Mit einer Reifenpanne muss jeder Autofahrer rechnen, mit dem Platten lässt sich meist nicht mehr bis zur nächsten KFZ-Werkstatt fahren. Ein Notrad sollte deshalb stets im Kofferraum mitgeführt werden, um Ihr KFZ fahrfähig zu halten und eine Weiterfahrt bis zum Neukauf eines neuen, vollwertigen Reifen zu ermöglichen. Neben dem klassischen Reserverad als Notrad stehen Ihnen verschiedene Alternativen zur Auswahl.

Was sind Noträder?

Noträder sind besonders preiswerte und einfach gefertigte Räder, die Ihnen nach einem Reifenschäden die Weiterfahrt ermöglichen. Das Reserverad wird bei den meisten Fahrzeugen in einer speziellen Mulde im Kofferraum mitgeführt und ist in seinen Abmessungen kleiner als ein vollwertiges Rad. Durch die Montage des Notrades nach einem Platten können Sie mit gemäßigtem Tempo weiterfahren, um anschließend zu Hause oder bei einem Reifenhändler einen Neureifen zu montieren.

Vor- und Nachteile der Ersatzreifen

Mit einem Notrad bleiben Sie mobil und riskieren kein Sicherheitsrisiko, wenn Sie holprig auf der Felge weiterfahren. Da der Luftdruck bei modernen Pneus durch ein Reifendruck-Kontrollsystem elektronisch erfasst wird, wird das Fahrtrisiko frühzeitig erkannt und Sie können rechtzeitig auf das Notrad umsteigen.

Wesentlicher Nachteil ist die einfache Fertigung des Rades, dass Sie nur für kurze Strecken nutzen sollten. Es kann also nicht einen beschädigten Pneu komplett ersetzen und sollte niemals als vollwertiges Rad verstanden werden.

Welche Alternativen zum Notrad gibt es?

Neben dem Notrad als Ersatzreifen können Sie sich für andere Alternativen für eine sichere Weiterfahrt entscheiden. Zu diesen gehören:

  • vollwertiger Ersatzreifen: Dieser ist etwas teurer als ein einfaches Notrad, kann nach der Montage jedoch dauerhaft mit den gewohnten Fahreigenschaften verwendet werden.
  • Runflat Reifen: Dieser spezielle Reifentyp ist etwas teurer als gewöhnliche Sommer- oder Winterreifen. Bei einem Platten sind die Reifen noch etwas fahrfähig, so dass kein direkter Austausch erfolgen muss.
  • Pannenset: Mit diesem speziellen Equipment wird der beschädigte Reifen wieder temporär funktionsfähig gemacht.