbesondere für Leichtmetallräder optimierte Spezialprodukt ist die sichere Alternative zur häufig praktizierten Radikalkur mit dem Hochdruckreiniger: Um den festsitzenden Dreck zu entfernen, wird die Waschlanze dabei nicht selten gefährlich nahe an die Felge herangeführt, wobei teure Schäden am Reifen und der Klarlackversiegelung des Rades drohen. Der Felgenreiniger von reifen.com hingegen säubert schonend und schnell – ganz ohne übertriebenen Krafteinsatz: Flasche entsichern, aufsprühen, zwei bis maximal fünf Minuten einwirken lassen, mit klarem Wasser gründlich abspülen – fertig.

Zur Info: Bitte beachten Sie, dass dieser Artikel nur in den Filialen gekauft werden kann!

Zurück nach oben

Weiterlesen
Schließen

Frühlingserwachen für Biker


15.04.2013. Egal ob Superbike oder Vesparoller - die Welt auf dem motorisierten Zweirad zu entdecken, macht einfach Spaß. Allerdings sollte das eigene Fahrzeug dabei stets tipptopp in Schuss sein - insbesondere die Reifen. Denn konstruktionsbedingt weisen Bikes ein deutlich instabileres Fahrverhalten auf als ein Auto. Als Fachhandelskette mit Motorradkompetenz empfiehlt sich reifen.com bei allen Fragen rund um die Bereifung als hilfreicher Partner.


Sämtliche Filialen bieten eine große Auswahl an Motorradreifen und übernehmen auch die Montage – einfach das ausgebaute Rad mitbringen: reifen.com wechselt den Reifen ganz unbürokratisch ohne Terminvereinbarung. Die Monteure an vielen Standorten sind oft selbst Biker aus Leidenschaft, die Motorradfahrern gerne beratend zur Seite stehen und die optimale Bereifung ermitteln.

Und die Kosten? reifen.com bietet natürlich auch seinen „zweirädrigen“ Kunden supergünstige Preise, so dass selbst Superbikes mit hohem Gummiverschleiß bezahlbar bleiben. reifen.com hat ein riesiges Markenangebot – von Avon bis Vredestein – und hält somit für jeden Biker das passende Produkt parat.

Zurück nach oben

Weiterlesen
Schließen

Do-it-yourself kostet Zeit, Nerven und Sicherheit


12.04.2013. Das saisonale „Umstecken“ der Räder gehört zu den Aufgaben, die viele Autofahrer am liebsten selbst erledigen. Doch warum eigentlich? Ohne Schlagschrauber benötigen selbst versierte Laien 30 bis 60 Minuten, während ein routinierter Monteur in Minutenschnelle alles erledigt hat.
Bei reifen.com zahlen die Kunden für diesen enormen Gewinn an Zeit und Komfort nur wenig Geld. Zudem haben Sie die Gewissheit, dass alles sicher und zuverlässig erledigt wird.


Das erfahrene Personal von reifen.com entdeckt außerdem schadhafte Stellen an den Pneus auf den ersten Blick und kennt auch die Ursachen: Egal ob versteckter Fremdkörper oder zu geringer Luftdruck. Ein defekter Reifen kann aber auch auf eine verstellte Spur hinweisen. Mit der 3D-Achsvermessung von reifen.com ist das schnell überprüft.

Beim Reifenwechsel daheim hingegen lauern viele Fallstricke. So müssen Radbolzen immer mit dem korrekten Drehmoment festgezogen werden: Sitzen sie zu locker, können sich die Felgen während der Fahrt lösen – es droht im besten Fall eine Panne, im schlimmsten ein gefährlicher Unfall. Wer die Schrauben vorsichtshalber wie ein Herkules eindreht, riskiert teure Beschädigungen am Gewinde oder dem Bolzenkopf. Auch manches Radkreuz oder Felgenschloss ist bei zu viel Gewalt schon kaputt gegangen.

Auf jeden Fall ist der „private“ Radwechsel eine schweißtreibende Arbeit, denn die Räder wollen schließlich erst einmal zum Auto getragen und an Position gebracht werden. Und selbst moderne Aluminiumfelgen sind „sauschwer“: Dafür sorgen schon allein die immer größeren Dimensionen. Autofahrer, die es besonders komfortabel schätzen, entscheiden sich deshalb nicht nur für die Montage bei reifen.com, sondern buchen auch gleich noch den preiswerten Einlagerungsservice mit dazu.

Zurück nach oben

Weiterlesen
Schließen

reifen.com präsentiert seinen Winterkatalog 2012

24.09.2012. Jede Menge Markenprofil zeigt Deutschlands 1. Reifenfachdiscounter in seinem Winterkatalog 2012. Denn neben ultracoolen Angeboten für die kalte Jahreszeit erhält der Kunde im neuen Prospekt von reifen.com Infos zu den umfangreichen Serviceleistungen der 38 Filialen. Ein Beispiel ist die praktische Zahlpause. Wer diese Option wählt, muss die Rechnung (bis max. 750 Euro) erst in 90 Tagen begleichen. Es fallen lediglich ein einmaliger Zinsaufschlag von zwei Prozent des Rechnungsbetrags sowie eine Bearbeitungsgebühr von fünf Euro an.

Bei so viel Service ist es kein Wunder, dass die aktuelle Kundenzufriedenheitsstudie vom TÜV SÜD reifen.com eine Gesamtnote von 1,8 bescheinigt. Durch das Katalogangebot führt Checker Alex Wesselsky mit viel Witz und gewohntem Elan. „Die rocken für wenig Flocken!“, lautet sein Fazit zu den günstigen Preisen. Und Recht hat der sympathische Markenbotschafter von reifen.com, schließlich gibt es hier Winterreifen schon ab 35 Euro und Stahlkompletträder ab 77 Euro – Tarife wie sonst nur im Schlussverkauf. Wer sein Automobil auch in der kalten Jahreszeit schick haben möchte, fährt ebenfalls äußerst günstig. Attraktive Alu-Kompletträder inklusive Winterreifen bietet der neue Katalog bereits ab 107 Euro.

Schneeketten ab 22 Euro, zum Teil mit praktischem Felgenschutz, der nützliche Felgenbaum (13 Euro) und effektive Spezialreiniger rund ums Rad (ab 8,20 Euro) vervollständigen das Spektrum für den Winter.

Zurück nach oben

Weiterlesen
Schließen

Jetzt M+S-Räder bunkern und mit reifen.com bei der Montage sparen

11.09.2012. Der September lässt es in Deutschland mit hochsommerlichen Temperaturen noch einmal so richtig krachen, doch schon bald dürfte es mit der heißen Jahreszeit endgültig vorbei sein. „Echte Checker denken deshalb bereits jetzt über das Thema Winterreifen nach“, meint Alex Wesselsky, bekannt aus der Serie „Der Checker“ und sympathisches Gesicht von reifen.com: „Erstens sind die Lager vor Saisonbeginn noch gut gefüllt und außerdem lässt sich bei Deutschlands 1. Reifenfachdiscounter bis zum 15. September kräftig an den Montagekosten sparen - und zwar bis zu 56%.“

In den bundesweit 38 Filialen des Unternehmens erhalten die Kunden beim Kauf eines Reifensatzes (vier Stück) bis zu diesem Datum extrem attraktive Konditionen für das Aufziehen auf die Felge. Besonders viel Nachlass ist bei reifen.com für Besitzer von Kleinwagen und älteren Mittelklassemodellen mit kleinen Radgrößen drin. So zahlen Kunden für das Aufziehen eines 15’’-Reifens beispielsweise nur 5 € statt bisher 11,50 €.

Doch auch bei größeren Dimensionen sind die Nachlässe beachtlich. Für 16 oder 17 Zoll werden lediglich 7,50 € statt 13,50 € fällig und ab 18 Zoll gilt der Preis von 9,50 € pro Reifen anstelle von 15,50 €. Bei diesen Top-Angeboten sollte man unbedingt zugreifen, meint Alex.

Zurück nach oben

Weiterlesen
Schließen

reifen.com macht mobil

29.08.2012. Jetzt lässt sich der Online-Shop von reifen.com ganz bequem in die Tasche stecken: Deutschlands 1. Reifenfachdiscounter hat seinen Online-Auftritt für mobile Endgeräte wie Tablet-Computer und Smartphones aller Art optimiert. „Und dazu braucht man weder eine spezielle App, noch sonst eine Software“, begeistert sich Alex Wesselsky - der Checker ist als sympathischer Autoexperte das aktuelle Gesicht von reifen.com.

Dank modernster, flexibler Programmierung passt sich die Oberfläche automatisch an das jeweilige Endgerät und dessen Bildschirmformat respektive Auflösung an. Überdies reagiert die Software pfeilschnell, um unnötige Wartezeiten selbst bei schmalen Bandbreiten zu vermeiden. Dennoch sind Sortiment, Design und Funktionsumfang fast genauso umfangreich wie das „stationäre“ Vorbild; auch die Adresse www.reifen.com bleibt dieselbe.

„Darüber hinaus bietet der mobile Shop sogar noch ein ganz spezielles Feature für die Nutzung unterwegs“, so Alex. „Über GPS erkennt die Software den eigenen Standort und nennt auf Wunsch die nächstgelegene der 38 Filialen von reifen.com. Wenn das mal keine coole Sache ist.“

Zurück nach oben

Weiterlesen
Schließen

reifen.com startet Gewinnspiel für Facebook-Fans

24.08.2012. „Gute Reifen tragen erheblich zu einem sicheren Fahrverhalten bei“, meint Alex Wesselsky alias der Checker und Testimonial von reifen.com: „Allerdings fahren die Räder nur dorthin, wo der Fahrer sie hinlenkt.“ Im Dienste der Sicherheit verlost Deutschlands 1. Reifenfachdiscounter deshalb unter seinen Facebook-Fans (www.facebook.com/reifencom) fünf Gutscheine für ein ADAC Fahrsicherheitstraining. Der Preis hat einen Wert von je 155 Euro.

„Mit einem solchen Kurs ist man für brenzlige Situationen im Straßenverkehr optimal vorbereitet“, meint Alex, „also jetzt einchecken und gewinnen!“ Wer an der Aktion teilnehmen möchte, muss lediglich Facebook-Fan von reifen.com sein und sich für die Aktion auf www.reifen.com/gewinnspiel bis 5. Oktober registrieren.

Zurück nach oben

Weiterlesen
Schließen

Reifen auf Raten

21.08.2012. Meist sind die alten Reifen genau dann abgefahren oder platt, wenn der Pegel im Geldbeutel seinen Tiefstand erreicht hat. „Aber dank der günstigen Finanzierungsmöglichkeiten von reifen.com muss zum Glück niemand an der Sicherheit sparen“, erläutert Testimonial Alex Wesselsky, bekannt aus der Fernsehserie „Der Checker“. Schon ab einem Rechnungsbetrag von 150 Euro können Reifen bequem auf Raten bezahlt werden. Maßgeblich ist der jeweils aktuelle effektive Jahreszins der Targobank, weitere Gebühren fallen bei Deutschlands 1. Reifenfachdisocunter nicht an.

Der Clou: Wer bis einschließlich 15. September einen ganzen Satz Reifen – also vier Stück – kauft, profitiert momentan außerdem von extrem günstigen Montagekonditionen. So zahlen Kunden für das Aufziehen eines 15’’-Reifens beispielsweise nur 5 € statt bisher 11,50 €, für 16- oder 17-Zöller werden lediglich 7,50 € statt 13,50 € fällig und ab 18 Zoll gilt der Preis von 9,50 € pro Reifen anstelle von 15,50 €. Bei diesen Top-Angeboten kann man sich glatt noch einen schicken Satz Leichtmetallräder dazubestellen und selbstverständlich können auch diese finanziert werden.

Zurück nach oben

Weiterlesen
Schließen

Für wenig Zaster auf die (Hebe-)Bühne

15.08.2012. In den bundesweit 38 Filialen von reifen.com erhalten die Kunden bis einschließlich 15. September attraktive Montagekonditionen beim Kauf eines Reifensatzes (vier Stück). Besonders viel Nachlass ist bei Deutschlands 1. Reifenfachdiscounter für Besitzer von Kleinwagen und älteren Mittelklassemodellen mit kleinen Radgrößen drin. So zahlen Kunden für das Aufziehen eines 15’’-Reifens auf die Felge beispielsweise nur 5 € statt bisher 11,50 €: Das entspricht einer Ersparnis von gut 56 Prozent.

Doch auch bei größeren Dimensionen sind die Nachlässe beachtlich. „Für 16 oder 17 Zoll werden lediglich 7,50 € statt 13,50 € fällig und ab 18 Zoll gilt der Preis von 9,50 € pro Reifen anstelle von 15,50 €“, erläutert Alex Wesselsky alias „Der Checker“ und Testimonial von reifen.com. Bei diesen Top-Angeboten rät Alex: „Endlich runter mit den abgefahrenen Schlappen. Und in einen Satz sicherer, moderner Reifen investieren!“

Zurück nach oben

Weiterlesen
Schließen

An alle Reisende – Ihre Rechnung hat 90 Tage Verspätung

10.08.2012. Meist reißt der gemeinsame Urlaub ein ganz schönes Loch in die Familienkasse - und manchmal auch eines in die betagten Reifen der Familienkutsche. „In diesem Fall geht man nach der großen Reise am besten zu reifen.com“, meint Checker Alex Wesselsky, Testimonial von Deutschlands 1. Reifenfachdiscounter: „Dort kann sich dank generell günstiger Preise und der cleveren Zahlpause jeder neue Reifen leisten.“

Wenn der Kunde diese Option wählt, wird die Rechnung (bis max. 750 Euro) erst in 90 Tagen fällig. Es fallen lediglich ein einmaliger Zinsaufschlag von zwei Prozent des Rechnungsbetrags sowie eine Bearbeitungsgebühr von fünf Euro an.

Noch nicht genug gespart? Aktuell profitieren alle Reifenkäufer außerdem von besonders günstigen Konditionen für die Montage auf die Felge, wenn ein kompletter Satz mit vier Stück erworben wird. So zahlen Kunden bei einem 15’’-Reifen beispielsweise nur 5 € statt bisher 11,50 €, für 16- und 17-Zöller werden lediglich 7,50 € statt 13,50 € fällig und ab 18’’ gilt der Preis von 9,50 € an Stelle von 15,50 €.

Zurück nach oben

Weiterlesen
Schließen

Geld sparen – sicher fahren. Die preiswerte und präzise 3D-Achsvermessung von reifen.com

26.06.2012. „3D gibt’s jetzt nicht mehr nur im Kino“, erklärt Autoprofi Alex Wesselsky, alias der Checker. Das Testimonial von reifen.com empfiehlt das hochpräzise und moderne 3D-Verfahren auch bei der Achsvermessung: „Es bildet die Radgeometrie nicht nur flächig, sondern auch räumlich perfekt ab und garantiert somit ein perfekt eingestelltes Fahrwerk.“

Bordsteine, Schlaglöcher und viele weitere Gründe bewirken über kurz oder lang, dass die Räder eines Autos in Sturz und Spur nicht mehr völlig korrekt stehen. Dies hat zur Folge, dass das Profil nicht mehr vollständig bzw. im richtigen Winkel auf dem Asphalt aufliegt: Die Bremswege verlängern sich, die Fahrstabilität und der Geradeauslauf werden schlechter. Zudem erhöhen sich der Reifenverschleiß und damit die Unterhaltskosten für den Wagen. Durch die moderne und computergestützte 3D-Achsvermessung werden etwaige Fehler in kürzester Zeit offenbart und die erfahrenen Monteure von reifen.com korrigieren das Setup entsprechend.

„Für mich gehört die 3D-Achsvermessung bei jedem Reifenkauf dazu“, so Wesselsky. Bei einem Preis ab nur 18,50 € (Einstellarbeiten werden gesondert nach Aufwand berechnet) kann sich das jeder Autofahrer leisten, zumal sich die Kosten schnell ammortisieren, wenn die Pneus entsprechend länger halten. Ein entsprechender 3D-Prüfstand ist bei fast jeder der bundesweit 38 reifen.com Filialen vorhanden.

Zurück nach oben

Weiterlesen
Schließen

93 Prozent empfehlen reifen.com - TÜV SÜD attestiert weiter gestiegene Kundenzufriedenheit



05.06.2012. Der Kauf war einfach, die Lieferung ohne Verzögerungen, der Service einfach toll!“, „Ich hoffe, Ihre Firmenphilosophie bleibt so, wie sie ist“, „Besonders gelungen finde ich den Felgenkonfigurator!“, anlässlich der 2012 vom TÜV Süd bei reifen.com durchgeführten Kundenzufriedenheitsstudie trafen jede Menge positive Feedbacks ein. Die von Deutschlands 1. Reifenfachdiscounter regelmäßig veranlasste Erhebung betrifft sowohl den Webshop als auch die 38 bundesweiten Filialen.


Den hervorragenden Eindruck der Kundenbefragung untermauern harte Zahlen, welche die 1.348 ausgewerteten Fragebögen erbrachten. Insgesamt lag die Kundenzufriedenheitsquote mit einem Wert von 1,79 deutlich über den Anforderungen von 2,25, welche für eine Zertifizierung durch den TÜV SÜD Management Service notwendig sind. Wer mit diesem eher abstrakten Wert nicht viel anfangen kann: 93 Prozent aller Teilnehmer würden reifen.com weiterempfehlen.

„Unsere zufriedenen Kunden sind die besten Werbebotschafter“, freut sich Heiko Knigge, neben Olaf Sockel einer der beiden Geschäftsführer von reifen.com: „Dass wir die hervorragenden Umfrageergebnisse aus dem Jahr 2010 noch einmal toppen konnten, bestätigt die Effektivität unserer Qualitätsoffensive.“ Im Einzelnen wurden besonders die Freundlichkeit und Fachkompetenz der Mitarbeiter und die Einhaltung von Versprechen und Zusagen mit sehr guten Noten bewertet. Auch Übersichtlichkeit und Navigation auf der Homepage kamen hervorragend an. Der Versand ist bei reifen.com im Internet ab zwei PKW-Reifen gratis, was ebenfalls Gefallen fand - genau wie die die vielfältigen Zahlungsmöglichkeiten. Insgesamt summieren sich die zahlreichen Pluspunkte in den Augen der befragten Kunden zu einer hervorragenden Gesamtzufriedenheit von 97 Prozent. Höchste Qualitätsstandards erwarten die Kunden bei reifen.com übrigens nicht nur im eigenen Onlineshop und den Filialen: Denn auch die Betriebe der Montagepartner erhielten Top-Zensuren. „Diese Ergebnisse sind sehr erfreulich, aber für uns keineswegs Anlass, die Hände in den Schoß zu legen. Verbessern kann man sich immer“, meint auch Geschäftsführer Olaf Sockel.

Zurück nach oben

Weiterlesen
Schließen

Die Zweirad-Kompetenz-Filialen von reifen.com

16.04.2012. Ein richtiger Biker lässt nur echte Cracks an seinem Allerheiligsten schrauben. „Das ist keine Frage der Ehre, sondern vielmehr eine der Professionalität“, meint Alex Wesselsky, alias der Checker: „Denn schließlich ist die Fahrphysik von Motorrädern eine komplexe Angelegenheit und jeder technische Fehler wäre fatal.“

Als passionierter Biker ist Alex aus voller Überzeugung Testimonial für reifen.com. Besonders cool findet er, dass Deutschlands 1. Reifenfachdiscounter in allen Filialen günstige Motorradreifen anbieten kann. Einfach Rad ausbauen, mitbringen und montieren lassen. Auch Besitzer von Rollern und Kleinkrafträdern sind in diesen Häusern bestens aufgehoben, denn das riesige Angebot von Avon bis Vredestein hält für jeden das passende Produkt parat. Darüber hinaus baut reifen.com immer mehr Standorte zu Motorrad-Kompetenz-Zentren aus, die in erweitertem Umfang Reifenarbeiten durchführen. „Die Jungs sind in der Regel selbst Biker und kennen sich bestens aus“, meint der Checker. Hier weiß man ganz genau, welche Reifenart für welchen Motorradtyp am besten geeignet ist oder was man beim Thema Reifenfabrikatsbindung beachten muss.

Dass so viel Expertenwissen nicht mal viel kosten muss, verraten die Internet-günstigen Reifen-Preise in den Filialen. Da kann man sich ruhigen Gewissens etwas mehr als die gesetzlich vorgeschriebenen 1,6 Millimeter Profiltiefe leisten, die sich insbesondere bei Regen als heikel erweisen könnten.

Zurück nach oben

Weiterlesen
Schließen

Der totale Radsinn für PKW, SUV, Transporter und Motorräder




12.03.2012. „Auch wenn der Spritpreis steigt, an der Reifen- und Felgen-Front bleibt alles bezahlbar“, beruhigt Alex Wesselsky, alias der Checker. Das Testimonial von reifen.com kann es schwarz auf weiß belegen und zieht den neuen 2012er Katalog von Deutschlands 1. Reifenfachdiscounter aus der Tasche. PKW-Sommer-Pneus in 14 Zoll liefern die Profis etwa schon ab 30 Euro, gleich große Modelle für Leicht-Lkw ab 56 Euro - ein heißes Angebot, das in jeder der 38 Filialen genauso gilt wie im Internet. Ab einer Mindestabnahmemenge von zwei Reifen ist sogar der Versand gratis.





Natürlich kommen bei reifen.com nicht nur Schnäppchenjäger auf ihre Kosten: Das umfangreiche Angebot umfasst neben günstiger Qualitätsware und Top-Reifen fast aller großer Marken auch exklusive Premium-Produkte bis hin zum Super-Highspeed-Reifen. Die Filialen kennen sich zudem bestens mit Motorrädern aus und bieten – genau wie der Webshop – ein breites Sortiment an passender Bereifung. Und wenn den guten Stücken nun was zustößt? Den Beschützerinstinkt befriedigt reifen.com mit dem praktischen Reifenschutz: „Der deckt fast alle Eventualitäten schon für 2,50 Euro pro Pneu ab“, konstatiert Wesselsky.

Aber es geht natürlich nicht nur darum, sicher von A nach B zu kommen, auch der Stylefaktor zählt beim Thema Räder. Doch um welchen Preis? „Die Jungs hier bringen die Radkästen schon ab 62 Euro zum Glänzen“, hält der Checker den Ball flach. Für das Geld bekommt der Kunde die attraktive 14-Zoll-Leichtmetallfelge SF. Besonders kosteneffizient sind natürlich schicke Leichtmetall-Kompletträder inklusive hochwertiger Reifen. So kostet die CMS Typ 9 in 14 Zoll als Komplettrad nur 116 Euro, die AEZ Xylo in 15 Zoll nur 143 Euro. Selbst dicke Brummer wie die 17 Zoll große Advanti Racing Straycat – das liebste Stück des Checkers – bleiben mit Preisen ab 188,25 Euro pro Stück inklusive Reifen voll im Rahmen.

reifen.com ist aber natürlich viel mehr als nur ein preiswerter „Reifen- und Räder-Verkäufer“. Die Filialen sind als Reifenfachhändler eine echte Service-Institution. Das Personal kennt sich perfekt mit der Materie aus, schließlich werden alle Mitarbeiter permanent geschult und mit dem neuesten Equipment ausgerüstet. Ein ganz heißer Tipp etwa ist die 3D-Achsvermessung, die an vielen Standorten für 18,50 Euro angeboten wird. Mehr Infos im Internet unter www.reifen.com

Zurück nach oben

Weiterlesen
Schließen

08.02.2012 Das ändert sich für Autofahrer 2012


Ein neues Jahr hat begonnen - ein neues Jahr voller Gesetzesänderungen und Umstellungen für Autofahrer. Bei uns erhalten Sie einen ersten Überblick über die Änderungen für Autofahrer im Jahr 2012.

Beginnen wir mit den Umweltzonen: Ab dem 1. Januar 2012 sind viele weitere Innenstädte nur noch mit der bekannten grünen Schadstoffplakette zugänglich. Dazu zählen unter anderem Stuttgart, Frankfurt und Krefeld. Bis Mitte 2012 wird das Wechselkennzeichen eingeführt - das bedeutet, Sie können mit einem Kennzeichen zwei Fahrzeuge derselben Klasse (beispielsweise M1, L, O) anmelden. Das nicht im Verkehr befindliche Fahrzeug darf natürlich nicht geführt werden und auch nicht auf öffentlichen Parkplätzen oder Flächen abgestellt werden. Italien, Irland, Griechenland und Belgien stimmten einer neuen EU-Regelung zu, die den Austausch von Halterdaten erlaubt - daher können ab 2012 auch Knöllchen ab 70 Euro Bußgeld in das europäische Ausland verschickt werden.

Ab November diesen Jahres gibt es auch bei den Reifen Änderungen für Autofahrer: Von Kühlschränken kennen wir es schon lange, jetzt gibt es ein Umweltlabel auch für Reifen - bewertet werden unter anderem Abrollgeräusch, Nasshaftung und Rollwiderstand. Damit einher geht für die Automobilhersteller die Verpflichtung, Modelle ab dem 1. November 2012 mit einem Reifendruck-Kontrollsystem auszustatten. Autobahnbaustellen sollen zu Gunsten der Sicherheit verbreitert werden - ab 2012 gilt dann eine Mindestspurbreite von 2,10 Metern.

Finanziell gesehen ändert sich die steuerfreie Grenze der CO2-Emission. Statt wie im Jahr 2011 beträgt die steuerfreie Grenze nicht mehr 120 Gramm sondern von nun an 110 Gramm pro Kilometer. Jedes weitere Gramm wird wie üblich mit 2 Euro als Abgabe der Kraftfahrzeugsteuer berechnet. Subventioniert wird ab 2012 weiterhin die Nachrüstung von Rußpartikelfiltern bei Diesel-Fahrzeugen.

Sie sehen, das Jahr 2012 beginnt mit einer ganzen Reihe von Änderungen für Autofahrer - sowohl positive als auch negative. Zu sagen bleibt: Das Team von www.reifen.com wünscht Ihnen alles Gute und ein stress- und unfallfreies neues Jahr 2012.

Zurück nach oben

Weiterlesen
Schließen

Die 144 Sieger der reifen.com Sportförderung stehen fest


04.11.2011. Sich vor fast einer Viertelmillion Menschen und einer hochkarätigen Jury beweisen zu müssen, das erleben Jugendfußballer nicht alle Tage. Im Rahmen des Sport-Sponsoring-Projekts „Ihr seid unser Team!“ wetteiferten bundesweit mehr als 300 U10-Mannschaften um 144 Förderpakete im Wert von je 3.000 Euro. Dabei ging es darum, sein Team möglichst kreativ und cool mit Mannschaftsporträts, Videos und Collagen im Internet zu inszenieren. Bis zum 20. Oktober konnte auf www.sportförderung-reifen.com abgestimmt werden, 207.000 Fußballfans gaben ihre Stimme ab. Dann tagte die Fachjury mit Jürgen Holletzek, Leiter der Fußballschule Hannover 96, JAKO-Bereichsleiter Alexander Rothweiler und HSV-Legende Manni Kaltz sowie den reifen.com Filialleitern und Britta De Cosmo, Vertreterin der Zentralen von reifen.com.


Es folgte gebangtes Warten bei Teams und Fans, denn erst am 1. November sollte das Ergebnis amtlich werden und ging unter www.sportförderung-reifen.com online. Nun stehen die 144 Sieger-Mannschaften fest, die bald im funkelnagelneuen Dress aufs Spielfeld laufen dürfen: Neben dem Trikotsatz in den Vereinsfarben erhalten sie Hosen, Stutzen, Trainingsanzüge, Sporttaschen, eine Betreuer-Ausstattung sowie eine eigene Internetseite mit Mannschaftsporträt. Die Sponsoringpatenschaften werden von 36 reifen.com Filialen getragen, die jeweils vier Teams aus ihrem Einzugsgebiet fördern.

Um dieses Ereignis standesgemäß zu feiern, gibt reifen.com jedem Gewinner zudem 250 € für die Mannschaftskasse. Und bald gibt es für vier Teams noch eine weitere Überraschung: Sie haben die Chance, 2012 an einem Trainingswochenende in der Fußballschule von Hannover 96 teilzunehmen.

Zurück nach oben

Weiterlesen
Schließen

reifen.com engagiert sich für AIDS-Kranke

11.10.2011. reifen.com spendet 4.000 Euro für VOICES AGAINST AIDS

Am 1. Dezember ist Welt-AIDS-Tag - trotz Aufklärungskampagnen sterben jedes Jahr allein in Deutschland immer noch zwischen 500 und 600 Menschen an der Immunschwächekrankheit, fast 70.000 Männer und Frauen müssen mit der Diagnose HIV leben. Mit der Benefizgala VOICES AGAINST AIDS möchte die Hannöversche AIDS-Hilfe e.V. in ihrer Heimatstadt dafür sorgen, dass die Gesellschaft die wichtigen Themen Prävention und soziale Integration von Betroffenen nicht aus den Augen verliert. reifen.com, Deutschlands 1. Reifenfachdiscounter, unterstützt dieses wichtige Anliegen mit einer Spende von 4.000 Euro.


Olaf Sockel und Heiko Knigge, die Geschäftsführer von reifen.com stehen aus voller Überzeugung hinter dem Event: „Der Kampf gegen AIDS und die leider immer noch übliche Diskriminierung von HIV-Infizierten darf nicht im Verborgenen geführt werden, sondern muss immer wieder in die Öffentlichkeit rücken.“ Für die nötige Aufmerksamkeit dürfte das Event VOICES AGAINST AIDS allein schon wegen des Staraufgebotes quer durch alle Genres sorgen. Im Großen Sendesaal des NDR treten unter anderem Chansonnier Dominique Horwitz, der Trompeter Till Brönner, die Popgruppe „No Angels“, der Jazzpianist Lutz Krajenski und die Soulmates, die Soul-Sängerin Sharon Phillips sowie die Sängerinnen der Staatsoper Hannover auf. Moderiert wird die Gala von Kim Fisher & Mousse T. – Schirmherr ist der niedersächsische Ministerpräsident David McAllister.

Zurück nach oben

Weiterlesen
Schließen

reifen.com eröffnet 38. Filiale in Mainz

30.09.2011. 3D-Achsvermessung - über 10.000 Pneus - 1.500 Felgen

Dank reifen.com bleibt in Mainz ab sofort kein Auto-, SUV-, Transporter- oder Motorradfahrer mehr "radlos". Denn Deutschlands 1. Reifenfachdiscounter eröffnet in der Rheinallee 104a seine 38. Filiale.


Servicefans und Schnäppchenjäger dürfen sich gleichermaßen freuen: reifen.com bietet an seinen Standorten nämlich mehr als 60 Reifenmarken, die gleichen günstigen Preise wie im Internet und obendrauf alle relevanten Dienstleistungen. Das Spektrum reicht hier von Räderwechsel und -einlagerung bis hin zu Reparatur und 3D-Achsvermessung. Auch wenn die Filiale brandneu ist, dürfte in Mainz kaum ein Betrieb mehr Erfahrung in diesem Bereich besitzen. Hierfür bürgt die langjährige Unternehmenserfahrung von reifen.com: Alle Filialen kümmern sich ausschließlich um das Thema Reifen und Räder - und dieses Kapitel beherrschen die Mitarbeiter deshalb aus dem Effeff. Doch auch wenn das Auto problemlos rollt, lohnt sich ein Besuch bei reifen.com. Allein schon wegen der Leichtmetallräder-Ausstellung, in der permanent 76 unterschiedliche Modelle präsentiert werden. Mit ein wenig Glück kann man seine Wunschfelgen sogar gleich mitnehmen - in der Filiale liegen ständig 820 Alu- und 750 Stahlräder auf Lager. Von rund 10.300 Neureifen ganz zu schweigen. Auf Termine muss der Kunde natürlich ebenso wenig warten.

Hier gilt das Motto: einfach vorbeikommen!

Zurück nach oben

Weiterlesen
Schließen

reifen.com - Aktion „Ihr seid unser Team!“

20.09.2011. Aktion „Ihr seid unser Team!“ - Abpfiff für Bewerbungsphase - Anpfiff für das Voting

Über 300 U10-Teams aus ganz Deutschland haben sich bis zum 15. September für ein reifen.com Sportsponsoring beworben. Bei der Aktion „Ihr seid unser Team!“ werden Jako Team-Outfits im Wert von je 3.000 Euro vergeben. Nun steht die Aufstellung und es wird ernst. Die Teilnehmer müssen sich von Dienstag, den 20. September, bis Donnerstag, den 20. Oktober, dem Voting der Internetgemeinde unter www.sportfoerderung-reifen.com stellen. Es gewinnen die kreativsten oder einfach überzeugendsten Mannschaftsprofile.


Pro Standort und Patenfiliale von reifen.com wird es vier Mannschaften geben, die jeweils ein komplettes Sportbekleidungs-Set von Jako erhalten: Insgesamt vergibt Deutschlands 1. Reifenfachdiscounter 144 Pakete. Zünglein an der Waage bei der Entscheidung wird eine Jury spielen, die aus den Filialleitern von reifen.com, Lokaljournalisten und Jürgen Holletzek bestehen wird. Für bundesweit vier Teams hat der Leiter der Fußballschule des Bundesligisten Hannover 96 noch eine besondere Überraschung. Sie dürfen bei ihm ein komplettes Trainingswochenende absolvieren.

Zurück nach oben

Weiterlesen
Schließen

reifen.com eröffnet erste Filiale in Mülheim an der Ruhr

19.09.2011. reifen.com eröffnet seine erste Filiale in Mülheim an der Ruhr!

In Mülheim bleibt dank reifen.com ab sofort kein Auto-, SUV-, Transporter- oder Motorradfahrer mehr „radlos“. Denn Deutschlands 1. Reifenfachdiscounter eröffnet in der Düsseldorfer Straße 204 seine 37. Filiale. Servicefans und Schnäppchenjäger dürfen sich gleichermaßen freuen: reifen.com bietet an seinen Standorten nämlich mehr als 60 Reifenmarken, die gleichen günstigen Preise wie im Internet und alle relevanten Dienstleistungen. Das Spektrum reicht hier von Räderwechsel und -einlagerung bis hin zu Reparatur und 3D-Achsvermessung. Auch wenn die Filiale brandneu ist, dürfte in Mülheim kaum ein Betrieb mehr Erfahrung in diesem Bereich besitzen.


Hierfür bürgt die langjährige Unternehmenserfahrung von reifen.com: Alle Filialen kümmern sich ausschließlich um das Thema Reifen und Räder – und dieses Kapitel beherrschen die Mitarbeiter deshalb aus dem Effeff. Doch auch wenn das Auto problemlos rollt, lohnt sich ein Besuch bei reifen. com. Allein schon wegen der Leichtmetallräder-Ausstellung, in der permanent 76 unterschiedliche Modelle präsentiert werden. Ganz bestimmt kann man seine Wunschfelgen sogar gleich mitnehmen – in der Filiale liegen ständig je 800 Alu- und Stahlräder auf Lager. Von rund 8.000 Neureifen ganz zu schweigen. Auf Termine muss der Kunde natürlich ebenso wenig warten. Hier gilt das Motto: einfach vorbeikommen.

Zurück nach oben

Weiterlesen
Schließen

reifen.com fördert Integratives Breitensportfest

23.08.2011. reifen.com fördert Integratives Breitensportfest in München

„Für viele Menschen mit körperlichen Beeinträchtigungen ist das eigene Auto der Garant für Mobilität“, erklären Olaf Sockel und Heiko Knigge, die Geschäftsführer von www.reifen.com: „Behinderte Menschen sind somit ein fester Teil unserer Kundenstruktur - und das möchten wir auch im Rahmen unserer Breitensportförderung abbilden.“ Neben seinem aktuellen U10-Fußball-Sponsoring hat das Unternehmen deshalb beschlossen, Veranstaltungen wie das Integrative Breitensportfest in München zu unterstützen. Am 11. September 2011 werden in dessen Rahmen mehr als 100 behinderte und nichtbehinderte Sportler auf dem Gelände des BVS Moosbach zum Wettkampf und Erfahrungs-Austausch erwartet.


Organisiert wird das Sportfest von den Auszubildenden im ersten Lehrjahr der Messe München, die mit sehr vielen Ideen, großem Engagement, aber ohne festes Budget an die Planung gingen. Als einer der Sponsoren wird reifen.com deshalb einen Betrag von 2.000 Euro bereitstellen, um die Umsetzung des Festes zu gewährleisten. Die Zuschauer dürfen sich somit auf ein abwechslungsreiches Programm freuen, das die Vielfalt des Behindertensports dokumentiert: vom Rollstuhltischtennis über Frisbee-Golf und Rollstuhlkugelstoßen, (Blinden-)Weitsprung, Laufdisziplinen, Fußball-Technik bis hin zu Crosslauf (Rollstuhl- und Blindenparcours) und Sitzball reicht das Spektrum. Bleibt zu wünschen, dass dank Veranstaltungen wie dem Integrativen Breitensportfest Golf nicht der einzige Sport „mit Handicap“ bleibt, der gesellschaftlich im Rampenlicht steht.

Zurück nach oben

Weiterlesen
Schließen

3D- Achsvermesung bei reifen.com

20.07.2011. www.reifen.com ist bekannt für seine günstigen Markenreifen - egal ob im Web oder zum identischen Preis in einer von bundesweit 36 Filialen. Wer richtig sparen möchte, sollte aber auch auf eine korrekt eingestellte Spur am Fahrzeug achten. Denn sonst ist der Kunde sein Geld durch die Hintertür bald wieder los, weil Rollwiderstand und damit der Verbrauch steigen und die Lebensdauer der Pneus durch einseitige Belastung abnimmt. Gleichzeitig sinkt die Fahrsicherheit drastisch und es besteht ein erhöhtes Unfallrisiko. www.reifen.com bietet seinen Kunden deshalb an nahezu allen seiner 36 Standorte einen günstigen Achsvermessungsservice nach modernstem 3D-Verfahren.


Bei der 3D-Achsvermessung registrieren Kameras mit Hilfe von zuvor montierten Reflektoren die Position der Räder im dreidimensionalen Raum. Anhand der ermittelten Daten entsteht auf dem Computerbildschirm sofort eine aussagekräftige Grafik, die eine präzise und schnelle Überprüfung und Justierung aller Parameter erlaubt. Und wie immer bei reifen.com ist auch für diesen Service keine Terminabsprache notwendig: Der Kunde kann jederzeit spontan vorbeikommen. Am besten lässt sich die Achsvermessung natürlich mit einem Rädertausch verbinden. So wird gewährleistet, dass die neuen Energiesparreifen noch leichter abrollen, der Sportpneu jeder Kurve millimetergenau folgt und der preiswerte Dauerläufer viele tausend Kilometer durchhält, anstatt sich einseitig abzufahren.

Zurück nach oben

Weiterlesen
Schließen

Gelungener „Anstoß“ für Fußball-Sponsoring-Aktion

13.07.2011. Gelungener „Anstoß“ für Fußball-Sponsoring-Aktion

Der SV Zehdenick 1920 e.V. ist bereits dabei, genau wie der FC Stern Marienfelde, der TSV 03 Mühlhof, der Sportverein Gehrden e.V., die SV Eintracht Leipzig Süd e.V., der SSV Merten 1925 e.V. und viele weitere Teams. Es ist erst einige Tage her, da hat der Reifenfachdiscounter reifen.com alle U10 Fußballteams in der Nähe seiner deutschlandweit 36 Filialen aufgerufen, sich um eines von 144 Sponsorpaketen im Einzelwert von 3.000 Euro zu bewerben. Aufgrund der je nach Bundesland unterschiedlichen Ferienzeiten hat reifen.com das Ende der Bewerbungsfrist jetzt vom 31. August auf den 15. September verlegt. So sollen auch Kids eine faire Chance und ausreichend Zeit bekommen, die im Sommer mit ihren Eltern in den Urlaub fahren.


Wer mitmachen möchte, muss seinen Verein im Internet auf der Seite www.sportförderung-reifen.com präsentieren. Ein spannendes Team-Foto genügt bereits, um dabei zu sein. Wer sich kreativ austoben möchte, dreht ein Video, schreibt ein Gedicht oder singt ein Lied. Am Ende entscheidet das Votum der User und das einer Jury über die besten Einsendungen. Die „klassische“ Jungenmannschaft ist genauso gefragt wie Fußball-Mädels oder Vereine, die sich um die Integration von Migranten besonders bemühen.

„Angesichts der von uns erwarteten Kreativleistung sind wir von der schnellen Reaktionszeit der Jugendvereine wirklich überrascht“, so Olaf Sockel und Heiko Knigge, die Geschäftsführer von reifen.com. Nun liegen bereits nach gut einer Woche zahlreiche Bewerbungen vor – und das dürfte nur die winzige Spitze des Eisbergs sein, denn sicher brüten schon hunderte von Teams in ganz Deutschland witzige und packende Ideen und Konzepte aus. Dass der Bedarf in jedem Fall da ist, glaubt auch Jurymitglied Jürgen Holletzek, Leiter der Hannover 96 Fußballschule, die das Projekt ebenfalls unterstützt: „Es ist fu?r die Vereine eine Riesenentlastung, ein derartiges Paket von reifen.com zu erhalten. Die Eltern werden oft genug zur Kasse gebeten, um Trainingsanzüge etc. zu kaufen.“

Zurück nach oben

Weiterlesen
Schließen

144 Förderpakete für den Jugendfußball

01.07.2011. 36 reifen.com Patenfilialen suchen die 144 coolsten U10-Fußball-Teams

Fußball im Blut und jede Menge Talent in den Beinen, aber Ebbe in der Vereinskasse und kein Geld für Trikots, Taschen oder Trainingsanzüge? Vielen U10-Jugendmannschaften fehlt es selbst am Elementarsten. Doch zum Glück heißt es am 1. Juli bundesweit Anpfiff für die Aktion „Ihr seid unser Team!“. Die Leiter der insgesamt 36 Filialen von www.reifen.com suchen die coolsten und engagiertesten U10-Jugendmannschaften. Pro Patenniederlassung seiner Fachhandelskette lobt reifen.com als Deutschlands 1. Reifenfachdiscounter vier umfangreiche Sponsoringpakete im Wert von je 3.000 Euro aus. Enthalten ist ein komplettes Team-Outfit des renommierten Herstellers Jako - atmungsaktive Qualität für echte Profis. Das heißt: Für elf junge Kicker und zwei Betreuer spendieren wir Trikots, Hosen, Stutzen, Trainingsanzüge, Taschen und vieles mehr. Alles natürlich komplett in den eigenen Vereinsfarben und inklusive Rückennummern. Somit steht dem Einsatz bei offiziellen Turnieren nichts im Wege. Oben drauf legen wir, z.B. für die nächste Siegesfeier, 250 Euro für die Mannschaftskasse. Ein eigenes Mannschaftsportrait auf www.sportförderung-reifen.com rundet das Paket ab.


Damit es am Ende heißt, „Ihr seid unser Team!“, müssen die Bewerber ihre besondere Situation, ihre Stärken und ihre Talente auf der Internetseite www.sportförderung-reifen.com möglichst originell und eindrucksvoll präsentieren. Egal ob Video, Foto-Collage, gemaltes Bild oder einfach eine fesselnde Story oder ein flottes Lied: Der eigenen Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Inhaltlich geht es dabei nicht nur um Spielstärke, sondern auch um Charakter, Einsatz und Einmaligkeit. Wir suchen die aktiven Jungs genauso wie die fußballbegeisterten Mädchenteams im Viertel, die besondere Bambini-Mannschaft oder die multinationale Truppe, die sich um die Integration aller Mitbürger bemüht. Bis zum 31. August haben U10-Teams aller Spielklassen die Chance, sich etwas einfallen zu lassen, was die Besucher von www.sportförderung-reifen.com überzeugt.

Nach der Bewerbungsphase stimmen die Besucher der Website www.sportförderung-reifen.com über ihre Top-Teams ab. Mit ihrem gemeinschaftlichen Votum sind sie Teil einer Jury, zu der die Filialleiter von www.reifen.com und Jürgen Holletzek, Leiter der Fußballschule Hannover 96, gehören. Die überzeugendsten vier Kandidaten erhalten jeweils das Sponsoringpaket im Wert von je 3.000 Euro. Unter diesen insgesamt 144 geförderten Mannschaften haben wiederum vier die Chance, zusätzlich ein Trainingswochenende in der renommierten „96 Fußballschule“ des niedersächsischen Bundesligisten unter der Leitung von Jürgen Holletzek zu gewinnen. Sie werden zum Finale der Aktion „Ihr seid unser Team!“ im April 2012 von www.reifen.com exklusiv in die Hauptstadt von Niedersachsen eingeladen. Alle Informationen und Teilnahmebedingungen gibt’s auf www.sportförderung-reifen.com oder hier auf der reifen.com Fanpage. Jetzt heißt es, Einsatz zeigen!

Zurück nach oben

Weiterlesen
Schließen

Reifen-Schutz für 2,50 EUR

22.06.2011. Bei diesem Angebot sind Autofahrer platt: Gummi-Schutz-Paket für 2,50 EUR

Scherben, Nägel, Schlaglöcher oder ein scharfer Bordstein: Unsere Straßen halten für Autoreifen eine Vielzahl von Risiken bereit. Wie schnell ist da die Luft raus, sind mehrere hundert Euro in den Sand gesetzt! www.reifen.com Testimonial Alexander Wesselsky, bekannt als der Checker, bringt sowas nicht auf die Palme: „Selbst bei vier Platten kostet mich die Sache höchstens einen Zehner.“ Dabei setzt der Profi natürlich nicht etwa auf billige Ersatz-Gummis vom Schottplatz - er hat den Reifen-Schutz von www.reifen.com. Wer die Option beim Kauf in einer Filiale dazu buchen möchte, zahlt einmalig lediglich 2,50 Euro pro Reifen extra - unabhängig vom Kaufpreis.


Kommt es durch Fremdeinwirkung jetzt zu einem Defekt, muss der Kunde nur zu einer von bundesweit 36 Filialen fahren und erhält umgehend Ersatz. Montage und Versand sind natürlich kostenlos. Bevor sich nun diejenigen ärgern, die etwas weiter weg wohnen: In diesem Fall übernimmt reifen.com natürlich auch die Kosten einer günstiger gelegenen Werkstatt. Sollte der Original-Pneu nicht mehr verfügbar sein, wird alternativ ein gleichwertiges Ersatzmodell beschafft. Aus Gründen der Sicherheit sollten jedoch keinesfalls unterschiedliche Marken/Profile auf einer Achse gefahren werden. Also doch jede Menge Kosten für den Tausch des zweiten Reifens? www.reifen.com nimmt es als Deutschlands 1. Reifenfachdiscounter.

Zurück nach oben

Weiterlesen
Schließen

Neueröffnung einer weiteren reifen.com Filiale in Frankfurt a.M.

15.06.2011. 3D-Achsvermessung - über 4.000 Pneus - 1.450 Felgen: reifen.com eröffnet seine zweite Filiale in Frankfurt am Main

Ab 15. Juni heißt es für Frankfurt am Main 2:0 für günstige Reifen und guten Service. Denn dann eröffnet in der Hanauer Landstraße 342 die zweite Filiale von reifen.com, Deutschlands 1. Reifenfachdiscounter. Dank des neuen Standorts werden die Anfahrtswege für die Einwohner der Mainmetropole noch kürzer und das Angebot noch umfangreicher. Mit seiner verkehrsgünstigen Lage ist der zusätzliche Betrieb auch eine optimale Alternative für alle, die bislang nur auf dem Datenhighway nach günstigen Reifen suchten. Preislich müssen die Filialen keinen Vergleich scheuen, denn reifen.com steht für echte Gleichpreispolitik: Vor Ort genauso wie im Internet.


460 Quadratmeter Lagerfläche bieten Platz für über 4.000 Reifen, in vielen Fällen darf das Wunschmodell somit gleich mitgenommen werden. Natürlich kann sich der Kunde die Pneus im Anschluss sofort montieren lassen, denn bei reifen.com muss niemand im Voraus einen Termin vereinbaren. Frei nach dem Motto: Auswählen, kurz warten, wegfahren. Dies gilt selbstverständlich auch für Stahl- oder Leichtmetallfelgen bzw. attraktive Kompletträder. Der große Shop bietet in diesem Punkt eine große Auswahl an preislich wie optisch attraktiven Angeboten unterschiedlichster Lochkreise und Dimensionen. Insgesamt verfügt der Standort in der Hanauer Landstraße über Lagerkapazitäten für 800 Aluminium- und über 600 Stahlfelgen.

Natürlich soll das Auto am Ende nicht nur gut aussehen, es soll auch optimal fahren. reifen.com bietet deshalb in Frankfurt jetzt einen 3D-Achsvermessungsstand. Dieser Service zeigt teuren Reifenschäden, die durch eine verstellte Spur entstehen können, die rote Karte und garantiert perfektes Handling.

Zurück nach oben

Weiterlesen
Schließen

Fast 5 Millionen Österreicher können ab sofort Geld sparen

15.11.2010. Neuer reifenshop.at - Top-Service und mehr Geld im Sackerl behalten

Aktuell kutschieren durch Österreich mehr als 4,3 Millionen PKW und fast 400.000 Motorräder. Somit bestehen statistisch gute Chancen, nicht gerade der Nächste zu sein, der neue Reifen braucht: Aber auf Dauer gesehen lässt das Schicksal keinen aus. Doch zum Glück gib es jetzt www.reifenshop.at, die neue Vertriebsplattform powered by reifen.com, Deutschlands 1. Reifenfachdiscounter.


Auf der neuen Webpräsenz erwarten die Kundschaft attraktive Preise, die bis zu 25 Prozent unter denen der Konkurrenz in Österreich liegen, und ein vorbildlicher Service. Denn momentan baut www.reifenshop.at in Österreich ein flächendeckendes Netz an Montagepartnern auf, für das noch interessierte und tüchtige Werkstätten gesucht werden.

Die Auswahl an Marken und Modellen ist für die Kundschaft ebenso groß wie die Preise klein sind: Aktuell werden mehr als 30 Reifenhersteller mit ihrem nahezu vollständigen Sortiment bei www.reifenshop.at gelistet. Neben PKW, SUV und Motorrädern deckt der Internet-Discounter auch waschechte Offroader und Kleintransporter ab. Das Navigieren und Auswählen ist trotz dieser Produktvielfalt intuitiv und einfach: Eine durchdachte Reifensuchmaschine auf der Startseite macht es möglich. Ebenso flink geht die Recherche nach attraktiven Leichtmetallfelgen von der Hand, denn www.reifenshop.at bietet nicht nur Dinge, die man braucht, sondern auch solche, die man haben will.

Besonders praktisch für alle, die ein komplettes Arrangement schätzen: die große Vielfalt von Winter- und Sommerkompletträdern auf „Alu“ oder „Stahl“. Schneeketten für alle Felgentypen sowie Ständer für die Einlagerung der „Wechselgarnituren“ und zahlreiche Zahlungsoptionen (Paypal, Kreditkarte oder Vorkasse) runden das Angebot ab. „Bei solchen Deals schlägt man doch gerne ein“, meint auch Marken-Testimonial Alexander Wesselsky, alias der Checker aus der gleichnamigen DMAX-Kultserie.

Zurück nach oben

Weiterlesen
Schließen

Deutschlands „1. Reifenfachdiscounter“ expandiert nach Europa

08.11.2010. Neues e-Commerce-Lager managt bis zu 3 Millionen Pneus im Jahr

Seine logistische Kompetenz und Erfahrung im Filial- und Internetgeschäft will Reifenfachdiscounter reifen.com nun auch im europäischen Ausland nutzen. Aktuell starten in Frankreich mit www.bonspneus.fr in Österreich mit www.reifenshop.at und in Italien mit www.123gomme.it eigene Portale. Anders als der genutzte Webspace liegen Lager und Vertrieb jedoch zentral in Deutschland. „Das hat den Vorteil, dass wir schnell neue Märkte bedienen können, weil wir nicht jedes Mal eine komplette Infrastruktur neu aufbauen müssen“, erklärt Geschäftsführer Olaf Sockel, der zusammen mit Heiko Knigge reifen.com leitet. Dieser fügt hinzu: „Außerdem lassen sich die Bestände im Hinblick auf die Zielmärkte flexibel managen und das Auftreten von Bestandslücken vermeiden.“


Für eine reibungslose Abwicklung und kurze Lieferfristen hat das Unternehmen im Zuge der jüngsten Expansionen extra ein neues e-Commerce-Lager in Betrieb genommen. Hierfür steht seit September 2010 in Hannover, eine Fläche von 3.000 m2 zur Verfügung. Im neu geschaffenen Logistikzentrum werden bereits jetzt rund 3.000 Pneus pro Tag umgeschlagen. Für weitere Expansionen und die typischen Nachfragehochs während der Wechselperioden ist man bestens gerüstet: Maximal können 8.000 Reifen pro Tag, bzw. fast 3 Millionen im Jahr, gehandelt werden. Der Gesamtwarenbestand von reifen.com beträgt circa. 500.000 Stück, hinzu kommen Leichtmetallräder und Zubehör. Auch personell ist man gut gerüstet: Aktuell verfügt allein das e-Commerce-Lager über 40 feste Mitarbeiter, wobei für den Winter flexibel um 50 Prozent aufgestockt wird.

Anders als andere Internetdiscounter der Branche verfügt reifen.com auch über 35 eigene Filialen mit gleicher Preisstruktur wie im Netz - allerdings nur in Deutschland. Um in den neuen Auslandsmärkten dennoch nicht nur mit günstigen Preisen Marktanteile zu erobern, sondern auch mit dem USP Service-Kompetenz zu punkten, sucht das Unternehmen deshalb aktuell flächendeckend nach Montagepartnern. Mit diesem Rezept könnte es schnell gelingen, sich gegenüber der etablierten Konkurrenz zu behaupten.

Zurück nach oben

Weiterlesen
Schließen

Pneus des marques pas chers!

01.11.2010. reifen.com eröffnet eigenes Portal in Frankreich

Frankreich gehört zweifelsohne zu den Pionierländern in der Geschichte der Luftreifen. Doch während diese in der Anfangszeit noch horrende Summen kosteten und schnell verschlissen, kann sich heute jeder gute, sichere und dauerhafte Pneus leisten. Einen Meilenstein stellt in dieser Hinsicht das 2010 eröffnete Internetportal www.bonspneus.fr dar. Initiator ist das deutsche Unternehmen reifen.com, das für seine Tochter in der Grande Nation die Devise „Pneus des marques pas chers“ (Markenreifen zum günstigen Preis) ausgerufen hat. Und in der Tat werden dort die regulären Angebote, wie beim deutschen Mutterhaus um bis zu 25 Prozent billiger als bei der Konkurrenz gehandelt - regelmäßige Sonderofferten versprechen sogar eine noch größere Ersparnis. Außerdem ist der Versand bereits ab der Bestellung von zwei PKW-Reifen gratis.


Wer nun ein stark gestrafftes Portfolio erwartet, das sich auf wenige Marken und Modelle beschränkt, wird mit wenigen Klicks eines Besseren belehrt: Zur Auswahl stehen mehr als 30 Hersteller mit ihrem nahezu vollständigen Angebot für PKW, Kleintransporter, Offroader und sogar Motorräder. Um sich in dieser Produktvielfalt nicht zu verirren, befindet sich auf der Startseite eine einfach zu bedienende Reifensuchmaschine, die mit wenigen Klicks auch Laien zum richtigen Ergebnis führt. Wer es besonders einfach haben möchte, wählt günstige Winter- und Sommerkompletträder, die bereits fertig auf robusten Stahl- oder edlen Aluminiumfelgen geliefert werden. Und wer jetzt glaubt, im Internet gäbe es keinen Service: www.bonspneus.fr verfügt in ganz Frankreich über Montagepartner, welche das Aufziehen preiswert und schnell erledigen. Werkstätten und Reifenbetriebe, die gerne mit dem Anbieter zusammenarbeiten möchten, können sich jederzeit melden. Erklärtes Ziel ist es, in Frankreich ein möglichst flächendeckendes Servicenetz zu etablieren. Um kurze Lieferzeiten zu garantieren, befinden sich permanent rund 500.000 Reifen auf Lager. Zusätzlich hat reifen.com für seine europäischen Aktivitäten im September ein neues e-Commerce-Lager mit 3.000m2 Fläche bezogen, wo aktuell täglich 3.000 Reifen umgeschlagen werden. Für die saisonalen Spitzen sind mit einer maximalen Umschlagkapazität von 8.000 Stück ausreichend Reserven vorhanden. Im Winter wird zudem das Lagerpersonal um 50 % von 40 auf 60 Mitarbeiter aufgestockt.

Apropos: Ein Besuch bei www.bonspneus.fr lohnt nicht nur, wenn die alten Pneus defekt oder abgefahren sind. Denn das Portal ist auch in Sachen Rädermode jederzeit am Puls der Zeit und bietet ein großes Spektrum an Leichtmetallfelgen renommierter Hersteller an. Da ist für jeden Geschmack und jede Jahreszeit etwas dabei. Und da wir schon einmal beim Thema sind: Schneeketten und Felgenbäume für die Rädereinlagerung im Winter können ebenfalls zu günstigen Preisen geordert werden. Gezahlt werden kann ganz bequem und zuverlässig über PayPal, gängige Kreditkarten oder ganz klassisch per Vorkasse. Somit ist Frankreich in Sachen Reifen wieder ganz vorne mit dabei.

Zurück nach oben

Weiterlesen
Schließen

Vom Checker probiert – vom Checker empfohlen

06.10.2010. reifen.com bietet coole Winterkompletträder

„Ab Oktober sollte aus Gründen der Fahrsicherheit unbedingt auf Winterreifen gewechselt werden“, raten Olaf Sockel und Heiko Knigge, die Geschäftsführer von reifen.com. Das Unternehmen ist nicht nur im Internet eine der beliebtesten Anlaufstellen, wenn es um Pneus geht, sondern bietet mit bundesweit 35 Filialen darüber hinaus eine perfekte Vorort-Versorgung - und das bei identisch günstigen Preisen. Der Tipp zum Wintergeschäft: Wer rechtzeitig ordert, vermeidet zuverlässig saisonbedingte Lieferengpässe.


Cool durch den Winter
„Safety rules, doch cool cruisen mit Radkappen und dürren Stahlfelgen? Dafür gibt es in puncto Stil die Rote Karte“, kontert Alexander Wesselsky, alias der Checker aus der gleichnamigen DMAX-Kultserie. Als neuer Markenbotschafter von reifen.com ist er die Koryphäe in allen Stylingfragen rund ums Auto. Doch zum Glück kann man dort im Internet und in den Filialen Alu-Winterkompletträder in nahezu unendlichen Design-Variationen und Reifenkombinationen bestellen. Ganz nach dem Motto: Schleuderpreis statt Schleuderkurs!

Auch mit Breitreifen eine sichere Angelegenheit
Alle bei den Winterkompletträdern verwendeten Felgen verfügen über eine robuste Lackversiegelung, die vor Streusalz- und Eisattacken schützt. „Hier findet jeder sein ganz persönliches Baby“, meint der Checker und bestellt für seinen VW Bus vom Typ T5 flugs einen 19-Zoll-Satz Brock-B26-Räder mit 255er M+S-Bereifung. Er kennt sich aus, denn breite Pneus sind im Winter schon lange kein Nachteil mehr: Mit zupackendem Lamellenprofil und winterweicher Gummimischung haben sie Schnee und Eis perfekt im Griff und bieten auf trockener Fahrbahn zudem deutlich mehr Bremsleistung.

Optischer Online-Check für alle Fahrzeuge
Wie die Rad-Reifen-Kombination am eigenen Fahrzeug aussieht, offenbart der Online-Konfigurator auf reifen.com. Einfach Autotyp und gewünschtes Rad auswählen und schon wird auf dem Bildschirm das fotorealistische Ergebnis gezeigt. Nicht „live“ genug? In diesem Fall bleibt außerdem die Möglichkeit, sich die Räder vor Ort in einer der Filialen anzusehen. Zudem besteht hier gleich die Möglichkeit zur Montage und zur Einlagerung der Sommerreifen. Wie auch im Internet kann selbstverständlich nicht nur bar, sondern auch mit Kredit- oder EC-Karte sowie auf Rechnung bezahlt werden. Lediglich PayPal bleibt den Online-Kunden vorbehalten. Und sollte einmal Ebbe in der Kasse herrschen, bietet reifen.com die Möglichkeit der Finanzierung oder eine Zahlpause bis maximal 90 Tage. Schließlich sollte es sich niemand leisten müssen, auf Winterreifen zu verzichten.

Zurück nach oben

Weiterlesen
Schließen

reifen.com legt den Winter an die (Schnee-)Kette

04.10.2010. Traktion für Trabi bis Ferrari, egal ob Nordlicht, Mittel- oder Süddeutscher

Alex Wesselsky, alias der Checker aus der gleichnamigen DMAX-Kultserie, fährt auf gute Winterreifen ab: „Damit bin ich immer souverän und habe die Straße voll im Griff!“ Und was, wenn es mal richtig steil wird? „Dann wird das Auto an die Kette gelegt!“ Die sollten seiner Meinung nach auch Flachlandbewohner stets im Gepäck haben. Schließlich wollen selbst Nordlichter mal zur Oma in den Harz oder zum Skifahren in die Alpen.


Seine Schneeketten bestellt Alex, genau wie seine Pneus, bei reifen.com - entweder direkt im Internet oder bei einer von bundesweit 35 Filialen. Preislich macht das bei Deutschlands 1. Reifendiscounter keinen Unterschied und die Wahl des richtigen Modells fällt überall leicht. Während vor Ort ein freundlicher Servicemitarbeiter berät, hilft online ein intuitiv zu bedienendes Suchmenü. Einfach die aktuell gefahrene Winterreifengröße eingeben und schon schlägt der Computer ein oder mehrere passende Schneeketten vor. Dabei spielt es keine Rolle, ob das eigene Auto ein Trabant oder ein Ferrari ist: Denn das Angebot deckt Pneus mit einer Breite von 125 bis 285 Millimetern ab. Alle Varianten verfügen über einen praktischen Ringverschluss und sind somit im Handumdrehen montiert. Dennoch sollte das Aufziehen nicht erst mitten am verschneiten Hang geübt werden. Besser ist es, direkt nach dem Kauf einen Trockendurchgang zu absolvieren. Ein Tipp, um kalte und schmutzige Finger zu vermeiden, sind robuste Arbeitshandschuhe. Mit ein wenig Geschick ist das Manöver so in nur 30 Sekunden erledigt. Apropos schnell: In Deutschland und der Schweiz gilt für Schneeketten eine Geschwindigkeitsbegrenzung von 50 km/h. Dieses Tempo sollte aber auch aus technischen Gründen nicht überschritten werden. Außerdem zu beachten sind Schilder mit dem Schneekettensymbol. Andernfalls riskieren Autofahrer nicht nur, plötzlich festzustecken, sondern überdies empfindliche Bußgelder. Alle von reifen.com angebotenen Schneeketten erfüllen übrigens die strenge ÖNORM.

Richtig sympathisch findet der Checker außerdem, dass speziell für Leichmetallräder geeignete Schneeketten auf Lager sind. Sie berühren die Felgen dank thermoplastischer Verbindungselemente nicht direkt und sorgen somit für einen kratzerfreien Betrieb. „Schließlich hab ich für meine Alus so richtig tief in den Geldbeutel gegriffen“, erklärt der Fachmann. Doch bei aller Sorge: Das dürfte jetzt ein wenig übertrieben sein, schließlich gibt es bei reifen.com Winterkompletträder auf edlem Leichtmetall zum Hammerpreis. Oder ist Alex da etwa fremdgegangen?

Zurück nach oben

Weiterlesen
Schließen

Top-Preise – 24h-Service – alle führenden Marken

01.10.2010. reifen.com ist der Reifenfachdiscounter für Handel, Werkstatt, Flotten

Der Preisdruck im Reifenfachhandel ist in den letzten Jahren durch das Internet stetig gestiegen. Gleichzeitig erwartet der Kunde jedoch guten Service, große Produktauswahl und kurze Lieferzeiten. Die gute Nachricht: Mit einem neuen Geschäftskundenportal stärkt reifen.com, Deutschlands 1. Reifenfachdiscounter, den Werkstätten nun den Rücken, so dass alle diese Anforderungen bequem unter einen Hut gebracht werden können. Dabei müssen sich die professionellen Nutzer weder vertraglich binden, noch entstehen zusätzliche Gebühren. Dieses attraktive Angebot steht übrigens nicht nur Kfz-Betrieben, sondern auch Flottenbetreibern zur Verfügung.


Dank vielfältiger Einkaufsvorteile ist es dem „Reifenfachhandel 2.0“ nun möglich, die Vorteile der Online-Welt mit den klassischen Service- und Beratungsqualitäten zu verknüpfen - und das auf höchst rentabler Basis. Über die Site www.b2b-reifen.com kann jeder angemeldete Händler direkt auf den gesamten Warenbestand von rund 500.000 Reifen aus den Bereichen PKW, Offroad, Transporter und Motorrad sowie eine große Auswahl an Stahl- und Leichtmetallrädern zurückgreifen. Der Auftrag wird dabei direkt über das Internet abgewickelt, wobei es jederzeit möglich ist, den aktuellen Status online zu prüfen.

Der enorme Warenumschlag sichert nicht nur Niedrigstpreise für den Fachhandel, und damit vernünftige Margen, sondern auch eine nahezu uneingeschränkte Auswahl: reifen.com führt in seinem Handling-Center in Hannover die Produktpaletten von mehr als 30 namhaften Herstellern. Wer mindestens 40 Reifen bestellt, spart sogar vollständig die Versandkosten.

Da 90% des Angebots in 24h lieferbar sind, ist es Betrieben sogar möglich, einen großen Teil ihres Lagerbestandes quasi an reifen.com outzusourcen und so Platz und Kapital zu sparen. Dies gilt insbesondere für das nahezu unüberschaubare Angebot an Leichtmetallfelgen auf dem Markt, da es hier in aller Regel nicht ökonomisch sinnvoll ist, ein großes Präsenzangebot aufzubauen. Eine besonders clevere Lösung sind die Winter- und Sommer-Kompletträder auf „Stahl“ oder „Alu“. Sie lassen sich in nahezu unbegrenzten Kombinationen zusammenstellen und werden bereits komplett gewuchtet und montiert geliefert - so werden schnell Umsätze generiert und die Werkstatt ist sofort wieder frei für den nächsten Kunden. So lassen sich die „Werkstatt Visits“ in Nullkommanichts deutlich steigern.

Zurück nach oben

Weiterlesen
Schließen

Innovative Winterreifen-Promotion von Continental und reifen.com für Fans der EC Hannover Indians

  • Teilnehmer erhalten kostenlose Reifengasfüllung, Indians-Fanschal und bei Kauf eines Satzes Winterreifen bis zum 15. Oktober auch 20 EUR ContiWinterPrämie
  • Aktion läuft bis zum 31. Oktober 2009 mit radio ffn als Medienpartner
  • Motto: Sicher durch den Winter durch frühzeitiges umrüsten auf Winterreifen
Hannover, 2. Oktober 2009. Zwei Partner von Eishockey-Bundesligist EC Hannover Indians haben sich zu einer gemeinsamen Winterreifen-Promotion-Aktion zusammengetan. Der hannoversche Reifenhersteller Continental AG und Reifenhandelspartner reifen.com bieten den Fans der EC Hannover Indians vom 1. - 31. Oktober 2009 ein besonderes Winterpaket an, das die Verkehrssicherheit in der kalten Jahreszeit rechtzeitig erhöht: Beim Kauf eines kompletten Satzes (vier Stück) neuer Continental-Winterreifen bei reifen.com erhalten sie eine kostenlose Reifengasfüllung und einen Indians-Fanschal. Beim Erwerb bis zum 15. Oktober (Rechnungsdatum) zusätzlich auch die ContiWinterPrämie in Höhe von 20 EUR. Die Montage wird bequem auch ohne vorherige Terminvereinbarung von einer der zwei hannoverschen Filialen von reifen.com übernommen, radio ffn begleitet die Aktion als Hörfunk-Medienpartner mit Radiospots, „Hallo Sonntag“ als Print-Medienpartner.


Teil der Aktion ist auch ein Gewinnspiel für alle Indians-Fans im Stadion am Pferdeturm sowie Kunden der zwei hannoverschen reifen.com-Filialen Vahrenwalder Str. 258, die am 5. Oktober neu eröffnet wird, und Bornumer Str. 148. Unter allen Teilnehmern wird als Hauptpreis ein kostenloser Hin- und Rückflug für zwei Personen zum Auswärtsspiel der Hannover Indians beim EHC München verlost, als zweiten Preis gibt es ein Original-Trikot eines Indians-Spielers, darüber hinaus auch noch 10 x 2 Karten für ein Heimspiel der Wahl.

„Wir wollen schon vor Einbruch des Winters ein Zeichen für mehr Sicherheit im Straßenver-kehr und insbesondere kurze Bremswege setzen und den Indians-Fans einen attraktiven Anreiz bieten, frühzeitig auf Winterreifen umzurüsten“, erklärt Continental-Pressesprecher Alexander Lührs die Motivation für die erstmalige Aktion. „Nach der Umrüstung aller Spieler-Fahrzeuge auf unsere Produkte lag es für uns nahe, zusammen mit anderen Indians-Partnern in einer neuen Form auf unsere Produkte und Dienstleistungen aufmerksam zu machen“, so Lührs weiter.

Die Geschäftsführer Olaf Sockel und Heiko Knigge von reifen.com ergänzen: „Diese Aktion soll zeigen, dass sich ein Partner-Netzwerk aus lokalen Sponsoren auch für konkrete Verkaufsförderungsaktionen eignet und damit klassische Marketing-Ziele wie die Steigerung des Bekanntheitsgrades durchaus sinnvoll ergänzen kann.“ Beide Partner werden vor Beginn des Indians-Heimspiels am 9. Oktober mit einem bereits auf Winterreifen umgerüste-ten Spielerfahrzeug auf der Eisfläche eine kurze symbolische Fahrt machen und den Fans einige Tipps für den Winter mit auf den Weg geben. Auch für Wulf von Borzyskowski, Marketing- und Vertriebsleiter der Hannover Indians, ist diese Aktion eine gelungene Sache: „Wir sind sehr stolz darauf, Partner wie Continental und reifen.com zu haben, die sich so stark zu uns bekennen, und denen die Sicherheit unserer Spieler und Fans am Herzen liegt.“ Bei den vier Heimspielen im Oktober wird zusätzlich jeweils ein von allen Indians-Spielern signiertes Trikot verlost. Die Teilnahmekarten dafür werden nur im Stadion verteilt.

Der Continental-Konzern gehört mit einem Umsatz von mehr als 24 Mrd. Euro im Jahr 2008 weltweit zu den führenden Automobilzulieferern. Als Anbieter von Reifen, Bremssystemen, Systemen und Komponenten für Antrieb und Fahrwerk, Instrumentierung, Infotainment-Lösungen, Fahrzeugelektronik und technischen Elastomerprodukten trägt das Unternehmen zu mehr Fahrsicherheit und zum Klimaschutz bei. Continental ist darüber hinaus ein kompetenter Partner in der vernetzten, automobilen Kommunikation. Das Unternehmen beschäftigt derzeit rund 133.000 Mitarbeiter an nahezu 190 Standorten in 35 Ländern.

Continental ist Marktführer bei Pkw-Reifen in Europa. In der Erstausrüstung fahren mehr als 30 Prozent aller europäischen Neuwagen auf Continental-Reifen aus den Werkshallen. Die Reifen-Divisionen sind ein Offizieller Sponsor der FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2010™ in Südafrika. Weitere Informationen finden Sie unter www.ContiSoccerWorld.de.

Mit über 300.000 Kunden jährlich und über 35 Filialen ist reifen.com eines der führenden Unterneh-men im Reifen-Service. Im Online-Reifenhandel zählt reifen.com zu den Top-Playern in Deutschland. Ohne an eine Marke gebunden zu sein, beschafft reifen.com Markenreifen und Felgen von weltweit führenden Herstellern und stellt auf diese Weise ein einheitlich hohes Qualitätsniveau sicher.

Dank perfekt funktionierender Logistik gewährleistet reifen.com auch in Hochzeiten ein hohes Maß an Verfügbarkeit. Das Angebot umfasst Motorradreifen sowie alle gängigen Pkw-Reifengrößen aller Preis- und Qualitätssegmente. Das Credo des Unternehmens: Geschultes Fachpersonal und erstklassige Produkte und Dienstleistungen rund um das Thema Reifen, von der Felge bis zum Profil. Zu besonders günstigen Preisen!

Ansprechpartner
 
Alexander LührsBritta De Cosmo
Leiter Öffentlichkeitsarbeit
Division Pkw-Reifen
 
Continental Reifen Deutschland GmbHreifencom GmbH
Büttnerstraße 25Südfeldstr. 16
30165 Hannover30453 Hannover
 
Fax: +49 (0) 511 938 2455
E-Mail: alexander.luehrs@conti.deE-Mail: b.decosmo@reifen.com
www.mediacenter.continental-corporation.comwww.reifen.com

Zurück nach oben

Weiterlesen
Schließen

reifen.com fährt den anderen davon

28.09.2009. Die Internetauftritte der Reifenportale Goodwheel und ReifenDirekt.de konnten sich im Vergleich gegen reifen.com nicht behaupten.

Bei der Reifensuche im Internet hat der Nutzer heute eine große Auswahl. Viele Portale und Hersteller bieten Reifen jeglicher Art auf Ihren Online-Shops an. Im Rahmen des eResult Site-Analyzers wurden die 3 Internet-Angebote www.reifen.com, www.goodwheel.de und www.reifendirekt.de auf den Dimensionen Usability, Content (Informationsgehalt, Nutzwert), Joy of Use (Nutzungsfreude) und visuelle Gestaltung von jeweils 100 Internetnutzern bewertet.


Dabei wurde der bewährte eResult Site-Analyzer Fragebogen eingesetzt, der insgesamt 25 Bewertungsfragen aufweist und aktuell eine Benchmarking-Datenbank mit Bewertungen von über 350 Internet-Angeboten aufweist.

Insgesamt honorierten die Nutzer den sehr übersichtlichen Aufbau bei reifen.com und bewerteten dieses Portal im Vergleich am besten.

In der Addition der einzelnen Bewertungen ergaben sich folgende Gesamtnoten :

  • Reifen.com 2,06
  • Goodwheel 2,27
  • ReifenDirekt.de 2,28

Während also reifen.com als klarer Sieger hervorgeht, liegen Goodwheel und ReifenDirekt.de fast gleich auf. Besonders gute Noten erhielt reifen.com auf den Dimensionen Usability und Content. Hierbei wurde vor allem die gute Struktur und klare Seitenaufteilung gelobt, welche schon auf der Startseite überzeugt.

Durch die klare Dreiteilung werden die Handlungsoptionen sofort sichtbar und die Orientierung fällt leicht. Sehr bedeutsam ist jedoch auch die sofort sichtbare Suchmaske, die in ähnlicher Form bei allen drei Portalen vorhanden ist und stets positiv hervorgehoben wurde. Doch auch die Optik wurde bei reifen.com im Vergleich am besten bewertet. Dies ist unter anderem auf ein sehr gutes Verhältnis von Bildern und Texten zurückzuführen, was die Seiten nicht überladen wirken lässt und die Informationen schnell erfassbar macht. Genau dieser Aspekt wurde bei dem Online-Auftritt von Goodwheel kritisiert: Hier erschweren kleine Schrift und verhältnismäßig viele kleine Abbildungen – vor allem im rechten Seitenbereich - die Orientierung.

Schlusslicht bei der Bewertung des Designs bildet ReifenDirekt.de. Dies ist auf eher kühle Farben und – nach Aussagen der Nutzer – auf wenig ansprechende Gestaltung zurückzuführen. Punkten kann dieses Portal allerdings beim Content: Das sehr breite Angebot und die große Auswahl konnten überzeugen. Durch die gute Übersicht gelang auch die Orientierung gut.

Fazit:

klare Struktur und eine übersichtliche Gestaltung haben für die Nutzer nach wie vor einen sehr hohen Stellenwert. Auf umfangreiche Informationstexte sollte verzichtet werden, wenn Sie nicht dem unmittelbaren Interesse des Nutzers entsprechen. Dies ist erst dann der Fall, wenn der Nutzer sich über ein konkretes Produkt ausführlich informieren möchte. Sehr gute Seitenaufteilung und modernes Design lassen reifen.com aus diesem Vergleich als Sieger hervorgehen.

Dennoch konnten alle Portale insgesamt gute Noten erreichen und liegen über dem Durchschnitt aller bisher bewerteten Internetauftritte in der Benchmarking-Datenbank des eResult-Siteanalyzers.

Zurück nach oben

Weiterlesen
Schließen

Reifen statt Fußball - Reifenhändler reifen.com schafft 23 Arbeitsplätze am Flughafen Hannover

Hannover-Langenhagen, 21.07.2008. Drei Fußballfelder unter einem Dach. Doch das Runde in der Halle ist in diesem Fall kein Fußball sondern es sind Reifen. Die Firma reifen.com, eine der bedeutendsten und unabhängigen Online-Reifenhändler Deutschlands, richtet auf 18.500 qm in der insgesamt 55.000 qm großen Halle ihr Zentrallager ein. Von dort aus wird in Zukunft die komplette Warenwirtschaft gesteuert. Bundesweit werden 34 Filialen mit Nachschub versorgt. Mehr als 350.000 Reifen und 60.000 Felgen finden in der rund 192 Meter langen und 96 Meter breiten Halle Platz. Und wenn es zur Saisonzeit hart auf hart kommt, können über 45.000 Reifen am Tag umgeschlagen werden. Immerhin vermarktet die Firma, mit Filialen im gesamten Bundesgebiet, rund eine Million Reifen und 180.000 Felgen im Jahr. Um jederzeit die passenden Reifen in den Filialen und im Internetshop verfügbar zu haben ist eine Top-Logistik unumgänglich.


Besonders der Standort der Halle hat es dem Reifenhändler angetan. In unmittelbarer Nähe zum Flughafen und durch die Autobahnen A 2 und A 352 aus jeder Himmelsrichtung bestens erreichbar.

reifen.com, aus dem Zusammenschluss von den Firmen Tyrex reifencom GmbH und reifencom GmbH entstanden, ist mit über 500.000 Kunden jährlich und 34 Filialen eines der führenden Unternehmen im Bereich des Reifen-Service. Insgesamt sind in der Gruppe 250 Mitarbeiter beschäftigt. Im Online-Reifen-Handel zählt reifen.com zu den Top-Playern in Deutschland.

Zurück nach oben

Weiterlesen
Schließen

Jetzt auf Nummer Sommer gehen

04.04.2007. Der Frühling naht und mit ihm auch die frostfreien Tage und endlich Sonnenschein. Die beste Zeit, die aufgezogenen Winterreifen gegen Sommerreifen zu tauschen. Aber Vorsicht! Achten Sie darauf, ob die gebrauchten Sommerreifen noch genügend Profil haben und nicht zu alt sind.


Der Gesetzgeber schreibt eine Mindest-Profiltiefe von 1,6 Millimetern fest. Doch die Empfehlung von Olaf Sockel und Heiko Knigge, Geschäftsführer des großen Fachdiscounters „reifen.com“ ist eine andere:“ Ein Reifenprofil von nur 1,6 Millimetern bietet zu Sicherheit. Wir empfehlen eine Profiltiefe von mindestens 3 Millimetern, gerade auf nasser Fahrbahn.“

Sommerreifen sollte man ohnehin nicht zu lange fahren. Spätestens nach 4 bis 5 Jahren, je nach gefahrenen Kilometern ist ein Wechsel fällig. Denn der Reifengummi härtet aus, die Pneus verlieren an Elastizität und damit auch ihre Fahreigenschaft. Und dies gilt für alle Reifen, für die günstigen Modelle wie für die Markenreifen.

Dabei heißt billig aber keinesfalls schlecht. Auch günstige Reifen bieten ein hohes Maß an Sicherheit und können durchaus mit teuren Marken standhalten. Vor runderneuerten Reifen allerdings muß jedoch gewarnt werden, so die Reifen-Experten Sockel und Knigge von reifen.com: „Bei dem Prozess der Runderneuerung werden gebrauchte Reifen mit einer neuen Gummibeschichtung versehen. Diese Reifen unterliegen keiner gesonderten Sicherheitsprüfung, sobald sie für den deutschen Markt zugelassen sind.“

Ohnehin sei die Verbindung alter Reifen + neue Gummischicht nicht optimal, so Sockel und Knigge weiter. Reifenschäden sind unter Umständen programmiert, Sicherheit kaum gewährleistet. Im Sortiment von reifen.com sind runderneuerte Reifen nicht zu finden, höchstens auf Nachfrage der Kunden.

Wenig Sicherheit bieten Winterreifen im Sommer: Bei Hitze nutzen sich aufgezogene Winterreifen im Sommer schneller ab. Außerdem sind die Fahreigenschaften alles andere als optimal. Ein weiterer Grund, die Winterreifen jetzt gegen die „Sommergarnitur“ zu tauschen. Am besten vor Ort bei reifen.com günstig und fachgerecht eingelagert, bis zum nächsten Wechsel. Das erspart den Transport und schafft Platz zu Hause.

Zurück nach oben

Weiterlesen
Schließen

Einfach genial digital einkaufen

06.11.2006. „Mit TÜV- geprüfter Qualität, Sicherheit und Transparenz ist www.reifen.com in hohem Maße vertrauenswürdig“. Mit dieser Auszeichnung und dem TÜV-Zertifikat safer shopping darf sich der Fachdiscounter seit Juli auf seiner Webseite präsentieren.


TÜV- zertifizierte Online-Händler sind nicht nur eine gute Internet-Adresse. Neben einer ausführlichen Online-Bewertung schaut der TÜV SÜD auch hinter die Fassade. Dabei interessiert bei der Bewertung auch, ob die Bestellabwicklung zuverlässig ist, wie persönliche Daten geschützt werden und ob die Zahlungsabwicklung sicher ist. Und was die Gebrauchstauglichkeit einer Händler-Webseite betrifft, hat der TÜV auch hier für die Zertifizierung ein strenges Reglement: Findet sich der Online-Kunde einfach zurecht? Ist der Weg zum gewünschten Ziel leicht zu erreichen? Kann der gesamte Kaufvorgang unkompliziert und zufrieden abgeschlossen werden?

Für den Reifen-Fachdiscounter sind diese Kriterien oberstes Gebot. Denn viele Auto- und Motorradfahrer wissen häufig nicht, welche Reifentypen für ihr Fahrzeug erlaubt sind. Geschweige denn, was sich hinter Nummern und Buchstabenkürzeln verbirgt. Hier braucht der Kunde fachkundige Beratung.

Auf seiner Internet-Seite setzt reifen.com einen virtuellen Berater ein. „Fritz Felge“ beantwortet Fragen der Kunden und führt sie durch den Shop und seinen Reifen-Konfigurator. In der Datenbank sind nahezu alle gängigen Fahrzeuge mit den für sie zulässigen Rad-Reifen-Kombinationen zu finden.

Wie wichtig eine gute Bereifung ist erläutern die reifen.com - Geschäftsführer Olaf Sockel und Heiko Knigge: „Ein Reifen kann im Extremfall über Leben und Tod entscheiden, außerdem steigt das Unfallrisiko beträchtlich, wenn die Reifen den Anforderungen auf der Straße nicht gerecht werden.“ Mit über 300.000 Kunden jährlich ist reifen.com eines der führenden Unternehmen im Reifen-Service geworden. Im Online-Reifen-Handel zählt der Fachdiscounter gar zu den erfolgreichsten in Deutschland. Als günstigster Reifenanbieter, wie eine neutrale Preisstudie von „shopcontrol“ /Köln ergeben hat, zeichnet sich der Fachdiscounter reifen.com eben auch durch seine professionelle Beratung im Internet aus. Der enorme Erfolg erkläre sich, so Olaf Sockel und Heiko Knigge, neben der Unabhängigkeit von Reifenherstellern auch über eine erstklassige Qualität der Produkte und die supergünstigen Preise.

Beruhigt im Internet kaufen geht also doch, wenn der Händler sorgfältig geprüft wurde und sich auf seiner Webseite mit dem TÜV-Siegel präsentiert. Reifen online kaufen und versandkostenfrei an die Wunschadresse liefern lassen - genial digital!

Zurück nach oben

Weiterlesen
Schließen

Die Zeit ist reif für mehr Profil

21.10.2006. reifen.com profiliert sich mit Spitzenpreisen - online und in den Filialen

Noch haben wir eher gefühlten Sommer als Herbst, was die Witterung angeht. Von Wind und Wetter, Eis und Schnee keine Spur. Und dennoch verzeichnet der Reifenfachhandel derzeit einen Ansturm. Der Grund dafür: die neue Winterreifenverordnung. Jetzt greift erstmals die veränderte Straßenverkehrsordnung (StVO), die „den Straßenverhältnissen angepasste Bereifung“ festschreibt.


Keine generelle Winterreifenpflicht, aber eine dringende Empfehlung. Schließlich sind in punkto Sicherheit Winterreifen ab 7° Celsius besser als die Sommer-Gummis. „Ein Reifen kann im Extremfall über Leben und Tod entscheiden“, erklären die reifen.com - Geschäftsführer Olaf Sockel und Heiko Knigge. „Außerdem steigt das Unfallrisiko beträchtlich, wenn die Reifen den Anforderungen auf der Straße nicht gerecht werden“, so die Reifenexperten weiter.

Spätestens nach den ersten Frostnächten und dem ersten Schnee stürmen auch die letzten Zweifler wie die Lemminge zum Reifenhändler oder in den nächsten Graben. Winterreifenmuffel sollten schleunigst umdenken. Wer nicht wechselt, wird im schlimmsten Fall auch noch zur Kasse gebeten. Sommerreifen im winterlichen Straßenverkehr kosten bei einer Verkehrskontrolle mindestens 20,- Bußgeld. Bei Verkehrsbehinderung werden schnell mal 40,- fällig. Und bei einem durch mangelnde Bereifung verursachten Unfall punkten Autofahrer flugs in Flensburg. Vom „Stress“ mit den Versicherungen ganz zu schweigen. Keine Frage, deutsche Autofahrer zeigen zu wenig Profil. Als günstigster Reifenanbieter, wie eine neutrale Preisstudie von „shopcontrol“ in Köln ergeben hat und wie in der „Sparserie“ der „Bild am Sonntag“ (BamS) zu lesen war, empfiehlt der Fachdiscounter reifen.com rechtzeitig an den Wechsel auf Winterbereifung zu denken, oder auf Allwetterreifen zurückzugreifen. „Ein minimaler Aufwand für ein Maximum an Sicherheit“, erklärt der reifen.com - Geschäftsführer Olaf Sockel.

Ein zweiter Reifensatz spart nicht nur Geld, sondern auch Ärger. Und für die Sommerschlappen ist ebenfalls gesorgt. reifen.com bietet in seinen nahezu 30 bundesweiten Filialen einen preiswerten Service für fach- und sachgerechte Einlagerung der „Zweiträder“.

Mit über 300.000 Kunden jährlich ist reifen.com eines der führenden Unternehmen im Reifen-Service geworden. Deshalb besser hier punkten als in Flensburg.

Zurück nach oben

Weiterlesen
Schließen

Filialeröffnungen in Bielefeld und Köln pünktlich zum Winter-Saisonstart

Bielefeld/ Hannover, 29. September 2006: Nach einer rasanten Umbauphase von nur zwei Monaten hat reifen.com rechtzeitig zum Winter-Saisonstart jetzt die Filialen in Bielefeld und Köln - Rodenkirchen eröffnet. Entstanden sind eine der größten und modernsten Radeinlagerungszentren für Pkw-Reifen in Bielefeld / Köln und Umgebung.


Die Nachfrage für preiswerte Rad- und Reifeneinlagerung war in jüngster Vergangenheit stetig gestiegen. So bietet der Reifenfachdiscounter künftig allen privaten wie gewerblichen Kunden einen noch besseren Service und mehr Platz für ihre Reifen. Bei anstehenden Umrüstaktionen können die „Zweiträder“ nun bei reifen.com fach- und sachgerecht eingelagert werden. Zudem wurden auch der Verkaufsraum und die angrenzenden Parkflächen deutlich erweitert.

Und nicht vergessen: Diesen Winter greift erstmals die veränderte Straßenverkehrsordnung (StVO), die „den Straßenverhältnissen angepasste Bereifung“ festschreibt. Keine generelle Winterreifenpflicht, aber eine dringende Empfehlung. Wer nicht wechselt, wird im schlimmsten Fall auch noch zur Kasse gebeten. Sommerreifen im winterlichen Straßenverkehr kosten bei einer Verkehrskontrolle mindestens 20,- € Bußgeld. Bei Verkehrsbehinderung werden schnell mal 40,- € fällig. Und bei einem durch mangelnde Bereifung verursachten Unfall punkten Autofahrer flugs in Flensburg.

Als günstigster Reifenanbieter, wie eine neutrale Preisstudie von „shopcontrol“ in Köln ergeben hat, empfiehlt reifen.com schon jetzt an den Wechsel zu denken, bevor das winterliche Wetter plötzlich Einzug hält.

Informationen für die Filiale Bielefeld erhalten Sie unter Tel.: 0521- 700 44, Eckendorferstraße 135, 33609 Bielefeld, für die Filiale Köln unter Tel.: 0 22 36-38 04 68 in der Emil-Hoffmann-Straße 21, 50996 Köln.

Zurück nach oben

Weiterlesen
Schließen

reifen.com fast immer der günstigste Reifenanbieter

Neutrale Preisstudie beweist!

Bielefeld/ Hannover, 08. Mai 2006: Das Unternehmen reifen.com - Deutschlands erster Reifenfachdiscounter - ist im Vergleich zu anderen Wettbewerbern fast immer der günstige Reifenanbieter. Dies hat eine neutrale Preisstudie der Fa. shopcontrol aus Köln ergeben, die reifen.com Anfang April in Auftrag gegeben hatte. Im Zuge dieser Aktion wurden bei fast 600 Reifenhändlern etwa 11.000 Reifen- und Dienstleistungspreise telefonisch erfragt. Abgefragt wurden die Preise fünf gängigsten Sommerreifengrößen von namhaften Premiumherstellern (Continental, Bridgestone und Goodyear) bis hin zu Billigreifen.


reifen.com hat in 95 Prozent aller Fälle preislich die Nase vorn.

Im Rahmen der Studie konnte das Unternehmen reifen.com einmal mehr seine besonders attraktiven Preise unter Beweis stellen. In 95 Prozent aller Fälle hatte reifen.com preislich die Nase vorn oder war mindestens preisgleich mit dem Wettbewerb.

Wer beim Reifenkauf Preise vergleicht, kann richtig viel Geld sparen

Wer vor dem Reifenkauf keine Preise vergleicht, verschenkt mit Sicherheit sehr viel Geld. Preisunterschiede bis zu 175,--€ pro Satz Reifen sind keine Seltenheit. Unter www.reifen.com kann sich der Autofahrer von den supergünstigen Angeboten des Reifenhändlers selbst überzeugen. Hier kommt auch die Beratung nicht zu kurz. Jeder Reifen ist abgebildet und ausführlich beschrieben. Aktuelle Reifentests werden natürlich ebenfalls angezeigt. Ein virtueller Berater hilft bei der Reifensuche und im Bestellprozess. Sollte dieser einmal nicht weiterhelfen können, steht tagsüber ein Service-Chat zur Verfügung. Hier kümmert sich das reifen.com Team persönlich um die Wünsche der Kunden. Die Fahrt zu den Filialen wird durch die Filialsuche mit integrierter Wegbeschreibung zum Kinderspiel.

Zurück nach oben

Weiterlesen
Schließen

Erfolgsstory reifen.com

Erfolg durch Service und Sicherheit - reifen.com im Portrait

Bielefeld/ Hannover, 24. April 2006: Mit über 300.000 Kunden jährlich und fast 30 Filialen ist reifen.com eines der führenden Unternehmen im Bereich des Reifen-Service und zählt im Online-Reifen-Handel zu den Top-Playern in Deutschland. Als Zusammenschluss von zwei Firmen - der Tyrex reifencom GmbH und der reifencom GmbH haben die Geschäftsführer Heiko Knigge und Olaf Sockel ein Unternehmen geschaffen, dessen Erfolgsbilanz sich sehen lassen kann: Über 300.000 Kunden setzen jährlich auf den Service und die Kompetenz von reifen.com in einer der bundesweit 29 Filialen. Das Credo des Unternehmens: Erstklassige Produkte und Dienstleistungen rund um das Thema Autoreifen, von der Felge bis zum Profil - und das zu besonders günstigen Preisen!


Top-Preise, beste Qualität und Verfügbarkeit als Erfolgsgaranten!

Dem Leitsatz „Top-Preise, erstklassige Qualität, Sicherheit und Service“ sind die Manager dabei stets treu geblieben. „Einen wesentlichen Grund für den enormen Erfolg sehen wir neben den sehr günstigen Preisen in der Qualität unserer Produkte und Dienstleistungen, sowie in unserer Unabhängigkeit von Reifenherstellern. Besonders die letztgenannte Unabhängigkeit garantiert dem Kunden ein hervorragendes Preisleistungsverhältnis. Wir haben den Fokus auf eine perfekt funktionierende Logistik gelegt. Auch in Hochzeiten wie im Frühjahr und Herbst sind unsere Reifen stets lieferbar. Durch die Konzentration auf Reifen und Felge besitzt reifen.com eine enorme Fachkompetenz. Davon können unsere Kunden nur profitieren. Hinzu kommt der wirklich schnelle und unkomplizierte Service“, geben Heiko Knigge und Olaf Sockel ihr Erfolgsrezept preis. Und das kommt an: Eine Kundenzufriedenheitsstudie, die reifen.com bei einem Meinungsforschungsinstitut im Jahr 2004 in Auftrag gab, ergab eine Kundenzufriedenheitsrate von über 99 Prozent - ein in der Branche bis heute einzigartiger Wert.

Zurück nach oben

Weiterlesen
Schließen

Jubiläum: Fünf Jahre reifen.com

Pünktlich zur Frühjahrssaison stellt reifen.com Deutschlands Autofahrern ein neues Reifen- und Felgenportal zur Verfügung / 20.000 verschiedene Reifen und Felgen online!

Bielefeld/ Hannover, 24. April 2006: Das Unternehmen reifen.com - Deutschlands erster Reifenfachdiscounter - feiert fünfjähriges Online-Jubiläum. Innerhalb von nur fünf Jahren entwickelte sich reifen.com zu einem der Top-Playern im deutschen Online-Reifenhandel. Über eine Million Reifen konnte das Unternehmen bereits über das Netz veräußern. Das Erfolgsrezept: Erstklassige Produkte und Dienstleistungen rund um Reifen und Felge und das zu Top-Preisen. „Durch eine überaus gut funktionierende Logistik und entsprechend große Einkaufsmengen können wir es schaffen, stets weit unter den Marktpreisen zu agieren und trotzdem einen sehr guten Servicestandard zu halten“, verraten Heiko Knigge und Olaf Sockel, Geschäftsführer von reifen.com. Als einem der ersten Anbieter gelang es dem Unternehmen bereits im April 2001 ein Konzept für den Online-Reifenhandel zu positionieren.


reifen.com präsentiert neuen Online-Shop

Nun überrascht das Unternehmen pünktlich zum 5-jährigen Jubiläum einmal mehr und präsentiert einen neu entwickelten Online-Shop. Der Autofahrer kann unter nahezu allen gängigen Fahrzeugtypen wählen und das von ihm favorisierte Komplettrad virtuell auf sein Fahrzeug montieren lassen und sich ansehen, wie das neue Rad an seinem Auto aussehen würde. Die Datenbank enthält über 150.000 unterschiedliche PKW-Ausführungen. Daraus ergeben sich über etwa 16 Millionen Kombinationsmöglichkeiten. Dazu gibt es einen blätterbaren Onlinekatalog. Das Sortiment wurde zudem umfangreich erweitert: So können nun zum Beispiel auch Motorrad-, Geländewagen- und Transporterreifen bei reifen.com bestellt werden. Fritz Felge, der virtuelle Einkaufsberater von reifen.com, hat ein umfassendes Update bekommen, um künftig noch individueller auf Kundenwünsche reagieren zu können. Wer eine umfangreiche Beratung wünscht oder Fragen zu einem bestimmten Produkt hat, kann zusätzlich auf einen Online-Support zurückgreifen. „Mit dem neuen Onlineshop haben wir die Erwartungen der Autofahrer an ein Internetportal nahezu 100%ig erfüllt und werden unser Onlinegeschäft weiter ausbauen“, erklärt reifen.com.

Kompletter Relaunch der Webseite

Mit dem neuen Portal soll das hohe Maß an Kundenzufriedenheit weiter gefestigt und ausgebaut werden. „Mit dem Relaunch haben wir wie bereits erwähnt unsere Produktpalette erheblich erweitert. Zeitgleich tragen wir jedoch dafür Sorge, dass das erweiterte Portfolio für den Autofahrer jederzeit strukturiert und überschaubar bleibt. Unsere Kunden können sich nun viel intuitiver in dem Portal zurecht finden, die Navigation ist strukturierter und erleichtert es dem Kunden, das gesuchte Produkt noch schneller und gezielter zu finden“, erklären Heiko Knigge und Olaf Sockel. „Darüber hinaus“, so die reifen.com-Geschäftsführer weiter, „haben wir durch den Einsatz noch effizienterer Servertechnologie die Ladezeit erheblich steigern können. Die schnelle Ladezeit ermöglicht auch Kunden mit weniger leistungsstarken PCs den Reifenkauf im Internet“.

Frisches und modernes Design

Auch das Webdesign hat eine Verjüngungskur erhalten und kommt nun wesentlich frischer daher. „Wir bleiben bei unserer Grundfarbe Rot, ergänzen diese aber durch freundliche Farbnuancen“, erklären Heiko Knigge und Olaf Sockel. Das Design ist insgesamt moderner und userfreundlicher gestaltet worden. Mit dem neuen Shopsystem wird reifen.com weiterhin zu den führenden Portalen im Bereich des Online-Reifenhandels gehören. So bestätigt sich auch im fünften Jahr seit Gründung das erfolgreiche Filial- und Onlinekonzept von reifen.com. Mit dem Relaunch und dem neuen Shop schafft das Unternehmen nunmehr die Grundlage für stetiges und erfolgreiches Unternehmenswachstum. Man darf auch weiterhin gespannt sein!

Zurück nach oben

Weiterlesen
Schließen

reifen.com empfiehlt: Jetzt spätestens auf Sommerreifen umsteigen

Bielefeld/ Hannover, 08. Mai 2006: Das Unternehmen reifen.com - Deutschlands erster Reifenfachdiscounter - empfiehlt allen Autofahrern spätestens jetzt von Winter- auf Sommerreifen zu wechseln: Bei steigenden Temperaturen erhöht sich der Verschleiß von Winterreifen und die Leistung nimmt deutlich ab. Besonders gefährlich wirkt sich das auf den Bremsweg aus, da die Haftung des Reifens bei steigenden Temperaturen deutlich nachlässt. Bereits ab einer Temperatur über sieben Grad lässt die Haftung deutlich nach. Daher empfiehlt reifen.com allen Autofahrern, spätestens jetzt auf Sommerreifen umzusteigen.


reifen.com-Tipps für die Einlagerung der Winterreifen

Sind die Sommerreifen erst einmal montiert, sollte der Lagerung der Winterreifen besondere Beachtung geschenkt werden. Eine fachgerechte Lagerung ist für die Lebensdauer der Reifen von entscheidender Bedeutung. Reifen ohne Felgen sollten prinzipiell senkrecht aufgestellt werden. Reifen auf Felgen sollten dagegen nur hängend oder gestapelt gelagert werden. Um Druckstellen zu vermeiden wäre es ratsam, die Reifen etwa alle vier Wochen drehen. Der Untergrund muss zudem absolut trocken sein. Am besten eignet sich zum Lagern eine Holzpalette. Alternativ kann man die Reifen auch an der Wand aufhängen. Der Lagerplatz sollte kühl, trocken und nicht der direkten Sonneneinstrahlung ausgesetzt sein. Vor der Einlagerung sollte man Reifen und Felgen säubern und den Reifendruck um circa 0,5 bar erhöhen. Wer die Position der Reifen zudem an der Flanke mit Kreide kennzeichnet, tut sich im Herbst leichter bei der Montage. Noch einfacher geht es mit dem Einlagerungsservice von reifen.com. Ab 1,50 Euro pro Reifen und Monat kann man seine Winterreifen bei reifen.com unter optimalen Bedingungen einlagern lassen. Einen Reifencheck sowie eine Reifenwäsche gibt es sogar gratis dazu.

Beim Wechsel am besten gleich zum Reifencheck

reifen.com empfiehlt allen Autofahrern den Wechsel der Reifen zum Anlass für einen Reifencheck zu nutzen, immerhin geht es um die Fahrsicherheit und somit letztendlich um Menschenleben. Beschädigte Reifen die Beulen oder Risse aufweisen, gehören fachgerecht entsorgt. Stecken Fremdkörper (Nägel, Scherben) in der Lauffläche, muss eine Fachwerkstatt den Reifen untersuchen und gegebenenfalls reparieren. Einseitig abgefahrene Laufflächen sind meist Indiz für eine fehlerhafte Fahrwerkseinstellung. Auch hier sollte die Werkstatt dringend aufgesucht werden. Zu geringer Luftdruck ist nicht nur ein Sicherheitsrisiko, sondern erhöht auch den Verschleiß des Reifens sowie den Kraftstoffverbrauch. Daher muss mindestens einmal im Monat der Luftdruck der Reifen überprüft werden. Reifen, die älter als sechs Jahre sind, sollten unabhängig von der Profiltiefe über den Handel entsorgt werden. Sie verhärten mit der Zeit und bieten dann nicht mehr die notwendige Haftung. Kostenloser Reifencheck bei reifen.com

Am besten ist jedoch, seine Reifen bei einer Profiwerkstatt auf Herz und Nieren testen zu lassen. Das Unternehmen reifen.com bietet in seinen 29 Filialen einen kostenlosen Reifencheck an. Dabei werden die Profiltiefe, Elastizität und Beschaffenheit der Reifen fachmännisch geprüft. Defekte Reifen können an Ort und Stelle entsorgt und neue Reifen montiert werden.

Zurück nach oben

Weiterlesen
Schließen

Winterreifenpflicht – Womit muss der Autofahrer in 2006 rechnen?

reifen.com Service-Thema

Bielefeld/ Hannover, 23. Februar 2006: reifen.com informiert heute alle Autofahrer über die Auswirkungen der aktuell vom Bundesrat beschlossenen Gesetzesnovellierung zum Stichwort „Winterreifenpflicht“, die am ersten Mai dieses Jahres in Kraft treten wird. Dabei handelt es sich nicht, wie oft angenommen, um die generelle Einführung einer Winterreifenpflicht. Vielmehr wurde die Straßenverkehrsordnung (StVO) in punkto Bereifung im Text um folgenden Satz ergänzt: „Bei Kraftfahrzeugen ist die Ausrüstung an die Wetterverhältnisse anzupassen. Hierzu gehören insbesondere eine geeignete Bereifung und Frostschutzmittel in der Scheibenwischanlage“.


reifen.com: Regelung kommt einer Pflicht gleich

„Im Klartext kommt diese Regelung jedoch einer Winterreifenpflicht gleich, denn ein Sommerreifen entspricht einfach nicht den Anforderungen bei winterlichem Wetter. Bereits bei Temperaturen unter sieben Grad Celsius lässt die Haftung bei Sommerreifen stark nach und das Unfallrisiko steigt enorm. Bei strenger Auslegung des Gesetzestextes drohen hier bereits Geldbußen“, sagt Philipp Klusmeier vom Reifenfachdiscounter reifen.com. Ab ersten Mai 2006 sollen einfache Verstöße mit 20,- Euro bestraft werden. Richtig teuer wird es, wenn durch den Einsatz falscher Bereifung eine Behinderung anderer Verkehrsteilnehmer eintritt. Dies ist der Fall, wenn Fahrzeuge aufgrund schlechter Reifen bei kurzfristigen Wettereinbrüchen liegen bleiben und somit andere Verkehrsteilnehmer aufhalten. Hier drohen sogar 40,- Euro Geldbuße und ein Punkt in Flensburg. Der Reifenfachdiscounter reifen.com empfiehlt daher allen Autofahrern, ab Temperaturen unter sieben Grad Celsius generell auf Winterreifen umzurüsten.

Ab sieben Grad: Immer mit Winterreifen auf die Fahrt

„Gesetz hin oder her, immerhin geht es um die eigene Sicherheit. Da sollte kein Autofahrer am falschen Ende sparen“, erklärt Philipp Klusmeier. „Zudem wird der Reifenwechsel durch Fachbetriebe wie reifen.com heutzutage so leicht gemacht: Hinfahren, Reifen aussuchen und Montieren lassen – fertig! Darüber hinaus bietet reifen.com zum Beispiel in vielen Filialen einen günstigen Einlagerungsservice an, womit sich so manches Platzproblem lösen lässt“. Fazit: Ab sieben Grad stets mit Winterreifen auf die Fahrt!

Zurück nach oben

Weiterlesen
Schließen

reifen.com räumt mit haltlosen Argumenten gegen Winterreifen auf

Winterreifen-Muffel aufgepasst:

Bielefeld/ Hannover, 14. November 2005: Leider gibt es immer noch viele Autofahrer, die den Kauf von Winterreifen scheuen und somit ein hohes Unfallrisiko eingehen. Dabei werden häufig die interessantesten Argumente vorgebracht, sich gegen Winterreifen zu entscheiden. „Die Argumente gegen Winterreifen sind häufig aus der Luft gegriffen und zum Teil einfach falsch und irreführend“, sagen die reifen.com Geschäftsführer Olaf Sockel und Heiko Knigge. Seit je her bemühen sich die beiden Reifenexperten um eine profunde Aufklärungsarbeit zu diesem Thema und scheuen keine Kosten und Mühen, den Autofahrer die Bedeutung des Winterreifens immer wieder klarzumachen.

Reifen können über Leben und Tod entscheiden

Aus diesem Grund veröffentlichen die beiden Geschäftsführer von Deutschlands erstem Reifenfachdiscounter heute eine Liste mit den häufigsten Vorbehalten gegen Winterreifen sowie den entsprechenden Erklärungen, warum diese Argumente nicht haltbar sind. „Es ist wichtig, dass allen Autofahrern kommuniziert wird, wie wichtig Winterreifen für ihre eigene Sicherheit und die anderer Autofahrer ist. Als einer der Top-Anbieter im Reifenmarkt sehen wir es als unsere Pflicht an, für die Nutzung von Winterreifen zu kämpfen. Der Reifen ist nun mal das wichtigste Bindeglied zur Fahrbahn. Wird der Reifen den Anforderungen nicht gerecht, verkürzt sich der Bremsweg und das Unfallrisiko steigt beträchtlich. Ein Reifen kann im Extremfall über Leben und Tod entscheiden“, machen die beiden Reifenexperten klar. Außerdem kommt schon der kleinste Blechschaden meist teurer als ein Satz Winterräder.
Umso weniger können Sie es verstehen, dass sich viele Autofahrer die Nutzung von Sommerreifen im Winter „schönreden“. Und so sind sich die Manager in einem Punkt einig: Sparen beim Winterreifen ist Sparen am falschen Ende.

Service: Häufig aufgestellte Thesen gegen den Gebrauch von Winterreifen Neun wichtige Antworten für mehr Sicherheit im Straßenverkehr

Argument 1: Winterreifen sind zu teuer. Das ist nicht richtig. Winterreifen kosten nur noch kaum mehr als Sommerreifen. Während die Winterreifen aufgezogen sind, haben die Sommerreifen Pause und umgekehrt, sie halten also doppelt so lange.

Argument 2: Bei uns schneit es doch so selten. Winterreifen bieten nicht nur bei Schnee Sicherheit. Bereits bei Temperaturen unter 7°C sind Sommerreifen nicht mehr sicher, ihre Gummimischung wird dann zu hart und die Haftung nimmt ab. Winterreifen haften aufgrund ihrer speziellen Gummi-Mischung auch auf glatter oder nasser Straße und bieten somit deutlich mehr Fahrsicherheit.

Argument 3: Ich habe doch ABS und ESP. Die beste High-Tech-Ausstattung versagt, wenn die Reifen nicht den Straßenverhältnissen angepasst werden. Haben die Reifen nicht genügend Haftung, sprechen ABS und ESP viel zu spät an.

Argument 4: Wohin im Winter mit den Sommerreifen und umgekehrt. Zahlreiche Händler bieten mittlerweile Möglichkeiten zur Einlagerung von Sommer- und Winterreifen an. Für einen Betrag von sechs Euro pro Monat kann der Kunde seine Reifen unter optimalen Bedingungen bei reifen.com verwahren lassen.

Argument 5: Es wird doch geräumt und gestreut. Auch bei optimaler Organisation kann der Räum- und Streudienst nicht überall gleichzeitig sein. Zudem sind die Räumfahrzeuge nicht immer rechtzeitig unterwegs, denn der Schnee muss erst fallen bevor er geräumt werden kann. Hinzu kommt, dass auf Bundes-, Land-, Kreis- und Kommunalstraßen aus Kostengründen kein 24-Stunden-Winterdienst erfolgt.

Argument 6: Ich bin doch versichert. Das Unfallrisiko im Winter ist um ein sechsfaches höher. Unfälle sind äußerst ärgerlich, mit erheblichem Zeitaufwand verbunden und kosten immer Geld – ganz zu schweigen von Personenschäden.

Argument 7: Mit Winterreifen kann man nicht so schnell fahren. Grundsätzlich darf man mit Winterreifen genauso schnell fahren wie mit Sommerreifen. Die Höchstgeschwindigkeit ist abhängig von der Reifenmarkierung. Die meisten Winterreifen erlauben Höchstgeschwindigkeiten bis 190 km/h. Man kann ohne weiteres Winterreifen kaufen, die eine Höchstgeschwindigkeit bis 240 km/h zulassen. Abgesehen davon ist eine so hohe Geschwindigkeit im Winter sowieso zu gefährlich, seine Fahrgeschwindigkeit sollte man immer bewusst an die Witterungsverhältnisse anpassen.

Argument 8: Winterreifen sehen nicht so attraktiv aus. Neue Winterreifenmodelle können problemlos auf Alufelgen aufgezogen werden – und auch das Profil kann sich sehen lassen.

Argument 9: Der Spritverbrauch wird unnötig erhöht. Auch dieser Vorbehalt ist so falsch. Die weiche Gummimischung moderner Winterreifen sorgt für einen geringeren Rollwiderstand. Deshalb muss der Spritverbrauch nicht höher sein.

Fazit:

Entgegen vieler Vorbehalte ist man mit Winterreifen auf der sicheren Seite – auch im Flachland und bei trockener Straße. Je nach Fahrweise und Kilometerleistung halten Winterreifen gut sechs Jahre. Ihr Profil sollte vier Millimeter allerdings nie unterschreiten.

Zurück nach oben

Weiterlesen
Schließen

57 Prozent aller Autofahrer nutzen keine Winterreifen

reifen.com fordert: Mehr Sicherheit auf Deutschlands Straßen

Bielefeld/ Hannover, 18. Oktober 2005: Das Unternehmen reifen.com - Deutschlands erster Reifenfachdiscounter - warnt alle Autofahrer, die derzeit noch mit Sommerreifen fahren, vor einem immensen Unfallpotential. reifen.com empfiehlt, sich spätestens jetzt für einen Wechsel auf Winterreifen zu entscheiden.

Gefahren im Herbst meist unterschätzt

„Es ist in Anbetracht des extrem hohen Sicherheitsrisikos ernüchternd, dass immer noch rund 57 Prozent aller deutschen Autofahrer überhaupt nicht auf Winterreifen umrüsten. Als einer der führenden Anbieter ist es unsere Pflicht, auf die damit verbundenen Gefahren aufmerksam zu machen“, erklären Heiko Knigge und Olaf Sockel, Geschäftsführer von reifen.com. Gerade jetzt im Herbst, so die Manager weiter, unterschätzen die Autofahrer häufig das Gefahrenpotential, wenn Sie mit Sommerreifen weiterfahren: Die Temperaturen sinken, nachts gibt es bereits hier und da das erste Glatteis. Bereits ab sieben Grad verlieren Sommerreifen ihren Grip und das Unfallrisiko steigt an. Laub sorgt zusätzlich für rutschige Straßen. „Die Reifen müssen alle fahrdynamischen Kräfte wirksam auf die Fahrbahn übertragen. Gerade im Herbst und Winter haben wir es jedoch mit besonderen Witterungsverhältnissen zu tun, für die Sommerreifen einfach nicht geeignet sind. Besonders gefährlich wird es bei plötzlichen Winterreinbrüchen. Die meisten Autofahrer sind hier nicht vorbereitet und werden vom schlechten Wetter praktisch überrascht“, warnen Olaf Sockel und Heiko Knigge.

Winterreifen können über Leben und Tod entscheiden

Winterreifen hingegen, erklären die Reifenexperten weiter, verfügen über kältetaugliche Gummimischungen und ein spezielles Profil, was sich positiv auf die Hafteigenschaften des Reifens auswirkt. Das zahlt sich natürlich besonders bei Schnee und Eis aus, aber auch im Herbst, bei nasser und rutschiger Fahrbahn, haben Winterreifen einen wesentlich besseren Grip als Sommerreifen. Insbesondere der Bremsweg ist bei Winterreifen – so haben Tests bei einer Geschwindigkeit von 50 Km/h ergeben – um bis zu 22 Meter kürzer als beim Fahren mit Sommerreifen. Ein Abstand, der über Leben und Tod entscheiden kann!

Sommerreifen sind jetzt reif für den Winterschlaf
Der preiswerte reifen.com Einlagerungsservice


Als besonderen Service bietet reifen.com allen Autofahrern, die auf Winterreifen wechseln möchten, in einem Großteil der Filialen den speziellen und vor allem kostengünstigen „reifen.com-Einlagerungsservice“ an. Für einen Betrag von sechs Euro pro Monat kann der Kunde seine Sommerreifen unter optimalen Bedingungen bei reifen.com verwahren lassen. Die Sommerreifen werden in speziell zu diesem Zweck gebauten Räumlichkeiten bei für Reifen optimalen Temperatur- und Lagerbedingungen fachmännisch eingelagert. Im Frühjahr werden dann die Reifen wiederum von reifen.com gewechselt, und es können dann die Winterreifen entsprechend eingelagert werden. „Dieser Service wird von unseren Kunden gerne und häufig genutzt. Er ist nicht nur bequem, sondern sorgt auch dafür, dass die Reifen bestmöglich vor äußeren Einflüssen geschützt werden. Gerade für Autofahrer, die zu Hause nicht über so viel Platz verfügen, ist das sicherlich ein sehr sinnvoller und angenehmer Service sowie ein weiteres Argument, auf Winterreifen zu wechseln“, erklären Heiko Knigge und Olaf Sockel.

Attraktive Alufelgen von reifen.com sorgen für gute Optik

Wer sich für den Kauf eines Winterreifens entscheidet, muss keinesfalls auf eine ansprechende Reifenoptik verzichten. Reifen.com bietet je Fahrzeugtyp die passenden Alufelgen, auch für Winterreifen. Aluminiumkompletträder sind inzwischen zu ähnlichen Preisen erhältlich wie Stahlkompletträder. Neben den bekannten Vorteilen der Aluminiumfelge, bietet Sie zusätzlich eine bessere Optik. Darüber hinaus entstehen keine Zusatzkosten für Radzierblenden und Schrauben wie es bei Stahlfelgen meist der Fall ist. Hier können Kosten von 10 bis 30 Euro pro Rad anfallen. Ein Winterkomplettrad, bestehend aus Alufelge Ronal Typ R7 in 6,0 X 15 mit Continental 195/65 R15 91 T WinterContact TS810, kostet z.B. für einen VW Golf V pro Stück 114,00 Euro. Im Vergleich dazu, zahlt ein Kunde für ein Komplettrad mit Stahlfelge 6 J X 15 und dem selben Continental Reifen pro Stück 110,50 Euro, den Preis für Radzierblenden und Schrauben nicht mit inbegriffen. Lohnenswert allemal, denn an diesem Beispiel zeigt sich, dass Alufelgen mittlerweile günstiger sind als Stahlfelgen mit Original-Radzierblenden.

reifen.com Service für Autofahrer
neun Tipps für sicheres Fahren im Herbst


Tipp eins: Jetzt auf Winterreifen umsteigen: Warten Sie mit dem Wechsel auf Winterreifen nicht bis das erste Glatteis kommt. Bereits jetzt im Herbst steigt das Risiko mit Sommerreifen zu fahren exorbitant an. Darüber hinaus meiden Sie lange Wartezeiten, die häufig entstehen, wenn nach einem Kälteeinbruch der Ansturm auf die Reifencenter entsteht.

Tipp zwei: Überprüfung des Profils Ihrer Winterreifen: Haben Ihre Winterreifen noch genug Profil für den Herbst und Winter? Mindestens vier Millimeter Profiltiefe müssen es sein, ansonsten verlieren die Winterreifen Ihre positiven Eigenschaften. Am besten lassen Sie Ihr Profil beim kostenlosen Reifencheck in einer der zahlreichen reifen.com-Filialen testen, um wirklich sicher zu gehen.

Tipp drei: Besonnenes Bremsen bei rutschiger Fahrbahn: Überlegtes Bremsen verringert das Risiko eines Unfalls bei rutschiger Fahrbahn. Kalkulieren Sie die veränderten Bremsbedingungen in Ihre Fahrweise ein. Sollten Ihre Räder dennoch auf nasser Straße einmal blockieren, bleiben Sie besonnen: kurz bremsen, lösen und wieder sicher lenken.

Tipp vier: Ausreichend Abstand halten: Was hier einfach klingt entscheidet häufig über Leben und Tod. Besonders im Winter erfordert Straßenglätte einen großen Sicherheitsabstand, da der Bremsweg bei schlechten Witterungsbedingungen extrem verlängert wird. Halten Sie lieber zu viel, als zu wenig Abstand, Sie vermindern das Unfallrisiko somit beträchtlich.

Tipp fünf: Winterreifen bereits ab sieben Grad Celsius: Bereits bei einer Temperatur ab sieben Grad Celsius steigt das Unfallrisiko bei Sommerreifen an, da die Reifen hier bereits einen großen Teil ihrer Haftungseigenschaften verlieren. Verstärkt wird dieser Effekt nochmals durch Nässe und Laub auf der Fahrbahn. Deshalb heißt es schon jetzt im Oktober: Sommerreifen runter und Winterreifen drauf!

Tipp sechs: Vorsicht bei Temperaturen ab unter fünf Grad Celsius: Sinkt die allgemeine Außentemperatur auf fünf Grad Celsius oder tiefer ist besondere Vorsicht geboten. Oft tritt punktuell bereits Glatteis auf, besonders auf Brücken und an Waldrändern. Fahren Sie also besonders besonnen sowie vorsichtig und vor allem nicht zu schnell. Auch hier gilt: Winterreifen vermindern das Unfallrisiko nochmals beträchtlich.

Tipp sieben: Höhere Motorisierung erfordert eigene Lösungen: Besitzer von leistungsstarken Fahrzeugen der Mittel- und Oberklasse wollen auch im Winter sicher und sportlich unterwegs sein. reifen.com bietet auf diese Ansprüche genauestens abgestimmte Reifen, die optimalen Schutz vor Aquaplaning mit ausgezeichneter Spurtreue und direkter Kraftübertragung verbinden.

Tipp acht: Winterreifen nur beim Reifenspezialisten kaufen: Vertrauen Sie beim Kauf eines Winterreifens immer auf einen Spezialisten, der sich in diesem Fachgebiet besonders gut auskennt und sich tagein tagaus nur mit Reifen beschäftigt. So bietet Ihnen unter anderem reifen.com in 29 Filialen bundesweit eine fachkompetente Beratung, günstige Preise und exzellenten Service rund um den Winterreifen an.

Tipp neun: Vorausschauend Fahren: Fahren Sie im Herbst und Winter besonders vorausschauend, und kalkulieren Sie etwaige Fehler anderer Autofahrer von vornherein in Ihre Fahrweise mit ein. Setzen Sie sich niemals übermüdet und unter Alkoholeinfluss ans Steuer. Ihre Reaktionsfähigkeit ist hier stark eingeschränkt und das Unfallrisiko für Sie und Ihre Mitmenschen steigt exponentiell an.

Zurück nach oben

Weiterlesen
Schließen

Wenn der erste Schnee fällt, ist es schon zu spät

reifen.com empfiehlt: Jetzt schon auf Winterreifen wechseln

Bielefeld/ Hannover, 27. September 2005: Das Unternehmen reifen.com - Deutschlands erster Reifenfachdiscounter - empfiehlt allen Autofahrern bereits jetzt auf Winterreifen umzurüsten. „Viele Kunden wechseln erst dann von Sommer- auf Winterreifen, wenn es kalt wird oder schon der erste Schnee gefallen ist“, berichten Olaf Sockel und Heiko Knigge, Geschäftsführer von reifen.com. Für eine optimale Sicherheit im Straßenverkehr, so die Reifenexperten weiter, ist das jedoch viel zu spät.


Winterreifen bereits bei sieben Grad Celsius

Schon bei weniger als sieben Grad Celsius gefährden Sommerreifen die eigene Sicherheit, weil ab dieser Temperatur die Gummimischung eines Sommerreifens verhärtet. Die Folgen sind ein längerer Bremsweg und eine geringere Kurvenstabilität. Besonders bei rutschigem Untergrund erhöht dies das Unfallrisiko immens. Auch moderne Sicherheitssysteme wie ABS oder ESP können diesen Gefahren nicht entgegenwirken. Ein guter Grund frühzeitig von Sommer- auf Winterreifen zu wechseln. Denn: Der Winterreifen ist mit seiner speziellen Gummimischung flexibler und passt sich dadurch den rutschigen Untergründen besser an. Bei gebrauchten Winterreifen sollte man in jedem Fall aber auch einen Blick auf die Profiltiefe werfen. Sie sollte mindestens vier Millimeter betragen, um das volle Maß an Sicherheit gewährleisten zu können. Aktuelle Wetterinfos liefert der virtuelle Berater „Fritz Felge“ im Internet auf www.reifen.com.

Später Wechsel führt häufig zu langen Liefer- und Wartezeiten

Neben erheblich längeren Wartezeiten führt der späte Wechsel auf Winterreifen auch dazu, dass häufig die Wunschmarke oder das favorisierte Profil nicht mehr verfügbar sind. Trotz sorgfältiger Planungen von Reifenindustrie und Reifenhandel kommt es bei Winterreifen in jedem Jahr zu Lieferengpässen. Zu großen Schwankungen in der Nachfrage führen dabei nicht planbare Faktoren - wie plötzliche Wintereinbrüche, Verschiebungen bei Neuzulassungen von Kraftfahrzeugen oder Veränderungen im Verhalten der Verbraucher.

Und die gängigen Größen und beliebtesten Marken sind besonders schnell vergriffen. „Deshalb möchten wir unseren Kunden empfehlen, ihre Winterreifen frühzeitig zu kaufen. Die Auswahl ist dann noch groß und der gewünschte Winterreifen noch vorrätig“ so der Rat der beiden reifen.com Geschäftsführer.

Wichtige Kriterien beim Winterreifenkauf

Neben der Profiltiefe von mindestens vier Millimetern, die auf rutschigen Untergründen eine gute Haftung, Kurvenstabilität und kurze Bremswege gewährleistet, sollte man bei einem Neukauf auf die Beschriftung der Reifen achten. Die Buchstaben M+S, M.S oder M&S bedeuten „Matsch und Schneereifen“ und kennzeichnen die Wintertauglichkeit ebenso wie das Schneeflockensymbol. Eine Studie zum Thema Winterreifen mit rund 2000 befragten Personen ergab: Für 79 % Prozent der Käufer stand die Sicherheit des Produktes an erster Stelle, gefolgt von guter Qualität (74 %) und einem leistungsfähigen Profil (65 %) für optimalen Grip bei Eis und Schnee. Der Käufer sollte auch darauf achten, dass die Reifen sowohl bei Nässe als auch bei trockener Fahrbahn spursicher bleiben. Auch Kriterien wie Rollwiderstand und Verschleiß können bei der Kaufentscheidung den Ausschlag geben. Am besten ist, sich in Fragen der Fahrsicherheit von einem, Reifenhersteller unabhängigen, Experten des reifen.com Teams beraten zu lassen. Er findet nicht nur den optimalen Reifen, sondern bietet eine fachkompetente Beratung und qualifizierten Service rund um das Thema Winterreifen.

reifen.com: Ihr kompetenter Winterreifen-Berater

In bundesweit 29 reifen.com Filialen und im Internet unter www.reifen.com können sich die Kunden rund um das Thema „Winterreifen“ beraten lassen und die umfangreichen Serviceleistungen von reifen.com in Anspruch nehmen. „Bei uns liegen die Schwerpunkte auf besonders günstigen Preisen, kompetenter Fachberatung, großer Auswahl und schneller Lieferung“ erklären Olaf Sockel und Heiko Knigge ihr Erfolgsgeheimnis. „Außerdem haben wir unseren Fokus auf eine perfekt funktionierende Logistik gelegt. Sie ermöglicht es uns, auch in Hochzeiten wie im Frühjahr und Herbst unsere Reifen schneller liefern zu können.“ Dank dieser Leistungen verdankt reifen.com den Namen „Deutschlands erster Reifenfachdiscounter“ zu Recht.

Zurück nach oben

Weiterlesen
Schließen

reifen.com will Internetgeschäft in 2006 deutlich ausbauen

Wachstumstrend von 2005 soll in 2006 fortgesetzt werden

Bielefeld/ Hannover, 13. Februar 2006: Das Unternehmen reifen.com - Deutschlands erster Reifenfachdiscounter - will sein Internetgeschäft im Jahr 2006 deutlich ausbauen. Geplant sind unter anderem umfangreiche Aktivitäten im Bereich Onlinemarketing. „Der Internet-Reifen-Handel nimmt bereits jetzt einen recht großen Stellenwert ein und gewinnt bei unseren Kunden zunehmend an Bedeutung“, begründen die reifen.com Geschäftsführer Heiko Knigge und Olaf Sockel den geplanten Ausbau des Onlinegeschäftes. Allein im Jahr 2005 konnte reifen.com den Umsatz im eCommerce-Bereich um 40 Prozent steigern. Zudem ist reifen.com mit seinem Onlineshop mittlerweile einer der größten Reifenanbieter bei eBay - und das mit einem Bewertungsprofil von insgesamt 99,9 Prozent an positiven Bewertungen. Das Erfolgsgeheimnis: Allen voran die sehr günstigen Preise. So liegen Markenreifen bei reifen.com durchschnittlich rund 25 Prozent unter dem üblichen Handelspreis. Dazu kommt der schnelle Service sowie das überaus umfangreiche Sortiment. Weiterer Pluspunkt ist die sehr hohe Verfügbarkeit: Aufgrund einer ausgeklügelten Logistik kann reifen.com auch in den Hauptsaisonzeiten zumeist liefern, während bei der Konkurrenz die Lagerbestände bereits aufgebraucht sind.


Online Reifenhandel gewinnt an Bedeutung

Im Jahr 2006 strebt das Unternehmen an, den Umsatz im Onlinebereich nochmals um eine zweistellige Prozentzahl zu steigern. Dies entspricht dem allgemeinen Trend der Branche: Der Online-Reifenhandel gewinnt zunehmend an Bedeutung. "Die Kunden werden im Allgemeinen immer kritischer und preisbewusster - sie vergleichen vor einer Kaufentscheidung verschiedene Anbieter. Hier stellt das Internet eine einfache und gute Plattform dar, um sich einen Überblick zu verschaffen und bequem von zu Hause aus Reifen zu bestellen“, erklärt Philipp Klusmeier, Marketingleiter bei reifen.com. „Begünstigend wirkt sich aus“, so der Marketingexperte weiter, „dass immer mehr Menschen das Internet nutzen, mittlerweile rund 55 Prozent aller Deutschen - das entspricht etwa 35,7 Mio. Menschen über 14 Jahren“. So konnte auch reifen.com die Besuche auf dem Portal allein im Jahr 2005 um 38 Prozent steigern.

Marketingaktivitäten sollen Onlinegeschäft beflügeln

Die geplanten Marketingaktivitäten sollen diese Zahl nochmals deutlich steigern. Neben dem eingangs angesprochenen Ausbau der Onlineaktivitäten sollen auch klassische Werbemaßnahmen wie Haushaltswerbung, Printanzeigen, Groß-flächenplakate und Radio-Spots eingesetzt werden, um verstärkt Personen zu erreichen, die den Online-Reifenhandel bisher noch nicht kennen gelernt haben. „Wir werden sicherlich auch für die eine oder andere Überraschung sorgen und mit Werbeformen an den Markt gehen, über die die Branche bisher noch nicht nachgedacht hat. Mit solchen Aktionen wird sich www.reifen.com in den kommenden Jahren profilieren und seine Marktposition weiter ausbauen“, verspricht Philipp Klusmeier. Um dem eigenen Anspruch im Bereich des Kundenservice künftig gerecht zu bleiben, plant www.reifen.com für 2006 mindestens zehn Neueinstellungen, die ausschließlich für den Kunden- und Auftragsservice zur Verfügung stehen werden. Sämtliche Arbeitsplätze werden in Deutschland geschaffen. Damit unterscheidet sich reifen.com ganz deutlich von anderen Vermarktern, die gezielt Arbeitsplätze ins Ausland verlagern.

Starkes Wachstum auch im Filialgeschäft

Auch im Bereich des Filialgeschäftes – reifen.com besitzt mittlerweile bundesweit 29 Filialen - konnte reifen.com deutliche Umsatzzuwächse erzielen und gehört mittlerweile zu den Top-Playern im nationalen Reifenhandel. "Besonders das Wintergeschäft hat sich ausgesprochen erfreulich entwickelt. Das kalte Wetter und die geplante Winterreifenpflicht haben sich positiv ausgewirkt", so Heiko Knigge und Olaf Sockel. Für das Jahr 2006, so die Geschäftsleute weiter, gehe man auch in den Filialen von einem zweistelligen, prozentualen Umsatzwachstum aus. Den Grund für den anhaltenden Erfolg ihres Unternehmens sehen die Manager auch hier in den überaus günstigen Preisen, dem umfangreichen Sortiment und dem schnellen und kompetenten Service. Fazit: richtig gut, richtig günstig, www.reifen.com!

Zurück nach oben

Weiterlesen
Schließen

Vredestein siegte im Reifentest

09.09.2003. Die britische Automobilzeitschrift "Auto Express" hat zehn Reifenfabrikate mit Speedindex H getestet. Der Vredestein-Reifentyp Hi-Trac konnte den Test knapp vor dem ContiEcoContact 3 für sich entscheiden. Auf Rang 3 folgt Toyos Roadpro R610.

Quelle: Neue Reifenzeitung, 9. September 2003

Zurück nach oben

Weiterlesen
Schließen

Gummiwerke Fulda besorgt: "Restprofiltiefen immer schlechter"

04.04.2001. Seit 1995 veranstaltet der Reifenhersteller Fulda gemeinsam mit der Deutschen Verkehrswacht e.V. den "Deutschen Reifensicherheitstag", der jeweils von Mai bis Oktober in bis zu 270 deutschen Städten und Gemeinden durchgeführt wird. Mit dem weltweit von den Gummiwerken patentierten Laser-Messsystem "Profilometer" wird dabei pro Jahr an ca. 500.000 Fahrzeugen das Restprofil zehntelmillimetergenau abgetastet und dem Autofahrer der aktuelle Zustand per Messprotokoll sichtbar gemacht. Die kritische Profiltiefe, bei der eine Umbereifung empfohlen wird, liegt bei 3,5 mm. Ab 1,6 mm Restprofil greift der Gesetzgeber ein und droht mit einem Bußgeld von 300,00 DM pro Reifen. Auch der Versicherungsschutz wird in solchen Fällen eingeschränkt.


Während von 1995 bis 1999 die Zahl der Fahrzeuge mit einem Restprofil von unter 3,5 mm konstant bei 9 % lag, hat sich dieser Wert erstmals im Jahre 2000 signifikant verschlechtert. Bei der Laser Check Tour 2000 war der Anteil der Fahrzeuge mit erneuerungsbedürftigem Profil auf 13 % angestiegen. Eine im Februar 2001 durchgeführte statistische Nachuntersuchung im Rheinland an dort gebräuchlichen Sommerreifen bestätigte erneut, dass das Sicherheitsbewusstsein nicht besser geworden ist. Die Marke von 13 % hat sich bei der Nachkontrolle erneut dokumentiert.

Die Untersuchung bestätigt nachhaltig, dass Verbraucher offensichtlich die höheren Belastungen bei Heizöl und Benzin sowie die stärkeren Belastungen der öffentlichen Hand durch eine Spreizung des Ersatzbedarfes bei Neureifen kompensiert. Das Streben nach Erhöhung der Verkehrssicherheit - seit Jahren von maßgeblichen Verbänden und von der Politik gefordert - wird angesichts der neuesten Zahlen ad absurdum geführt. Autofahrer sparen da, wo es am wenigsten "auffällt" und nehmen dafür eine höhere Unfallgefahr durch Aquaplaning und Verschlechterung des Bremsweges in Kauf.

Quelle: Neue Reifenzeitung, 04/2001

Zurück nach oben

Weiterlesen
Schließen