Zum Wechsel von Sommer- auf Winterreifen und umgekehrt gehört eine korrekte Reifenlagerung. Durch diese sorgen Sie für eine längere Lebensdauer ihrer Reifen, wobei Sie nur wenige Grundregeln einhalten müssen.

Hier geht's zur professionellen Radeinlagerung bei reifen.com Werkstattpartnern.

Reifen lagernWie lagert man Reifen richtig?

Um die Reifen bereits vor der Einlagerung auf den folgenden Reifenwechsel vorzubereiten, empfiehlt sich die Markierung der Pneus und das Auffüllen mit einem halben Bar zusätzlichem Reifendruck. Damit die Lagerung überhaupt lohnt und Ihnen negative Überraschungen erspart bleiben, sollten Sie die Profiltiefe und das Eindringen von Fremdkörpern wie kleinen Steinen überprüfen. Diese können unbemerkt über Wochen und Monate hinweg für ein Entweichen der Luft sorgen.

Für die Lagerung selbst empfiehlt es sich, die einzelnen Reifen sauber übereinanderzulegen. Dies kann ohne Hilfsmittel im eigenen Keller oder in der Garage erfolgen, im reifen.com Shop erhältliche Felgenbäume helfen bei der exakten Positionierung. Der Standort sollte möglichst trocken sein und keinen hohen Temperaturschwankungen unterliegen - Bedingungen, die leider nicht für jeden Keller gelten.

 

Kann man Reifen falsch lagern?

Ja: Wenn der Lagerort Veränderungen an Luftfeuchtigkeit und Temperatur aufweist, steigt das Risiko, dass Ihre Reifen brüchig werden. Lagern die Reifen nicht sauber übereinander, drohen Verformungen auf der zu stark belasteten Seite, was die Reifenqualität erheblich schmälert.


Mit reifen.com Reifen lagern lassen

Wenn keine vernünftigen Voraussetzungen für eine eigene Reifenlagerung gegeben sind, wenden Sie sich an unsere Werkstattpartner. Sie verfügen über genügend Lagerplatz und bieten eine optimale Unterbringung Ihrer saisonal nicht benötigten Reifen für einige Euro pro Jahr an. Wenn Sie ihnen auch den regelmäßigen Reifenwechsel durchführen lassen, ist die Entscheidung noch sinnvoller.

Lassen Sie auch Ihre neuen Reifen direkt zum Werkstattpartner liefern.

Passen Sie bei Bedarf die Filter wie Reifengröße, Lastindex oder Geschwindigkeitsindex an, um passende Ergebnisse zu erhalten.